Tipps für eine überzeugende Ausstrahlung

Haben Sie Charisma?

Wenn ein Mensch einfach einnehmend auf seine Umwelt wirkt, sagt man, er habe Charisma. Was macht Charisma aus und kann man es sich eigentlich aneignen?

Autor: Stéphane Etrillard und Chris Mulzer
Seitenanfang

Eine 'Gnadengabe' als Erfolgsfaktor

Frau vor Spiegel
Foto: © panthermedia.net/ Philippe Ramakers

Haben Sie Charisma? Wenn ja, dann gehören Sie zu den Menschen, die eine außergewöhnliche Fähigkeit haben, andere Menschen mit ihrem beeindruckenden Wesen auf unerklärliche Weise für sich einzunehmen. Wenn nein, dann wird es Zeit, über Ihre Ausstrahlung und Wirkung auf andere nachzudenken. Denn von der persönlichen Ausstrahlung hängt ganz wesentlich der berufliche und private Erfolg ab.

Die Soziologie spricht von Charisma (griechisch = Gnadengabe) als Form der Herrschaft, die sich durch göttliche Berufung oder unerklärliche außergewöhnliche Begabung des Herrschenden legitimiert.

Andere Menschen fühlen sich von charismatischen Persönlichkeiten auf unerklärliche Weise angezogen, vertrauen ihnen und lassen sich von ihnen führen. Rational nachvollziehbare Fähigkeiten und Leistungen der Führungspersönlichkeitsspielen dabei eine untergeordnete Rolle. Dieser Bann dauert solange an, bis der Verstand des Anhängers gegenteilige Informationen aufnimmt und sich verweigert. Das erleben wir tagtäglich privat und im Beruf z. B. bei Politikern, deren Machtposition eher an Charisma denn an ein besonderes Programm gebunden ist.

Kann ich lernen, charismatisch zu wirken?

Charisma ist nach Auffassung von Psychologen eine Folge von instinktiven Impulsen aus unserem Stammhirn. In der Sozialpsychologie herrscht die Meinung vor, dass ein Mensch jedoch nicht mit Charisma geboren wird. Das heißt, jeder Mensch kann lernen, charismatisch zu wirken. Dafür gilt es, die ruhenden Ressourcen in sich zu erkennen und zu aktivieren.

Fest steht: Menschen mit Charisma werden in der beruflichen Laufbahn bis heute häufig bevorzugt. Sie sind auch im privaten Bereich erfolgreicher. Viele Politiker, Manager, Musiker, Sportler, Schauspieler zum Beispiel können ihre Fähigkeiten im Direktkontakt mit anderen Menschen mit maximalem Effekt einsetzen. Sie gelten als gereifte Persönlichkeiten, die es verstanden haben, ihre (ruhenden) Ressourcen zu fördern und ihre Fähigkeiten in den wichtigsten Kompetenzbereichen der emotionalen Intelligenz zu vervollkommnen.

Sie verkörpern Selbstbewusstsein, Ruhe und Gelassenheit, sprich Selbststeuerung, Lebendigkeit und Motivation, Einfühlungsvermögen und soziale Kompetenz. Das macht sie so sympathisch, anziehend, überzeugend und erfolgreich. Charismatische Menschen wissen in kritischen Situationen mit Blickkontakt und Stimmpräsenz zu arbeiten, kennen ihre Stärken und Schwächen sowie ihre Wirkung auf andere. Sie haben ihren eigenen Stil entwickelt und schöpfen ihre Energie aus einer positiven Einstellung zu sich selbst und zu anderen und besitzen darüber hinaus eine tiefe innere emotionale Gelassenheit.

10+1 Tipps, wie Sie noch charismatischer auftreten können

  • 1. Entwickeln und leben Sie Ihren eigenen Stil! Wer eine positive Einstellung zu sich selbst hat, wirkt auf andere sympathischer als die billige Kopie einer anderen Person.
  • 2. Seien Sie nach Möglichkeit authentisch! Sicher kann man nicht in allen Lebenslagen sein Inneres nach außen kehren - doch eine Person, die echt ist, ist überzeugender als ein Schauspieler.
  • 3. Strahlen Sie Ruhe und Gelassenheit aus! Nutzen Sie in besonderen Stress-Situationen beispielsweise Atem- oder Entspannungstechniken, um Ihre Nervosität in Grenzen zu halten.
  • 4. Sensibilisieren Sie sich für Ihren internen Dialog. Der Dialog mit sich selbst entscheidet wesentlich über Ihre charismatische Wirkung, ob Sie es wollen oder nicht!
  • 5. Achten Sie auf Ihre Emotionen und analysieren Sie bei unklaren Situationen den Grund, z. B. für ein Störgefühl.
  • 6. Suchen Sie den Kontakt zu anderen Menschen und verbessern Sie Ihre soziale Kompetenz! Charismatische Persönlichkeiten haben keine Scheu vor der Nähe zu anderen und befinden sich im regen Austausch mit Ihrer Umwelt und anderen Personen.
  • 7. Arbeiten Sie an Ihrer Körpersprache! Wenn Ihre nonverbale Kommunikation mit den Inhalten des Gesagten übereinstimmt, können Sie andere noch besser mitreißen. Bevor Sie eine Rede halten, können Sie Ihren Auftritt beispielsweise mit einer Videokamera aufnehmen - und auf dieser Basis verbessern.
  • 8. Halten Sie im Gespräch Blickkontakt! So signalisieren Sie Selbstbewusstsein und Aufgeschlossenheit.
  • 9. Geben Sie anderen Menschen das Gefühl, dass sie sich in Ihrer Nähe wohlfühlen können. Charismatische Menschen schaffen es, Ihre Mitmenschen ein Gefühl von Wärme und Wohlbefinden spüren zu lassen.
  • 10. Sorgen Sie dafür, dass Ihr Outfit Ihre Stärken unterstreicht und zu Ihrer Botschaft passt! Das äußere Erscheinungsbild gehört mit zur nonverbalen Kommunikation. So ist ein indischer Guru mit Bart und Flattergewändern sicherlich noch überzeugender als mit Kurzhaarfrisur und Nadelstreifen.
  • 11. Trainieren Sie Ihre Stimme, um Ihre Präsenz zu verstärken! Die Stimme ist ein wichtiges Instrument, um andere zu führen und Begeisterung hervorzurufen. Auch an einer hohen, kalten oder schneidenden Stimme können Sie arbeiten - deshalb holen Sie das Beste aus sich heraus!

Die Autoren Stéphane Etrillard und Chris Mulzer zählen heute im deutschsprachigen Raum zu den innovativsten Persönlichkeitstrainern.

Weitere Informationen unter www.etrillard.com


Foren zum Thema

Unsere Partner
  • SteriPharm Folio
  • Pampers
  • Nestle Bebe
  • Eltern Grußkarten
  • Vorname.com
  • Schöner Wohnen Shop