Essen und leben

7 Gründe, warum wir ohne Diät glücklicher sind

Ein wenig reduzieren hier, ein bisschen optimieren da. Unzählige Diäten geben ein maßvolles und auf den zweiten Blick auch ziemlich mäßiges Leben vor. Muss das so sein? Wir kennen (mindestens) sieben Gründe, warum wir ohne Diät glücklicher sind.

Autor: Janine Glugla
Seitenanfang

Weil wir ausgeglichen sind

Frau Kuchen
Foto: © Colourbox

Der Kilo-Kampf raubt Kraft und macht unzufrieden. Können wir das gebrauchen? Der Schlüssel ist mal wieder weg, auf dem Weg nach draußen bohrt sich ein Legostein in den Fuß – und der Magen knurrt schon seit zwei Stunden. Schlechte Laune vorprogrammiert. Der Alltag ist nicht immer ein Zuckerschlecken und gerade deshalb darf es ruhig mal ein Honigbrötchen sein. Statt uns mürrisch und abgekämpft durch den Alltag zu schleppen, schöpfen wir lieber ausreichend Kraft. Das entspannt und macht schön.

Weil schlank nicht gleich schön ist

Push-up, Butt Pads, Shapewear, Kardashian-Po und Cara-Thigh-Gap. Was das ist? Ein kleiner Auszug aus dem Trend-ABC des Wegdrückens und Draufpackens. Was ist denn nun schön? Mehr oder weniger? Bis wir in (hoffentlich sehr) ferner Zukunft unseren Körper je nach Trend wie eine Luftmatratze aufblasen und zusammenschrumpfen lassen können, lehnen wir uns zufrieden zurück und bleiben einfach mal wir-selbst-schön.

Weil wir Besseres mit unserer Zeit anfangen

Täglich kiloweise Gemüse schnippeln, Nährwertlisten führen und abends noch zum Spinning-Kurs hetzen? Schafft man neben Familie, Haushalt, Job und Freunden nicht. Na und! Statt immer weiter unsere Zeitpläne, Beine und Bäuche zu straffen, schnappen wir uns lieber öfter unsere Lieben.


Weil wir Vorbilder sind

Viele Kinder empfinden sich schon in jungen Jahren als nicht schön oder zu dick und haben Experten zufolge zum Teil bereits Diäterfahrung. Wie wir ihnen zu einem positiven Körperbild verhelfen? Wir fangen bei uns selbst an. Mama hat ein kleines Bäuchlein. Egal! So machen wir uns und unsere Kinder stark. Und das ist ein richtig gutes Gefühl.

Weil wir auf unseren Körper hören

„Einmal ohne alles, bitte!" Ohne Fett, ohne Zucker, ohne Kohlenhydrate – ohne uns. Das eigene Bauchgefühl ist wichtiger als gut gemeinte Ratschläge und konstruierte Ideale. Denn es lebt sich viel besser mit dem eigenen Körper als gegen ihn. Und irgendwie hat er letztendlich immer recht: Ein passionierter Ausdruckstanz durchs Wohnzimmer ist heute besser als zwei Stunden Power-Yoga? Also die (Lach-)Muskeln stimmen zu.

Weil Diäten nichts bringen – zumindest langfristig

Mal ehrlich, wir wissen es schon lange. Wenn eine Diät erfolgreich wäre, hätte sie sich längst durchgesetzt. So schnell die Diät-Trends kommen, so schnell werden sie auch widerlegt. Umso gelassener hören wir auf, immer nur durchzuhalten und genießen das Leben. Zum Glück weisen gleich mehrere Studien darauf hin, dass wir mit ein paar Fettpölsterchen sogar noch länger leben.

Weil Essen mehr als reine Nahrungsaufnahme ist

Eine Woche nur Kohlrabi, Ananas oder fade Kohlsuppe? Eine Woche gähnende Langeweile. Schließlich ist Essen viel mehr als bloßes Kauen. Es ist Vielfalt, Genuss, Ritual, es ist die Spezial-Pasta-Soße und der Schokoladenkuchen mit der berüchtigten Portion Liebe – schöne Erinnerungen und Rezepte, die glücklich machen und die wir weitergeben wollen.


Unsere Partner
  • SteriPharm Folio
  • Pampers
  • Nestle Bebe
  • Eltern Grußkarten
  • Vorname.com
  • Schöner Wohnen Shop