Besondere Angebote für Kinder

Familienurlaub: Wo Kinder willkommen sind

Eltern-Kind-Reisen bieten inzwischen neben Spezial-Veranstaltern auch große Reiseagenturen an. Was zeichnet diese auf Familien zugeschnittenen Urlaubs-Angebote aus und worin unterscheiden sich die Anbieter?

Autor: Heike Byn
Seitenanfang

Einige Reiseveranstalter haben sich auf Familienferien spezialisiert

Kinder laufen am Strand

Während Mama und Papa sich in Ruhe die Kirche anschauen, geht der Filius mit den anderen Kindern auf Schatzsuche. Beide Seiten bleiben entspannt. Eine Szene mit Seltenheitswert. Das weiß jeder, der einmal die Höhen und Tiefen eines Familienurlaubs durchlebt und –litten hat. Wie gut, dass es hierzulande inzwischen etliche Veranstalter für Familienurlaub mit allem drum und dran gibt.

Kinderbetreuung mit Fantasie und Fachkräften

"Unsere Idee ist, dass Eltern mit ihren Kindern im Urlaub vieles zusammen machen, aber zeitweise auch getrennte Wege gehen", sagt Uli Mühlberger, Programmverantwortlicher bei "vamos", einem Spezialveranstalter für Eltern-Kind-Reisen mit fantasievollem Kinderprogramm. Wie die Mitbewerber von "KUF-Reisen" und "Bambino-Tours" grenzt sich auch "vamos" bewusst von den Familienangeboten der großen Anbieter ab. Alle drei legen großen Wert auf pädagogisch hoch qualifiziertes Personal, das die Kinderbetreuung fast wie im Kindergarten zu Hause strukturiert: mit festen, kindgerechten Ritualen, Freispiel und Mini-Projekten für die Dauer des Aufenthalts. Doch das bedeutet nicht, dass die Kinder per Daueranimation aus dem Blickfeld sind. Eigene Kinder-Aktionen gibt’s nur dann, wenn Eltern ungestört Städte, Museen oder andere Kultur-Denkmäler besichtigen wollen.

Heinz Bender, Geschäftsführer von "Bambino-Tours", sieht die Marktlücke in der Überschaubarkeit. "Kinder wollen keine Anlagen mit tausend Betten, sondern eher kleine Quartiere, wo sie jeden kennen." Bei "vamos" gibt es vor dem Schlafengehen keine obligatorische Kinderdisco oder Mini-Playback-Show. Stattdessen lesen die Betreuer in der "blauen Stunde" Kindern aus Büchern vor.

Individualität hat ihren Preis

Die Preise der ausgewiesenen Eltern-Kind-Spezialisten liegen jedoch meist höher als herkömmliche Angebote großer Reise-Riesen wie TUI oder 1-2-Fly. Kein Wunder: alle Spezial-Anbieter bieten nur Ziele an, die ihre Mitarbeiter vorher persönlich ausgewählt und vor Ort selbst getestet haben. Alles in allem Individualreisen à la carte in intakte Naturlandschaften fernab der touristischen Hochburgen. Die oft von Familien geführten, kleinen Hotels sind auf die Bedürfnisse von Eltern mit Kindern eingestellt und bieten Landestypisches, wie zum Beispiel kleine Konzerte am Abend, liebevoll gestaltete Inneneinrichtung und einheimisches Essen – und eben keine klischeehaften Folklore-Abende.

Auch für die interessierten Eltern, die mehr von Landschaft, Kultur und Sprache erfahren wollen, ist gesorgt: Die Spezial-Anbieter versorgen sie mit Wander- oder Fahrrad-Ausflügen in die Region, bieten kleine Crash-Kurse in der Landessprache an und lassen auch Sport und Wellness nicht außen vor. Ob Yoga am Morgen, Joggen am Strand oder ein Auffrischungskurs im Paar-Tanz – auch hier gilt: Wenn Mama und Papa eine Auszeit für sich nehmen, sind die Kinder bestens betreut.

Reise-Riesen locken mit kleinen Preisen

Natürlich haben die Touristikriesen längst auf die Herausforderung reagiert und eigene Kataloge für Familien entwickelt. Pauschalreisen mit "All Inclusive"-Angeboten sind preiswerter und für Familien mit knapp kalkulierter Reisekasse eher zu leisten. Die meist großen Hotel- oder Appartement-Anlagen liegen inmitten touristisch voll erschlossener Umgebung und in typischen Sonnen-Regionen des südlichen Europas. Damit reagieren die großen Veranstalter auf die Bedürfnisse der Mehrheit. Denn den meisten Eltern sind kurze Anreisen in warme Regionen mit Bademöglichkeiten wichtiger als ein ganzheitliches Urlaubskonzept mit Anspruch.

Adressen von Reiseveranstaltern für Familienferien

vamos – Eltern-Kind-Reisen, Eichstraße 57a, 30161 Hannover, Telefon 0511/40 07 99-0.Internet: www.vamos-reisen.de- Ausgesuchte Reisen in europäische Naturlandschaften (z.B. Italien, Frankreich oder Portugal) mit besonderem Erlebnis-Charakter für die ganze Familie – meist abseits der großen Reiseströme. 

Bambino-Tours, Marburger Straße 71, 35043 Marburg, Fon 06421/93 10 00.
Internet: www.bambino-tours.de- Familientaugliche Reisen in Europa (z.B. Italien, Frankreich, Dänemark oder Deutschland) abseits des Massentourismus’. 

KUF-Reisen, Kippenhorn 4, 88090 Immenstaad, Fon 07545/60 77. Internet: www.kuf-reisen.de- Spezialist für Urlaub mit Babys und Kleinkindern. Deshalb neben ausgewählten europäischen Zielen auch viele Angebote in Deutschland. 

1-2-Fly: Kataloge gibt’s im Reisebüro oder unter http://www.1-2-Fly.com- Günstige familiengerechte Unterkünfte rund ums Mittelmeer, auf den Kanaren, in Nordafrika oder in der Karibik mit Kinderfestpreisen und Kinderermäßigungen bietet der 1-2-Fly-Fun Club. In Ferienanlagen mit Solino-Kinderclub gibt es kostenlose Kinderbetreuung.

TUI: Die Kataloge TUI Family Flug und TUI Family Auto gibt’s im Reisebüro oder unter www.tui.de- Sommerurlaub auf Mallorca, den Kanaren oder in Griechenland zum Kinderfestpreis ab 99 Euro. 

Eurocamp: Eurocamp, Heimhuder Straße 72, 20148 Hamburg, Telefon 040/45 09 70.Internet: www.eurocamp.de- Camping-Urlaub im Zelt oder im Caravan auf 170 Campingplätzen fast überall in Europa. 



Unsere Partner
  • SteriPharm Folio
  • Pampers
  • Nestle Bebe
  • Eltern Grußkarten
  • Vorname.com
  • Schöner Wohnen Shop