Baby

Lasst ihr eure Babies gegen Rotaviren impfen?

  • 18.05.17 - 16:29

    Lasst ihr eure Babies gegen Rotaviren impfen?

    Die Frage steht schon oben. Wir sind sehr unsicher wegen der Impfung (unser Sohn ist 4 Wochen alt). Eure Meinungen/Erfahrungen würden mich interessieren.
    Meine Hebamme ist gegen die Impfung. Unser Kinderarzt würde impfen, aber nur, wenn außer uns (Mama und Papa) noch jemand anderes den Kleinen abbusselt.

    Danke!

    Antworten  0
    • Hallo ich hab meine impfen lassen. Ich hab von einer Bekannten gesagt bekommen wie schlecht es ihrer Tochter mit Rota ging. Ok meine Hebamme ist generell gegens impfen aber sorry da hat sie meiner Meinung nicht mitzureden.
      Lg

      18.05.17 - 16:38

      Wir haben beide Kinder voll durch impfen lassen, bis auf diese eine. Beim ersten gab es sie noch nicht und beim zweiten war/ist kein weiteres Kind im Haus, bei dem er sich anstecken könnte. Wenn wir jetzt ein weiteres Kind bekommen, würden wir wahrscheinlich impfen, da wir dann ein Kindergarten Kind im Haus haben.

      LG #winke

      Ich habe keines meiner Kinder gegen Rotaviren impfen lassen und auch Baby Nr. 3 wird nicht dagegen geimpft.
      Eine Impfserie deckt nicht alle Stämme ab!


      • Da der "Schutz" laut RKI nur ca. 2-3 Jahre anhält und aus wissenschaftlicher Sicht frühstens Dreijärige und davon nur 1% sich später an Bruchstücke ihrer Kindheit erinnern können, kann man davon ausgehen, dass du älter warst und demnach wohl auch trotz Impfung erkrankt wärst, eben, weil die Wirkung schnell nachlässt. Da die Muttermilch einen hohen Anteil an IgA beinhaltet, welche eine natürliche und wichtige Abwehrfunktion gg Darmerreger haben, ist der Säugling bestens geschützt. Wenn geimpft wird, sollte sogar die Muttermilch verworfen werden und zugefüttert werden, da genau diese Antikörper das Impfvirus angreifen und die Wirkung abschwächen. Desweiteren können geimpfte Säuglinge durch den Lebendimpfstoff erkranken und das Virus an Geschwisterkinder oder Eltern/Großeltern übertragen, wenn diese ein schwaches Immunsystem haben. Aus selbigen Grund wurde in Deutschland übrigens die Schluckimpfung vor Jahren vom Markt genommen. Weil Geimpfte an Polio erkrankten bzw. als Virusausscheider nach der Impfung auch andere anstecken konnten. Und nun darf man sich sogar die Frage stellen, warum ausgerechnet dieser Impfstoff noch in der 3. Welt angewendet wird und Polio dort nicht in den Griff zu bekommen ist....soviele unterernährte, immungeschwächte und kranke Kinder, und dann schön den Lebendimpfstoff rein...! Bei manchen Dingen ist es gut zu hinterfragen, Impfungen gehören mMn dazu! Lg

      Hallo,

      unsere Große haben wir impfen lassen, sie war sehr leicht damals bei der Geburt (trotz Geburt nach ET, hatte sie nur 2,5kg) und die KiÄ meinte, es wäre schon gefährlich, wenn sie Rota bekäme wegen ihres geringen Gewichts. Die anderen beiden haben wir nicht impfen lassen, waren normal gewichtig. Aber im Endeffekt hätten sie es ja eher bekommen, da die Große in die KiTa ging und ich mehr unterwegs war mit ihnen (Turnen, Spielgruppen usw.), nun ja, es hat keiner der drei bisher gehabt. Aber die Große hat die Impfung auch gut vertragen.

      LG

      18.05.17 - 18:17

      Hallo,

      Ich lasse alles impfen!
      Mein Sohn hat immer alles gut vertragen.

      Keine kleinen Kinder im Haus zu haben zählt für mich nicht....

      Man kann sich an jedem Einkaufswagen oder so Krankheiten einfangen....

      Lg

      • genau so sieht es aus !!! und ehe man sich versieht haben die kleinen was. habe es jetzt selber erlebt

        mausi mit 9 monaten windpocken gekriegt. jeder hans und franz grabbelt an ihr rum wenn wir einkaufen sind das ist echt schlimm. gucken reicht den leuten nicht :-( hauptsache mal baby angefasst *wut*

        19.05.17 - 10:24

        So ist es! Unser Hausarzt sagt auch immer, es gibt im Alltag nichts "infektiöseres" als Einkaufswagen, Türgriffe etc., da sich leider viele Menschen nicht regelmäßig die Hände waschen (beobachtet man ja leider selbst auf öffentlichen Toiletten häufig) bzw. in die Hände niesen und husten.
        Auch wir impfen alles, am Anfang mit etwas Bammel, aber die beiden ersten Impfungen hat unser Kleiner sehr gut vertragen.
        Wir mussten gerade wegen etwas anderem zwei Tage im Kinderkrankenhaus verbringen, und spätestens da ist man froh, wenn das Kind so gut geschützt ist wie es eben geht.

      18.05.17 - 18:21

      Meine 3 sind alle nicht geimpft gg rota, beim ersten gabs die noch nicht, und ich finde man muss nicht alles mitmachen ... andere Impfungen sind wichtiger.
      Gegen Windpocken möchte ich auch nicht impfen, wobei das jetzt echt blöd ist wenn alle anderen geimpft sind :-(

Top Diskussionen anzeigen

Passende Artikel aus unserem Magazin