Freizeit-Tipp

Ski fahren auf Meereshöhe

Hätten Sie Lust, mal mit Kind und Kegel ein paar Skischwünge zu fahren, aber vor der Tür ist weit und breit kein Berg zu sehen? Dann kommen Sie in die Allrounder-Skihalle in Neuss!

Autor: Peter Wirth
Seitenanfang

Die Allrounder Skihalle in Neuss

Kinder Skihalle Neuss allrounder
Foto: © allrounder.de

Juckt es Sie in den Beinen, und Sie würden gerne mal wieder ein bisschen Ski fahren? Aber Sie wohnen, wie viele andere Menschen auch, in einer Gegend ohne schneebedeckte Berge? Aus dem Frust kann ganz schnell Skilust werden – zumindest für die Menschen im Rheinland! Fahren Sie doch mit Ihrer Familie nach Neuss in die Allrounder Skihalle! Dort ist Wintersport ganzjährig möglich und auch sonst hat die Indoor-Skihalle, die schon weit von der Autobahn zu sehen ist, viel zu bieten.

Wie ein futuristischer, metallener Wurm auf Stelzen präsentiert sich das Gebäude und hebt sich deutlich von der umliegenden kargen Landschaft ab. Vor der eigentlichen Halle erstreckt sich ein großer Biergarten, der, inklusive eines Abenteuerspielplatzes, im Sommer zum Verweilen einlädt. Durch eine riesige Drehtür betritt man einen Raum, der durch seine Größe und seine gewölbeartige Konstruktion Aufsehen erregt. Man könnte annehmen, der Eingangsbereich wäre in einen Fels geschlagen worden, denn rund herum zieren meterhohe Steine aus Granit den Raum. Durch ein Glasdach wirkt er zudem hell und einladend.

Egal wo sich der Gast in der Skihalle aufhält, ermöglichen kleine verwinkelte Fensterchen oder große Scheibenfronten direkte Einsicht auf die Piste. So nimmt er, wenn auch noch nicht direkt, am Geschehen im Schnee teil.

Für das leibliche Wohl der ganzen Familie ist ausreichend gesorgt - zum Beispiel in einem Selbstbedienungs–Restaurant oder einer urigen Bar mit Hütten-Feeling und den typischen Wintergetränken, wie Jagatee, Obstler oder Almdudler. Auch ansprchsvollere Besucher, die das Essen in einem Restaurant bevorzugen, finden dies im ersten Stock.

Gestärkt geht es jetzt auf die Piste. Wenn Sie oder ein anderes Familienmitglied keine eigene Ski- oder Snowboardausrüstung dabei haben, führt der erste Weg ins Skigeschäft. Neben einem großen Angebot an Leihskiern, Stöcken, Schuhen, und Snowboards gibt es hier auch Hosen, Jacken, Handschuhe zu leihen.

Wer noch nie auf den Brettern stand, findet ausgebildete Skilehrer, die in kürzester Zeit das "Carven" lehren. Auch Snowboard-Lehrer stehen zur Verfügung.

Die Piste

Nachdem sich Ihre Familie eingekleidet und ausgerüstet hat, geht es in den Keller, denn von dort geht es raus auf die Piste. Betritt man die eigentliche Skihalle, so erstreckt sich vor einem eine 300 Meter lange und 60 Meter breite Piste, die auf der rechten Seite von einem Sessellift und auf der linken Seite von einem Schlepplift begrenzt ist. Der Sessellift ist ein so genannter Vierersessel. Er transportiert die Gäste sicher bis ganz nach oben, wo den geübten Wintersportler ein Gefälle von bis zu 28 Prozent erwartet.

Auf der linken Seite transportiert ein "Schlepplift" (ein Anker an einem langen Seil, der gleichzeitig zwei Personen nebeneinander transportieren kann) die Gäste in die Höhe. Er ist mehr für Kinder und Anfänger geeignet, da er ungefähr auf der Hälfte der Abfahrt endet und man dort ein maximales Gefälle von zehn bis 15 Prozent vorfindet, was das Üben und die ersten Schritte im Schnee erleichtert.

Um der Angst vor anderen Skifahrern vorzubeugen und den Neuskifahrern den größtmöglichen Spaß und Lernerfolg zu garantieren, achten die Betreiber der Skihalle darauf, dass nie mehr als 500 Wintersportler gleichzeitig auf der Piste sind.

Der Fun-Bereich

Könner und solche, die sich dafür halten, kommen auch nicht zu kurz. Für Snowboarder gibt es einen kleinen Funpark, in dem sie sich austoben können, und Ski- Experten, die schon immer mal den Traum hatten, eine Buckelpiste zu fahren, können hier die ersten Versuche starten.

Bob und Rodel gut

Auch wenn Sie oder Ihre Kinder keine Lust haben, den Berg runter zu schwingen, aber dennoch etwas im Schnee machen wollen, gibt es in der Skihalle ein witziges Alternativangebot. Leihen Sie sich einen großen LKW-Reifen und rutschen liegend durch eine kleine Bobbahn. Sie befindet sich unterhalb des Sesselliftes und Steilkurven und –kehren versprechen eine Mordsgaudi für große und kleine Leute.

Ziehen Sie sich warm an! Denn auf der Piste herrschen durchgehend minus fünf Grad Celsius. Diese Temperatur garantiert pulvrigen und lockeren Schnee zu jeder Tageszeit. Haben Sie gerade die ersten Schwünge in den Schnee gesetzt und es beginnt zu schneien? Keine Sorge, das Dach ist nicht undicht. Für den frischen Schnee sorgen zehn Maschinen, die unter dem Hallendach angebracht sind. So schneit es in Neuss auch im Sommer.

Was kostet der Spaß?

Die Skihalle bietet Spaß fast rund um die Uhr. So sind die Öffnungszeiten täglich von 9.00 - 23.00 Uhr. In dieser Zeit variieren die Preise und die Angebote. Ein Ticket für eine Stunde ist mit 16,- EUR, bzw. 12,- EUR für Kinder relativ teuer und für Anfänger eher nicht geeignet, da die Stunde rasend schnell vergeht. Es bietet sich eher ein Familienticket für einen Tag zum Preis von 66,- EUR an. Da bleibt zwischendurch genug Zeit für Pausen.

Weitere Infos unter: www.allrounder.de


Unsere Partner
  • SteriPharm Folio
  • Pampers
  • Nestle Bebe
  • Eltern Grußkarten
  • Vorname.com
  • Schöner Wohnen Shop