Mit Geld nicht zu kaufen

Was sich Mütter zu Weihnachten wirklich wünschen

Einen Heiratsantrag vom Kindsvater, kein Bauchweh mehr im Job, ein Erdbeer-Crêpe mitten im Winter - was Mütter sich wirklich zu Weihnachten wünschen, hat oft nichts mit Geld zu tun!

Autor: Gabriele Möller
Seitenanfang
Mütter geheime Weihnachtswuensche
Foto: © fotolia.com/ Alliance

"Ich hab' doch alles! Ich wünsche mir nur, dass ihr lieb seid!" Diese Antwort von Müttern auf die Frage "Was wünschst du dir denn?" entmutigt schon seit Generationen Kinder und auch Partner, die nun verzweifelt ein Geschenk finden müssen.

Doch hinter dieser gefürchteten Antwort steckt eine Wahrheit, um die man auch im Shopping-Marathon der Vorweihnachtszeit nicht herum kommt: Was wir uns tief drinnen wünschen, hat oft nichts mit einem schnelleren Laptop oder einer automatischen Espressomaschine zu tun. Ein Ranking der geheimsten Weihnachtswünsche von Müttern:

1. Feiern statt fiebern!

"Meine einzigen Wünsche dieses Jahr sind, dass wir Weihnachten bei voller Gesundheit verbringen - und nicht wieder 'Krankenhaus-Hopping' machen müssen, weil eines der Kinder krank ist und der diensthabende Arzt in der Notfallpraxis das an Heiligabend nicht behandelt", hofft eine urbia-Userin in unserem Forum Weihnachten. Hier werden viele Frauen spontan einstimmen, denn vor allem bei Kleinkindern ist die winterliche Infektdichte oft extrem hoch. Da hat die Frage, ob es das Kind auch an den Feiertagen erwischt, durchaus etwas von einem Lottospiel.

2. Gute "Vibes" mit den Lieben

Dass mit den Lieben alles wieder gut wird - ein Wunsch mit besonders vielen Variationen: "Ich wünsche mir meine beste Freundin zurück" ist ebenso zu finden wie: "Ich wünsche mir, dass sich meine Probleme mit der Mutter von meinem Freund lösen" oder: "Ich wünsche mir, dass meine Ehe in Ordnung kommt und ich mit meinem Mann wieder glücklich sein kann." An solche Probleme denkt eine andere Userin noch nicht, die hofft, "dass mich mein Schatz endlich fragt, ob ich ihn heiraten möchte." Wesentlich unromantischer sind da zwei Frauen, die sich wünschen, "dass mein Freund einen Geistesblitz in Sachen Aufräumen kriegt!" und, "dass mein Mann mehr Zeit hat - denn er sollte eigentlich ein paar Sachen in der Wohnung machen!" Eine andere Mutter wünscht sich, "dass jemand Bestimmtes von einem Ufo entführt und nie mehr zurückgebracht wird!"

3. Ein glückliches Kind

Das Glück des eigenen Kindes gehört ebenfalls zu den größten immateriellen Wünschen von Müttern. "Ich wünsche mir, dass mein Sohn Freude an der Schule hat und selten Probleme dort bekommt", schreibt eine Frau, und eine andere postet bedrückt: "Meiner Tochter wünsche ich, dass sie sich entspannter auf die Kita freut und nicht mehr beim Abgeben weinen muss". Eine berufstätige Mutter postet schlicht: "Ich wünsche mir mehr Zeit mit meiner Tochter!"

4. Kein Bauchweh mehr im Job

Auch die Zufriedenheit im Beruf gehört zu den Dingen, die Geld nicht kaufen kann: "Ich wünsche mir einen neuen Job, der mir Spaß und keine Bauchschmerzen mehr macht", schreibt eine Frau, und eine weitere, "dass ich einen einfachen Start in der neuen Firma habe und als Frau dort akzeptiert werde." "Mein größter Wunsch ist, dass ich auf eine meiner Bewerbungen eine Zusage mit super Arbeitszeiten bekomme", postet auch eine urbia-Userin hoffnungsvoll. Eine Stufe mehr auf der Karriereleiter darf ebenfalls sein: "Meine Fortbildung gut zu bestehen, obwohl ich mit Job und Kindern kaum Zeit zum Lernen habe" - das wünscht sich Physiotherapeutin Sophia aus Karlsruhe.

5. Erdbeeren auf Puderschnee

Auch unscheinbare Dinge können großes Weihnachtsglück bedeuten: "Ich wünsche mir von meinem Mann seit Jahren immer Erdbeeren, mehr möchte ich nicht", erzählt eine urbia-Userin. "Abends wenn die Kleine im Bett ist, wird ein Weihnachtsfilm angemacht, und ich mache Crêpes mit Erdbeeren und Nutella." "Man bereitet sich wochenlang vor, und dann ist das Fest so schnell vorbei", findet eine Userin, die sich deshalb wünscht, "dass die weihnachtliche Stimmung länger anhält." Weniger bescheiden ist ein Wunsch, bei dem offenbar das "Sams" die Hand geführt hat: "Ich wünsche mir eine Wunschmaschine, möglichst in azurblau und mit Goldkante!", postet eine Frau augenzwinkernd.

6. Nochmal Kind sein dürfen

Der Alltag mit Kindern und Job verscheucht sie oft: die Lebensleichtigkeit und Unbeschwertheit. Viele Eltern hätten dieses Gefühl gern zurück: " Ich wünsche mir, ein Mal mit meinem Sohn zu tauschen: einen Tag wieder ein Kleinkind sein und verwöhnt werden, das wäre doch was Feines ", seufzt eine Mutter. Dieser Wunsch kann für Erwachsene immerhin indirekt erfüllt werden: "Ich freue mich jedes Jahr wie ein Kind, wenn meine Kinder zur Tür hereinkommen und mit leuchtenden Augen den geschmückten Weihnachtsbaum bestaunen. Das ist mein Weihnachtsgeschenk!", erzählt eine Userin.

7. Tschüss Schwangerschaftspfunde!

Eine ganz wichtige Zutat fürs Weihnachtsglück: die Gesundheit - die eigene, aber auch die der Familie. "Der ganz geheimste Wunsch: dass es nicht das letzte Weihnachten mit meinem Papa sein wird", schreibt eine Frau, und eine andere postet: "Ich möchte, dass meine beste Freundin ihren Krebs besiegt und wir noch ganz lang etwas voneinander haben!" Profaner ist da der Weihnachtstraum einer Userin, die aber vielen Müttern aus der Seele spricht: "Ich wünsche mir, dass ich meine Schwangerschaftspfunde gut wieder los werde!"

8. Wohliges Weihnachtsgefühl im Bauch

Festtage, die die Seele wärmen - sie sind ebenfalls ein Favorit bei den Herzenswünschen. "Ich würde mir ein Weihnachten wünschen, wo ich das wirkliche 'Weihnachtsgefühl' wieder habe", schwärmt eine Mutter. "Ich möchte einfach auch mal zu Weihnachten eingeladen werden. Aber es bleibt immer alles an mir hängen", klagt eine andere. Eine Userin fragt voller Sehnsucht: "Kennt Ihr auch die schönen Weihnachtsbilder: Sterne, Schnee, ein Häuschen, durch dessen Fenster warmes Licht dringt? So ein Weihnachten hätte ich gerne mal - und kein Gehetze wegen Weihnachtsgeschenken!" "Ich wünsche mir, dass meiner Schwester und mir der Braten wieder so gut gelingt, wie im letzten Jahr", hofft eine urbia-Userin, bei der das Weihnachtsglück auch durch den Magen geht.

9. Kurzurlaub von der Pflicht

Mal Urlaub machen zu dürfen von allen Pflichten und Sorgen mit Job und Kind - darum würden viele Eltern den Weihnachtsmann gern bitten. Auch eine urbia-Userin wünscht sich "ein paar Tage Urlaub, die ich nur für mich habe." Und eine andere sieht das genauso: "Am meisten wünsche ich mir, die Kinder mal übers Wochenende abzugeben und einen Wellnessurlaub zu machen oder in eine fremde Stadt zu fahren."

10. Wunschlos glücklich sein!

Einfach wunschlos glücklich zu sein - ein unerfüllbarer Weihnachtswunsch? Nicht unbedingt: "Solang du nach dem Glücke jagst, bist du nicht reif zum Glücklichsein!", verriet Hermann Hesse das Geheimnis, dass nur glücklich wird, wer sich an dem freut, was er hat - anstatt zu leiden an dem, was er nicht hat. Hier und da gibt es Menschen, die das schaffen. "Ich bin wunschlos glücklich. Das liegt wohl daran, dass ich das Gefühl habe, alles zu haben, was ich brauche. Das ist nicht löblich und verdient auch keinen Respekt - ich habe halt Glück gehabt", postet ein weiblicher Glückspilz.

Foren zum Thema

Unsere Partner
  • SteriPharm Folio
  • Pampers
  • Nestle Bebe
  • Eltern Grußkarten
  • Vorname.com
  • Schöner Wohnen Shop