Haushalt

Die meisten Kinder helfen mit

Die meisten Kinder müssen im Haushalt mithelfen, so das Ergebnis einer Umfage. Allerdings werden die Mädchen noch immer stärker dazu herangezogen als Jungen.

Seitenanfang
Kinder helfen Haushalt

Putzen, Staub saugen, im Garten helfen - fast alle Kinder zwischen neun und 14 Jahren in Nordrhein-Westfalen müssen im Haushalt anpacken (97 Prozent). Das ergab eine repräsentative Umfrage, das LBS-Kinderbarometer.

Nur drei Prozent der Kinder sagen, dass sie nie im Haushalt helfen müssen, der Rest ist in unterschiedlicher Intensität eingebunden. Dabei sind Mädchen nach eigenem Bekunden etwas öfter gefordert als Jungen. Am häufigsten wird der Nachwuchs herangezogen, wenn es darum geht, das eigene Zimmer zu putzen, sich um die Haustiere zu kümmern, den Müll nach draußen zu bringen und Staub zu saugen. Seltener warten Pflichten wie Auto waschen, Spülen oder das Aufpassen auf eigene Geschwister.

Nach eigener Einschätzung sind Kinder Alleinerziehender ebenso in die Hausarbeit eingebunden wie Kinder in Zwei-Eltern-Familien. Eine höhere Beanspruchung im Haushalt konnten die Wissenschaftler bei der Auswertung der Antworten jedenfalls nicht feststellen. Kinder aus ausländischen Familien werden dagegen häufiger durch Haushaltspflichten beansprucht als ihre deutschen Altersgenossen, wobei auch hier die Mädchen stärker herangezogen werden als die Jungen. Insgesamt beeinträchtigt die Mitarbeit im Haushalt das Wohlbefinden der Kinder und Jugendlichen nicht, so Brigitte Niemer, Projektleiterin der LBS-Initiative "Junge Familie".

Lesen Sie dazu auch:
Sind unsere Kinder zu verwöhnt?

Foren zum Thema

Unsere Partner
  • SteriPharm Folio
  • Pampers
  • Nestle Bebe
  • Eltern Grußkarten
  • Vorname.com
  • Schöner Wohnen Shop