Hexentanz und Dracula-Nudeln

Kunterbunte Kinder-Karnevalsparty

Furchterregende Piraten entern die Küche, wilde Indiander hopsen im Kreis. urbia gibt Tipps und Anregungen für die schönste Kinderkarnevalsparty.

Autor: Sabine Buschmann
Seitenanfang

Eine bunte Kinderparty

Kind Karneval geschminkt Loewe panther Gunnar Eden
Foto: © panthermedia, Gunnar Eden

Vielleicht zu Karneval (oder Fasching), vielleicht aber auch einfach zur Kindergeburtstagsfeier: Eine Verkleidungsparty kommt bei Kindern immer gut an. Mal so ganz aus dem Alltag ausscheren und den kindlichen Träumen nachgeben. Mal Pirat sein und mit anderen Piraten spielen und essen. Warum auch nicht? Das Leben ist selbst im Klein- oder Schulkindalter (aus den Augen der Kinder) hart genug und sie lieben es, sich in andere Welten und Phantasien zu versetzen.

Schmücken Sie mit Ihren Kindern Ihr Haus oder Ihre Wohnung, laden Sie viele kleine Freunde ein und lassen mal so richtig den Bär los. Die Party unter ein bestimmtes Motto gestellt, macht gleich doppelt so viel Spaß. Die eingeladenen Gäste müssen nicht mal unbedingt das passende Kostüm zum Thema haben, denn man kann viele Utensilien mit ihnen gemeinsam basteln, was die Party gleich am Anfang in Schwung bringt.

Das ganze garniert mit fetziger Musik, passender Dekoration, den richtigen Spielen und entsprechenden kleinen Leckereien – das ergibt bestimmt ein Erlebnis, wovon die Kids noch lange träumen können.Also Ärmel hoch, lassen Sie sich von unseren Vorschlägen inspirieren.

Piratenparty

Kostüme

Basteln Sie aus schwarzem Tonkarton Augenklappen, an die Sie ein Hutgummi befestigen. Aus alten Stoffen große Dreiecke zuschneiden, die als Kopftücher gebunden werden können. Ein schwarzer Kajalstift besorgt den Rest für die entsprechende Gesichtsbemalung. Die Kinder bitten, in Ringelshirts oder alten Hemden vom Papa zu kommen.

Dekoration

Der Raum, der eine Party am besten gefahrlos übersteht, wird entsprechend dekoriert. Große Palmen, vielleicht passende Stofftiere aus dem Kinderzimmer und wer nicht ganz so zimperlich ist, legt eine große Plastikplane aus, auf die man Sand streuen kann. Ideal zur Dekoration sind leicht geschwungener Stoff und Muscheln vom letzten Sommerurlaub oder aus dem Dekoladen. Aus großen Papierbögen Schiffchen falten und mit in die Landschaft setzen. Wer alte Bettlaken besitzt, malt auf diese Totenköpfe auf und kann diese als Fahnen oder Wanddekoration aufhängen.

Spiele

Große Kaperfahrt
Zwei gleich große Mannschaften bilden (und durchzählen lassen), die in je einer Schlange eng hintereinander auf dem Boden sitzen. Somit haben wir zwei Boote geschaffen. Sie sind der Rudermann, der beide Mannschaften zum Rudern anfeuert. Während beide Mannschaften fleißig im Takt rudern, stellen Sie eine Aufgabe (etwas holen, etwas ausrechnen usw.) und nennen die Nummer, die diese Aufgabe lösen soll. Welcher Mitspieler wieder zuerst an seinem Platz ist, dessen Rudermannschaft bekommt einen Punkt.

Der Piratenblick
Wer als längster den echten, grimmigen Piratenblick aushalten kann, ohne zu lachen, wird der Kapitän des Tages und bekommt einen großen Kapitänshut aus schwarzem Tonpapier gebastelt.

Schatzsuche
Verstecken Sie einen süßen Goldschatz in einer Piratenkiste irgendwo in der Wohnung. Erstellen Sie eine Liste mit Fragen und Aufgaben, die einen Stück für Stück immer näher zum Schatz führen. Viele Zettelchen, die die Kinder immer wieder an einen anderen Ort verweisen, bis Sie am Ziel sind.

Ansonsten lassen sich eigentlich alle altbekannten Kinderspiele verwenden. Man muss dem "Kind" nur einen anderen Namen geben, z.B. Blinde Kuh / Blinder Pirat oder aus Topfschlagen wird Schatzsuche.

Piratengetränke

Piratenbier

Portionen: 8

Zutaten:

  • 1 L Malzbier
  • 1 L Cola
  • 8 Limonenscheiben

Zubereitung:

Malzbier und Cola vorsichtig in Gläser füllen. An jedes Glas eine Limonenscheibe stecken und, wer hat, einen passenden Cocktailspieß mit Fischen o.ä. in das Glas stellen. Wer Bedenken wegen der Cola hat, kann sie auch einfach weglassen. Piratenbier hört sich auch so schon cool genug an.

Piratenbowle mit Kanonenkugeln

Portionen: 8

Zutaten:

  • 2 L Gingerale
  • 2 L Limonenlimonade
  • 1 Glas Schattenmorellen, entsteint
  • 2 Limonen

Zubereitung

Gingerale, Limonenlimonade und abgetropfte Schattenmorellen in einem Bowlegefäß vermischen und 30 Minuten ziehen lassen. Limonen in Scheiben schneiden und zur Dekoration an die Gläser stecken.


Schatzsucherkost

Piratenspieße

Portionen: 8

Zutaten

  • 500 g junger Gouda
  • 400 g Partytomaten
  • 2 Gläser Minni-Würstchen
  • je 2 rote und grüne Paprika
  • Schaschlikspieße

Zubereitung

Gouda in Würfel schneiden, Tomaten und Würstchen waschen. Paprika waschen, putzen und in viereckige Stücke schneiden. In Schälchen verteilen. Jeder Pirat kann sich seinen eigenen Spieß gestalten.

Piratenbein

Portionen: 8

Zutaten

  • 12 bis 16 Hähnchenunterschenkel
  • oder 10 bis 12 ganze Schenkel
  • Salz, Pfeffer, Paprika
  • Fett zum Braten

Zubereitung

Hähnchenschenkel, waschen, trockentupfen und leicht salzen und pfeffern. In heißem Fett rundrum knusprig anbraten, bei mittlerer Hitze ca. 20 Minuten durchbraten und kurz vor Garende mit Paprikapulver würzen.

Lässt sich gut vorbereiten, da sie den Kindern kalt sowieso am Besten schmecken.

Nudelschiffe

Portionen: 8

Zutaten

  • 100 g Spiralnudeln
  • 3 kleine Salatgurken
  • 100 g Partytomaten
  • 3 EL Mayonnaise
  • Salz, Pfeffer
  • 12 Zahnstocher
  • 28 kleine trapezförmige Papiersegel

Zubereitung

Nudeln nach Packungsvorschrift al Dente kochen. 2 Salatgurken längs halbieren und mit einem Teelöffel das Fruchtfleisch herauskratzen.Die dritte Salatgurke der Länge nach vierteln und in schmale Scheiben schneiden. Die Tomaten waschen und halbieren.

Nudeln abgießen, mit Tomatenhälften, Gurkenscheiben, Mayonnaise, Salz und Pfeffer zu einem würzigen Salat vermengen. Den Nudelsalat in die ausgehöhlten Gurkenhälften aufteilen.

In jedes Gurkenschiffchen 3 Zahnstocher stecken. Auf die mittleren Zahnstocher je 3 Segel aufspießen. Vorne und hinten je zwei Segel aufspießen.

Piratenköpfe

(Rezept Amerikaner)

Portionen: 8

Zutaten

  • 100 g Butter
  • 100 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 2 Eier
  • 350 g Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 4 EL Milch
  • Für den Guß:
  • 150 g Puderzucker
  • 2 EL Zitronensaft
  • Zuckerfarbe

Zubereitung

Butter und Zucker schaumig rühren. Salz, Eier und nach und nach Mehl und Milch mit unterrühren. Der fertige Teig muss zäh sein. In einen Spritzbeutel füllen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech Tupfen in der Menge eines Esslöffels spritzen. Im vorgeheizten Backofen bei 180° ca. 15 bis 20 Minuten hellbraun backen.

Puderzucker und Zitronensaft zu einem glatten Guss verrühren und auf die erkalteten Kuchen streichen. Mit der Zuckerschrift Piratengesichter aufmalen.

Grusel-Party

Kostüme

Hexen, Dracula, Monster und Geister. Hauptsache die Kostüme passen irgendwie zum Thema. Bestimmt findet jedes Kind zu Hause etwas, was man als Kostüm verwenden kann. Kinder die nichts Passendes finden, stecken Sie einfach in alte Bettlaken und fertig ist das Schlossgespenst. Mit ein wenig weißer und roter Theaterschminke lassen sich schaurige Vampirgesichter erstellen.

Dekoration

Was wir Erwachsenen oft als eklig und gruselig empfinden, kann vielen Kindern nicht gruselig genug sein. Im Gegenteil – es bricht helle Begeisterung beim Anblick von Glibberspinnen und sonstigem Getier aus.Gruselige Tischdekoration lässt sich mit einfachsten Mitteln herstellen. Im Baumarkt eine große Rolle Kordel/Paketband geholt, die Sie kreisförmig zu einem immer größer werdenden Spinnennetz verknoten. Auf den Tisch ein großes schwarzes Tuch legen und das Spinnennetz darüber ausbreiten. Dann einfach mal durchs Kinderzimmer schauen, was so an Plastikspinnen, Vampirgebissen etc. vorhanden ist. Ansonsten gibt es solche Artikel in jeder Spielwarenabteilung. Die Spinnen quer auf dem "Spinnennetz" verteilen. Servietten und sonstiges Tischzubehör möglichst in Grün und Schwarz halten (weil's so schön gruselig ist). Sorgen Sie für schummriges Licht, indem Sie Vorhänge und Rolläden fast schließen, falls vorhanden, mit dem Dimmer das Licht auf ein Minimum drehen. Vorsicht mit brennenden Kerzen. Diese sollten Sie nur unter größter Vorsicht verwenden. Auch wenn es noch so unheimlich wirkt im schummrigen Licht.

Spiele

Wir rufen den Geist

Es sitzen alle rund um den Tisch, fassen sich an den Händen und rufen mit tiefem Gemurmel den Hausgeist (oder wen auch immer). Sie sitzen als Spielleiter unter dem Tisch und berühren ein Kind am Bein. Dieses bekommt dann vom Hausgeist (Sie) eine Frage gestellt. Wer seine Frage nicht beantworten kann, wird verhext und löst sich in Luft auf (verschwindet unter dem Tisch). Wer als Letzter übrig bleibt, ist der Großmagier.

Wir tanzen um den Blocksberg

Wird gespielt, wie die Reise nach Jerusalem, nur müssen alle Kinder schaurig dabei rufen und mit den Armen wedeln, während sie um die Stuhlreihen tanzen. Bei einem Gongschlag oder einem anderen passenden Schlossgeräusch, muss sich jedes Kind einen freien Stuhl suchen. Es gibt immer einen Stuhl weniger, als Kinder im Spiel sind. Der Sieger wird eine Runde auf dem Thron (Stuhl) über den Blocksberg getragen.

Hexengetränke

Hexenbowle

Portionen: 8

Zutaten

  • 2 Flaschen Lemon-Limonade
  • 2 Flaschen Wasser
  • Waldmeistersirup
  • Schwarze Plastikspinnen

Zubereitung

Limonade und Wasser in eine große Glasschale füllen. So viel Waldmeistersirup zugeben, dass das Getränk eine schöne grüne Farbe erhält. Deswegen unbedingt Lemon-Limonade verwenden, weil es sonst zu süß wird. Die Plastikspinnen als Dekoration in die Schale legen. Pfui Spinne!

Vampirblut

Portionen: 8

Zutaten

  • 2 Flaschen Wasser
  • 2 Flaschen Bitterlemon
  • Himbeersirup

Zubereitung

Wasser, Bitterlemon und Himbeersirup in einer Glasschale miteinander vermischen. Noch einfacher geht es natürlich, wenn Sie einfach nur roten Kirschsaft ausschenken. Hauptsache die Farbe stimmt.

Zauberessen

"Grüner Hexenschleim" oder "Vampirpudding"

Portionen: 8

Zutaten

  • 12 Blatt weiße Gelatine
  • 900 ml Birnensaft
  • 4 EL Zucker
  • rote und grüne Lebensmittelfarbe
  • Vanillesoße

Zubereitung

Gelatine 5 Minuten in einer Schüssel mit kaltem Wasser einweichen. Gelatine herausnehmen, leicht ausdrücken und in einem Topf bei kleiner Hitze auflösen. Birnensaft und Zucker zugeben und alles gleichmäßig verrühren. In 2 Glasschüsseln aufteilen. Die eine Schüssel mit roter, die andere Schüssel mit grüner Lebensmittelfarbe einfärben und (am Besten über Nacht) im Kühlschrank erstarren lassen. Mit Vanillesoße servieren.

Spinnenkuchen

Portionen: 8

Zutaten

  • 450 g Schattenmorellen
  • 150 g Margarine
  • 220 g Zucker
  • 3 Eier
  • 300 g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 200 g Schokoguss
  • 5 EL Puderzucker
  • Zitronensaft

Zubereitung

Schattenmorellen in einem Sieb gut abtropfen lassen.

Margarine und Zucker schaumig rühren. Eier einzeln rühren und in die Schaumcreme rühren. Mehl mit Backpulver vermischen und in die Schüssel sieben. Gleichmäßig unter den Teig heben und in eine gefettete Springform Æ 26 cm füllen. Die Kirschen auf dem Teig verteilen und leicht in den Teig drücken. Im vorgeheizten Backofen bei 180° (Heißluft 160°) ca. 50 Minuten backen.

Den kalten Kuchen mit Schokoguss überziehen. Wenn der Schokoguss hart ist, den Puderzucker mit etwas Zitronensaft zu einem glatten Guss verrühren. In einen Spritzbeutel füllen und ein Spinnennetz auf den Schokoladenguss aufmalen. Mit kleinen Spielzeugspinnen verzieren.

Tipp: Das gleiche kann man alternativ mit dem Rezept für Amerikaner (s. Piratenparty/Piratenköpfe) herstellen. Amerikaner mit Zitronenguss überziehen und mit Schokoladenguss ein Spinnennetz aufmalen.

Zaubermuffins

Portionen: 6

Zutaten

  • 150 g Butter
  • 150 g Zucker
  • 2 Vanillezucker
  • 300 g Mehl
  • 3 TL Backpulver
  • 4 Eier
  • 1 Prise Salz
  • 50 ml Milch
  • 100 g Schokostreusel
  • einige Apfelstückchen
  • Muffins-Backform
  • Muffins-Papierförmchen

Zubereitung

Die Papierförmchen in die Ausbuchtungen der Backform setzen.

Butter, Zucker und Vanillezucker schaumig rühren. Die Eier einzeln unterschlagen. Mehl mit Backpulver und Salz mischen und mit der Milch unter den Teig rühren. Zum Schluss die Schokostreusel unterheben und in die vorbereiteten Muffinsförmchen füllen. In einige Muffins einen Apfelwürfel drücken. Die Kinder, die von den Muffins mit den Äpfeln essen, dürfen sich ein Spiel wünschen oder müssen eine Aufgabe erledigen.

Dracula-Nudeln

Portionen: 8

Zutaten

  • 500 g Spaghetti
  • 2 Päckchen passierte Tomaten
  • Salz, Pfeffer
  • kleingehackte Gartenkräuter (auch TK-Produkt)
  • evtl. Parmesan

Zubereitung

Spaghetti nach Packungsangabe al Dente kochen. Zwischenzeitlich die passierten Tomaten in einem Topf nochmals gut aufkochen, evtl. mit Salz und Pfeffer würzen und mit kleingehackten Gartenkräutern abschmecken.

Hawai-Party

Kostüme

Hier sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Bunte Blümchen T-Shirts, Strandklamotten vom Sommer, flippige Shorts. Es eignet sich so ziemlich alles bunte, was die Sommergarderobe zu bieten hat. Vielleicht hat der eine oder andere im Bekanntenkreis noch Kunstblumen, die er (weil lästige Staubfänger) sowieso schon längst loswerden wollte. Daraus lassen sich auf die Schnelle Blumenkränze auffädeln. Holzperlen eignen sich zum Erstellen von "kostbaren" Perlenketten. Mit etwas brauner Theaterschminke lässt sich auch schnell ein dunkelhäutiger "Insulaner" schminken.

Dekoration

Palmen und Grünpflanzen. Den Tisch mit einer blauen Lackfolie abdecken und in die Mitte Sand aufhäufen. Die Spielzeugkisten nach Plastikfischchen oder ähnlichen durchforsten. Vielleicht existieren auch vom letzten Sommerurlaub noch ein paar Muscheln, die zur Dekoration herhalten können. Die Stofftiersammlung hat bestimmt auch noch einiges zu bieten, was man am Tisch oder in den Pflanzen drapieren kann. Luftschlangen und Girlanden bringen Farbe ins Spiel. Bereiten Sie Obstteller vor, die nicht nur fürs Auge schön sind, sondern auch gleichzeitig zum gesunden Naschen verführen.

Spiele

Auf die Bäume Ihr Affen

Funktioniert im Prinzip wie die Reise nach Jerusalem, nur werden Kissen verwendet (geht aber auch mit Stühlen). Die Kinder müssen in der Hocke umherlaufen und die Hände dabei auf dem Boden lassen – wie Affen eben. Dabei rufen alle wie Affen. Wenn die Musik ausgeht, muss jedes Kind auf ein Kissen hüpfen oder mit allen Vieren auf einen Stuhl klettern. Der Sieger bekommt eine bunte Perlenkette und ist der König der Affen.

Zahlentanz
(für Schulkinder)

Alle Kinder fassen sich im Kreis an der Hand und laufen zu leiser Musik im Kreis. Das erste Kind fängt bei 1 an zu zählen. Der nächste muss 2 sagen und so weiter. Nur bei jeder Zahl, in der eine 7 vorkommt, oder die sich durch 7 teilen lässt, muss das jeweilige Kind laut "Ugga Ugga" rufen. Das Spiel geht bis 70, weil es sonst zu schwer wird mit den teilbaren Zahlen. Sind dann noch mehrere Kinder übrig, wieder bei 1 anfangen, bis nur noch einer übrig ist. Vor dem Sieger müssen alle niederknien und ihn als Inselkönig huldigen.

Affengetränke

Honululu-Bowle

Portionen: 8

Zutaten

  • 8 Babyananas
  • 500 ml Ananassaft
  • 500 ml Mineralwasser
  • 8 Trinkhalme
  • 8 Cocktailspieße

Zubereitung

Die Deckel der Ananasfrüchte abschneiden und das Fruchtfleisch herausschneiden. In Stücke schneiden und mit Ananassaft und Mineralwasser vermischen. Die Ananasfrüchte mit der Bowle füllen, Trinkhalme und Coctailspieße hineinstecken und gekühlt servieren.

Affen-Shake

Portionen: 8

Zutaten

  • 4 Bananen
  • einige Spritzer Zitronensaft
  • 4 Päckchen Vanillezucker
  • 800 ml Milch
  • 200 g Yoghurt
  • Cocktailwedel
  • Trinkhalme

Zubereitung

Bananen schälen, in Stücke schneiden und mit Zitronensaft, Vanillezucker und etwas Milch im Mixer pürieren. Wenn die Bananen gut zu Mus püriert sind, restliche Milch und Yoghurt zugeben und nochmals gut durchmixen. Wem es zu dickflüssig ist, der kann noch etwas Milch zugeben. In hohe Gläser füllen und mit Cocktailwedel und Trinkhalm garnieren.

Inselschmaus

Affenmahlzeit

(frittierte Bananen)

Portionen: 8

Zutaten

  • 4 große, nicht zu reife Bananen
  • Semmelbrösel
  • Butter zum Braten
  • flüssiger Honig
  • Coctailobst
  • Minzeblättchen

Zubereitung

Bananen schälen und längs halbieren. In Semmelbrösel wenden. In einer Pfanne die Butter zerlassen und die Bananenhälften beidseitig darin anbraten. Auf einem Teller mit Cocktailobst und Minzeblättchen anrichten und mit flüssigem Honig die Banane beträufeln.

Inselsalat

Portionen: 8

Zutaten

  • 2 Bananen
  • 2 Äpfel
  • 2 Birnen
  • Saft einer Zitrone
  • 2 Orangen
  • 250 g kernlose Trauben
  • 250 g Erdbeeren
  • Zucker

Zubereitung

Bananen schälen und in Scheiben schneiden. Äpfel und Birnen schälen, Kerngehäuse entfernen und in Stücke schneiden. Alles sofort mit dem Zitronensaft vermischen, damit die Früchte nicht braun werden.

Orangen schälen, filetieren und in Stücke schneiden. Trauben waschen und je nach Größe evtl. halbieren. Erdbeeren waschen, putzen, halbieren und alle Früchte in einer großen Schüssel umheben. Evtl. Zucker zugeben, damit die Früchte besser Saft ziehen.

Inselobst

Portionen: 8

Zutaten

  • 3 Bananen
  • 2 Äpfel
  • Saft einer Zitrone
  • 500 g Erdbeeren
  • 500 g kernlose Trauben
  • 400 g Kuvertüre
  • 200 g süße Sahne
  • Fondue-Spieße
  • feuerfester Keramiktopf
  • Rechaud

Zubereitung

Bananen und Äpfel schälen, in Scheiben und Stücke schneiden und mit Zitronensaft gleichmäßig beträufeln, damit sie nicht braun werden. Erdbeeren und Trauben waschen. Jedes Obst in eine extra Schüssel geben.

In einem Topf die Kuvertüre mit der Sahne zerschmelzen, bei kleinster Hitze auf ein Rechaud stellen und die auf Fonduespieße aufgesteckten Obststücke in die Schokolade tauchen.

Macht eine Menge Spaß und man kann wunderbar lange dabei sitzen und Zeit überbrücken. Dabei kann man auch ein Frage- und Antwort-Spiel (Wissenskärtchen) spielen.

Hawaii-Toast

Portionen: 8

Zutaten

  • 8 Scheiben Toast
  • Butter
  • 8 Scheiben Schinken
  • 8 Scheiben Ananas
  • 8 Scheiben junger Gouda
  • 1 Kopfsalat
  • 200 g Partytomaten
  • 1 Dose Pfirsische
  • 8 Coctailschirmchen
  • 8 Coctailfähnchen

Zubereitung

Die Toastbrotscheiben toasten und mit Butter bestreichen. Auf jede Scheibe der Reihe nach eine Scheibe Schinken, Ananas und Käse. Auf ein Backblech setzen und im vorgeheizten Backofen bei 200° ca. 6 bis 10 Min. überbacken, bis der Käse gut geschmolzen ist.

Auf jedem Teller 1 bis 2 Salatblätter anrichten, je eine gefächert eingeschnittene Pfirsichhälfte draufsetzen und mit Partytomaten garnieren. Die fertigen Hawaii-Toast daneben setzen und mit Cocktailschirmchen und Cocktailfähnchen garnieren.


Unsere Partner
  • SteriPharm Folio
  • Pampers
  • Nestle Bebe
  • Eltern Grußkarten
  • Vorname.com
  • Schöner Wohnen Shop