Gruselgarantie

Halloween-Party

Sie können sich spontan doch nicht dem Grusel-Trend entziehen? Nichterfahrene Halloween-Partyveranstalter bekommen hier jede Menge Einsteigertipps: Für Kostüme, das Buffet, Spiele für kleinere Kinder und das ultimative Gruseln...

Autor: Gabriele Möller
Seitenanfang

Schaurig-schöne Tipps für Halloween-Anfänger

Mädchen Halloween Party
Foto: © fotolia.com/ fotoskaz

Macht auch Ihr Kind Luftsprünge beim Gedanken an eine gruselig-fröhliche Halloween-Party? Und gehören auch Sie zu den Eltern, die diesen neuen deutschen Feiertag, dieses Mittelding zwischen Karneval und St. Martin, noch eher misstrauisch betrachten? Wir haben schaurig-schöne Tipps für Halloween-Unerfahrene, wie man mit wenig Mitteln und viel Fantasie erreicht, dass an diesem Abend ein garantiert geisterhaft-fröhliches Kindergekicher in den häuslichen Mauern widerhallt. Damit sich alle jungen "Gespenster" noch lange an dieses Spektakel erinnern...

Ein gruseliges Kostüm ist ein Muss

Halloween ist die Nacht der Geister, Gespenster, lebenden Toten, schwarzen Magier und anderer Wesen der Dunkelheit. Haben Sie also gerade über ein Cowboykostüm für Ihren Nachwuchs nachgedacht, vergessen Sie’s gleich wieder. Denn es soll ja richtig unheimlich und gruselig im heimischen Partykeller zugehen, das ist Ehrensache. Wenn Sie nähen können, besorgen Sie sich schwarze, weiße, dunkelblaue oder blutrote Stoffe und lassen Sie Ihrer Kreativität freie Bahn: Schwarze Trikots mit weißem Gerippe, Hexen- und Gespenstergewänder, schwarze Zauberhüte und -umhänge, Drachenkostüme, Vampir-Mäntel – die Palette ist groß und sicher fällt auch Ihnen noch etwas ein, dass die Horrornacht für Ihren Nachwuchs so richtig schön gruselig werden lässt.

Reichen Ihre Nähkünste nicht gar so weit, müssen Sie einfach mehr Wert auf schaurige Schminke legen und bei dem Kostüm entweder auf Fertigware (zum Teil schon recht preiswert in den großen Kaufhäusern erhältlich) setzen oder auf „gespenstische“ Bettlaken oder alte Oberhemden zurückgreifen. Auch eine einfache Kombination zum Beispiel aus schwarzer Hose und schwarzem Riesen-T-Shirt ist ausbaufähig, wenn das Gesicht toll geschminkt ist. Decken Sie sich also reichlich mit Party-, Theater- oder Karnevalsschminke ein und überlegen mit Ihrem Kind, wie Sie sein harmlos-pausbäckiges Tagesgesicht in eine freche Geisterfratze verwandeln könnten: Rote Augen, weißes Gesicht, schwarzer Mund oder vielleicht eine Werwolf-Fratze – man muss einfach loslegen und verschiedene Effekte ausprobieren.

Damit die Geister nicht gähnen

Ihr Kind sieht nun ganz schrecklich und richtig gruselig aus und ist hoch zufrieden? Dann können Sie sich der weiteren Planung der Halloween-Party widmen. Vielleicht haben Sie den entsprechenden Raum schon mit Geistern (aus weißen Tüchern, die über Luftballonköpfe gezogen und darunter gebunden werden) oder dicken schwarzen Wollspinnen geschmückt. Damit die jungen Gespenster sich nicht langweilen, muss jedoch auch ein wenig Programm vorbereitet sein. Anfangen könnte man zum Beispiel mit dem traditionellen Bettel-Rundgang in der Nachbarschaft, sobald alle kleinen Gäste eingetroffen sind. Da das aus dem anglo-amerikanischen Raum stammende Halloween bei uns noch recht neu ist und man nicht überall Verständnis erwarten kann, sollten Sie vorher abgeklärt haben, wo die Kinder vorbei kommen dürfen. Die Kinder klingeln, rufen einfach energisch ein paar Mal „Süßes oder Saures!“ und drohen mit Streichen. Daraufhin werden ihnen die verlangten Leckereien meist widerstandslos übergeben.

Ist die ganze Bagage schwer beladen und vergnügt wieder bei Ihnen eingefallen, kann die eigentliche Party steigen. Gespenster und Vampire im Teenie-Alter bevorzugen meist die übliche Disco-Musik und fröhlichen Geistertanz im Party-Keller (OHNE die kontrollierenden Augen der Eltern...). Ein kleines (am liebsten vitaminarmes und kalorienreiches) Buffet, umrahmt von beleuchteten Kürbissen , sorgt dafür, dass verlorene Energie wieder aufgefüllt werden kann.

Fröhliches Geisterraten

Jüngere Nachtwesen brauchen dagegen etwas mehr Programm. Für sie eignen sich Spiele, bei denen es auch etwas zu gewinnen gibt (am besten kleines Spielzeug). So könnten Sie zum Beispiel drei einfache Schatzkarten zeichnen. Die Kinder werden in drei kleine Gruppen aufgeteilt. Im Keller, im Garten, in der Garage, auf dem Dachboden oder einfach irgendwo im Haus sind die drei „Schätze“ in einer kleinen Kiste versteckt. Alles ist dunkel und wird nur durch Windlichter in Kürbisform erhellt. Nun wird ausgelost (z.B. mit Zettelchen in einem Zauberhut), welche Gruppe welche Schatzkarte erhält. Je ein Erwachsener macht sich nun mit einer Kindergruppe und der Taschenlampe auf die geheimnisvolle Suche nach ihrem Schatz. Alle beginnen gleichzeitig. Die Gruppe, die ihren Schatz zuerst gefunden hat, ruft laut und erhält noch einen kleinen Extra-Preis. Natürlich sollten alle Schätze gleichwertig sein und für jedes Gruppenkind ein eigenes Spielzeug enthalten, damit keine Enttäuschung aufkommt.

Sie können auch andere beliebte Partyspiele für Kinder einfach auf Halloween zuschneiden. Zum Beispiel kann man die Geschmacksnerven der kleinen Halloween-Gäste in einem kleinen Wettbewerb testen: Bereiten Sie zwei Gruppen von Nahrungsmitteln vor, und zwar – passend zu Halloween - süße und saure. Die Kinder bekommen nun der Reihe nach die Augen verbunden und dürfen eine fest gelegte Anzahl von Happen probieren. Sie müssen erraten, um was es sich handelt. Wer die meisten Treffer hat, bekommt den ersten Preis. Das klingt leicht? Probieren Sie es selbst. Sie werden sehen, dass Sie auch die einfachsten Geschmäcker zwar wieder erkennen, aber oft nicht einordnen oder benennen können. Doch auch das Ertasten und Erraten eines anderen Gespensts mit verbundenen Augen ist eine gute Unterhaltung für junge Geister. Zwischendurch kann man auch bei Kerzenlicht eine gruselige Geschichte vorlesen, die zum Alter der kleinen Gäste passt.

Bei allem Gruselspaß sollte natürlich eines absolut tabu sein: Auch wenn Ihnen der Gedanke lustig erscheint, verzichten Sie darauf, sich zu verkleiden oder zu verstecken und die Kinder im dunklen Garten oder Keller plötzlich zu erschrecken. 

Tolle Tipps rund um die Halloween-Party gibt es in dieser Fotostrecke:

 


 

 

 

 

Schaurig schöne Halloween-Deko

Schaurig schöne Halloween-Deko

Deko-Tipps zum Selbermachen (gesehen auf tambini.de)

Bissige Tischkarten

Bissige Tischkarten

Für eine schrecklich schöne Halloween-Tafel (Vampirzähne gesehen auf tambini.de für ca. 0,50 Euro/Stück)

Hexen-Kostüm-Set WHITHNEY

Hexen-Kostüm-Set WHITHNEY

Coole Verkleidung für Mädchen (gesehen auf tausendkind.de für ca. 55 Euro)

Kleine Fledermaus

Kleine Fledermaus

Halloween-Kostüm für Jungen (gesehen auf mytoys für ca. 20 Euro)

Halloween-Festschmaus

Halloween-Festschmaus

Blumenkohl-Hirn auf Nervennudeln (Rezept gesehen auf tambini.de)

Monster-Lollys

Monster-Lollys

Süßes oder Saures (gesehen auf horror-shop.com für ca. 0,60Euro/Stück)

Vampirkekse

Vampirkekse

Gruselig gutes Rezept (gesehen auf tambini.de)

Bonbontasche Kralle

Bonbontasche Kralle

Damit nichts beim Sammeln verloren geht (gesehen auf mytoys.de für ca. 6 Euro)

Mumienwickeln

Mumienwickeln

Unterhaltsame Spielidee für die Gruselparty (gesehen auf tambini.de)

Kellerschlüssel - Suche

Kellerschlüssel - Suche

Noch eine Spielidee für bereits Gruselerfahrene (Anleitung gesehen auf tambini.de)

Halloween-Frisur 2

Halloween-Frisur 2

Spinnenfrisur (gesehen auf simpleasthatblog.com)

Kürbismütze

Kürbismütze

Hält den Kopf schön warm (gesehen bei dawanda für ca. 10 Euro)

Glitterball mit leuchtendem Auge

Glitterball mit leuchtendem Auge

Mitgebsel für die Halloween-Partygäste (gesehen auf geburtstagsfeede für ca. 3,50 Euro)

Teelicht mit Spinnenbeinen

Teelicht mit Spinnenbeinen

Zum Basteln (Anleitung gesehen auf tambini.de)

Lichterkette Kürbis

Lichterkette Kürbis

Leuchtende Kürbisse weisen den Weg zur Party (gesehen bei dawanda für ca. 24 Euro)


Unsere Partner
  • SteriPharm Folio
  • Pampers
  • Nestle Bebe
  • Eltern Grußkarten
  • Vorname.com
  • Schöner Wohnen Shop