Grillen mit der Familie

Rezepte fürs Grillen mit Kindern

Im Sommer draußen zu grillen ist für Kinder das Größte. Doch nicht nur sie lieben leckere Snacks, knackiges Gemüse und ein knuspriges Brot auf der Hand. Wir liefern passend dazu abwechslungsreiche Rezepte für die ganze Familie.

Autor: Sabine Buschmann und Heike Byn
Seitenanfang

Ideen fürs Grillen: Beliebte Marinaden

Grillen Familie Rezepte
Foto: © colourbox

Marinaden - auch Glasuren genannt - eignen sich besonders gut zum Würzen und Einstreichen von Grillgut, weil sie oft auch süße Substanzen wie Honig oder Marmelade enthalten und dadurch die übrigen Gewürze am Fleisch oder Fisch besser haften bleiben als bei einer reinen Ölmarinade. Wichtig: Vor dem Grillen sollte man das Grillgut nur dünn mit der Marinade bestreichen, aber während des Grillens immer wieder mal ein bisschen davon auftragen. Glasuren oder Marinaden kann man auf Vorrat herstellen und dann in dichten Gläsern im Kühlschrank eine Zeit lang aufbewahren. 

Senfglasur

Portionen: 1 Glas

Zubereitungszeit: 15 min

Zutaten:

  • 4 EL mittelscharfer Senf
  • 2 EL Orangenkonfitüre
  • 2 EL Essig
  • 2 EL Gelierzucker
  • 1 TL frisch gehackter Estragon
  • 1 TL Speisenwürze
  • 1 EL zerdrückte grüne Pfefferkörner

Zubereitung:

Senf mit der Orangenkonfitüre in einem kleinen Topf glattrühren. Essig, Gelierzucker und Gewürze zugeben und alles 3 min sprudelnd unter ständigem Rühren aufkochen. In ein Glas füllen, abkühlen lassen und mit einem gut abdichtenden Schraubverschluss (z.B. "Twist-Off-Deckel") verschließen. Im Kühlschrank aufbewahren.

Curryglasur

Portionen: 1 Glas

Zubereitungszeit: 15 min

Zutaten:

  • 1 Tasse Apfelmus
  • 1/2 Tasse Honig
  • 2 EL Senf
  • 2 L Currry
  • 1 TL weißer Pfeffer

Zubereitung:

Alle Zutaten nacheinander in einem kleinen Topf miteinander verrühren und nach dem Abschmecken 3 min sprudelnd aufkochen. In ein Einmachglas füllen, erkalten lassen und mit einem Schraubdeckel gut verschließen.

Himbeerglasur

Portionen: 1 Glas

Zubereitungszeit: 15 min.

Zutaten:

  • 1/2 Tasse Himbeermarmelade
  • 1/2 Tasse Tomaten-Ketchup
  • 2 EL Essig
  • 2 EL Gelierzucker
  • 1 TL Speisenwürze
  • abgeriebene Schale einer unbehandelten Zitrone

Zubereitung:

Alle Zutaten nacheinander in einem kleinen Topf miteinander verrühren, 5 min sprudelnd aufkochen und in ein Einmachglas füllen. Erkalten lassen und mit einem festsitzenden Schraubdeckel gut verschließen.

Grillen: Kräuterbutter selbst gemacht

Würzige, pikante Butter mögen  Kinder genauso gern wie ihre Eltern. Während die Großen sie gerne zum Fleisch oder Fisch essen, sind Kinder schon mit ein bisschen verstrichener Kräuterbutter auf Stockbrot oder Baguette glücklich. 

Kräuterbutter

Portionen: 4

Zubereitungszeit: 15 min

Zutaten:

  • 1 Becher süße Sahne
  • je 1/2 Bund Dill und Petersilie, fein gehackt
  • 1 bis 2 Knoblauchzehen
  • Salz
  • Oregano, Majoran

Zubereitung:

Süße Sahne, feingehackte Kräuter und kleingehackten Knoblauch in eine hohe Rührschüssel geben. Mit Salz, etwas Oregano und Majoran abschmecken und mit dem elektrischen Handrührgerät auf höchster Stufe solange rühren, bis die Sahne zur Butter geworden ist. Die Kräuterbutter in ein Schälchen füllen oder in feuchter Klarsichtfolie zu einer Rolle formen und im Kühlschrank erkalten lassen.

Schnittlauchbutter

Portionen: 4

Zubereitungszeit: 10 min

Zutaten:

  • 250 g weiche Butter
  • 2 Bund Schnittlauch
  • ein paar Tropfen frischer Zitronensaft
  • Salz, weißer Pfeffer
  • Fondor (Speisenwürze)

Zubereitung:

Butter in eine Rührschüssel geben. Schnittlauch in Röllchen schneiden und mit Zitronensaft, Salz, Pfeffer und Würze zur Butter geben. Mit einem Handrührgerät zu einer glatten Masse rühren, evtl. nochmals mit Gewürzen abschmecken und zum Erkalten in den Kühlschrank stellen.

Pfefferminz-Knoblauch-Butter

Portionen: 4

Zubereitungszeit: 15 min

Zutaten:

  • 150 g Butter
  • 1 Bund frische Pfefferminze, sehr fein gehackt
  • 1 Bund frische Zitronenmelisse, sehr fein gehackt
  • 2 Knoblauchzehen, fein gehackt
  • 1 TL Kapern
  • 2 EL grüne Pfefferkörner
  • 1 TL weißer Pfeffer
  • Speisenwürze
  • Salz

Zubereitung:

Weiche Butter mit dem elektrischen Handrührgerät schaumig schlagen. Die feingehackten Kräuter und Knoblauch zugeben. Kapern mit dem grünen Pfeffer mit einer Gabel sorgfältig zerdrücken und mit zur Butter geben. Weiter gut verrühren und mit Pfeffer, Speisenwürze und Salz vorsichtig abschmecken. Als Beigabe zu Steaks, besonders zu Lamm zu empfehlen.

Rezepte: Grillen mit Fleisch

Wieviel Schwein darf's denn sein? Oder lieber Rind fürs Kind? Viele  Familien mögen dagegen lieber Lamm oder Geflügel. Oder wie wär's mit Würstchen oder Hackfleisch? Damit macht man bei Kindern nie etwas verkehrt.

Hacksteaks mit Schafskäse

Portionen: 4

Zubereitungszeit: 20 min

Zutaten:

  • 1 Brötchen
  • 2 mittelgroße Zwiebeln
  • 3 Knoblauchzehen
  • 500 g Rinderhack
  • 1 Ei
  • Salz, weißer Pfeffer
  • 1 TL Paprika, edelsüß
  • ½ TL Thymian
  • 200 g Schafskäse

Zubereitung:

Brötchen in Wasser einweichen, gut ausdrücken und in eine Rührschüssel geben. Zwiebel und Knoblauch abziehen und fein hacken. Rinderhack, Ei und Gewürze dazugeben und mit den Händen oder dem Knethaken zu einem gleichmäßigen Teig verarbeiten. Den Teig in 8 gleich große Teile teilen, flach drücken und 4 Teigfladen mit Schafskäse belegen. Mit den übrigen Teigfladen belegen und an den Rändern gut zusammen drücken. Auf dem Rost beidseitig in 15 bis 20 min grillen.

Als Beilage passen zum Beispiel kleine Olivenspieße (auf Zahnstochern) und ein Tomatensalat mit Gemüsezwiebelringen sowie frisches Baguette dazu.

Wurstrolle

Portionen: 4

Zubereitungszeit: 20 min

Zutaten:

  • 4 Thüringer Bratwürste à 200 gr. am Stück
  • 1 EL scharfer Senf
  • 1 TL Pfeffer
  • 1 TL Majoran
  • ½ TL Grillsalz
  • 3 EL Olivenöl
  • 8 Grillspieße

Zubereitung:

Lange, nicht in Wurstlänge abgedrehte, Bratwurststränge beim Metzger bestellen. Aus den anderen Zutaten eine Marinade verrühren. Die Würste zu 4 Schnecken rollen und mit je 2 Grillspießen kreuzweise aufspießen. Mit der Marinade einpinseln und auf den Rost geben. Mehrmals wenden und immer wieder mit der Marinade bestreichen.

Hackspieße

Portionen: 4

Zubereitungszeit: 30 min

Zutaten:

  • 500 g gem. Hackfleisch
  • 2 Eier
  • 8 EL Paniermehl
  • 4 EL Olivenöl
  • 1 Zwiebel, fein gehackt
  • 2 Knoblauchzehen, fein gehackt
  • Salz, weißer Pfeffer
  • 1 TL Majoran
  • 1 TL Thymian
  • 1 EL mildes Paprikapulver
  • 8 Scheiben Dörrfleisch, dicker geschnitten
  • je nach Geschmack unterschiedlich viele große Lorbeerblätter

Zubereitung:

Hackfleisch, Eier, Paniermehl, Olivenöl, Zwiebel und Knoblauch in eine Rührschüssel geben und mit dem Knethaken des Handrührgerätes zu einem Teig verarbeiten. Mit den Gewürzen nach Geschmack pikant abschmecken und mit feuchten Händen kleine Hackbällchen oder Steaks formen. Das Dörrfleisch in größere Stücke schneiden und immer abwechselnd Dörrfleisch, Lorbeer und Hacksteaks aufspießen. Auf dem heißen Grill rundherum in 20 min gar grillen.

Lammspieße

Portionen: 4

Zubereitungszeit: 35 min (ohne Marinierzeit)

Zutaten:

  • 500 g mageres Lammfleisch
  • 3 Knoblauchzehen, kleingehackt
  • 1 TL Grillsalz
  • 1 EL schwarzer Pfeffer
  • 1 EL Thymian
  • 1 TL Estragon
  • 1 TL Rosmarin
  • 150 ml Rotwein
  • 150 ml Olivenöl
  • 200 g Dörrfleisch
  • 1 bis 2 Auberginen
  • 1 Zitrone
  • Salz

Zubereitung:

Lammfleisch waschen, trockentupfen und in Stücke schneiden. Aus dem Knoblauch, Gewürzen, Öl und Wein eine Marinade anrühren und in einer Schüssel mit dem Fleisch vermischen. 24 Stunden im Kühlschrank marinieren und immer wieder umrühren.

Auberginen mit Öl einreiben und mit einem Küchenkrepp kräftig abreiben. In dickere Scheiben schneiden, mit Zitronensaft beträufeln und salzen. Dörrfleisch in Stücke schneiden. Abwechseln Fleisch, Aubergine und Dörrfleisch aufspießen und ca. 20 min von allen Seiten auf dem Rost grillen. Zwischendurch immer wieder mit der restlichen Marinade einpinseln.

Bunter Hähnchen-Spieß

Portionen: 4

Zubereitungszeit: 20 min. (ohne Marinierzeit)

Zutaten:

  • 800 g Hähnchenfleisch, küchenfertig
  • 18 Champignons
  • je 1 gelbe und rote Paprika
  • 1 Zucchini
  • 2 bis 3 Zwiebeln
  • 1/2 Bund Petersilie

Für die Marinade:

  • 1 EL Zitronensaft
  • Pfeffer, Salz
  • Kräuter der Provence
  • 5 EL Olivenöl
  • 2 Knoblauchzehen

Zubereitung:

Hähnchenfleisch in Stücke schneiden. Champignons putzen. Paprikaschoten halbieren, putzen, waschen und in Stücke schneiden. Zucchini kräftig abreiben und in etwas dickere Scheiben schneiden. Zwiebeln schälen und vierteln. Petersilie in großen Röschen von den Stielen zupfen. Alle Zutaten abwechselnd auf Grillspieße stecken.

Für die Marinade den Zitronensaft mit Salz, Pfeffer, Kräutern und Olivenöl verrühren. Knoblauch schälen und fein hacken. Mit etwas Salz und einer Gabel zu einem Brei verreiben und in die Marinade rühren. Die Spieße damit einpinseln, 2 Std. ziehen lassen und auf dem heißen Rost in 5 bis 6 min. rundherum gar grillen.


Vegetarisch Grillen: Gemüse & Co

Vorbei die Zeiten, in denen Gemüse beim Grillen als "zu gesund" oder zwangsbeglückende Sättigungsbeilage galt. Heute lieben Erwachsene wie Kinder alle Arten vegetarischer Beilagen oder Gemüse & Co, das auch für den solistischen Auftritt auf dem Grill viel zu bieten hat.

Gegrillte Auberginen

Portionen: 2 bis 4

Zubereitungszeit: 10 min

Zutaten:

  • 2 Auberginen
  • 1 Zitrone
  • 3 Knoblauchzehen
  • je 1 TL Grillwürze und Thymian
  • ½ Tasse Olivenöl

Zubereitung:

Auberginen waschen und kräftig abreiben. Der Länge nach halbieren und die Schnittflächen mit Zitronensaft beträufeln. Knoblauchzehen abziehen, fein hacken und mit Grillwürze, Thymian und Olivenöl zu einer Marinade verrühren.

Die Auberginen mit einer Gabel auf der Schnittfläche einritzen, mit der Marinade bestreichen und mit der Schalenseite zuerst auf den Rost legen. Nach gut 6 Minuten umdrehen und nochmals gute 5 Minuten auf der anderen Seite grillen.

Gefüllte Champignons

Portionen: 4

Zubereitungszeit: 20 min

Zutaten:

  • 8 Riesenchampignons
  • 1 gelbe Paprikaschote
  • 2 Tomaten
  • 1 mittlere Zwiebel
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 Bund glatte Petersilie
  • 100 g Blauschimmelkäse
  • Salz, bunter Pfeffer
  • 2 EL frisch geriebener Parmesankäse

Zubereitung:

Champignons putzen. Den Stielansatz herausdrehen, waschen und würfeln. Paprika waschen und putzen. Tomaten halbieren, Stielansatz herausschneiden und auch fein würfeln. Zwiebel schälen, fein hacken und mit Öl, Champignons- und Paprikawürfel in einer Pfanne glasig dünsten.

Petersilie waschen, trocken schütteln und fein hacken. Mit den Tomatenwürfeln mit in die Pfanne geben. Blauschimmelkäse würfeln und mit in die Pfanne geben. Mit Salz und Pfeffer würzen und abschmecken.Die Masse in die Champignonköpfe füllen, mit Parmesankäse bestreuen und in Alufolie einschlagen. Auf dem heißen Grill ca. 10 min garen. Mit (Knoblauch-)baguette servieren.

Gemüsespieße

Portionen: 2 bis 4

Zubereitungszeit: 20 min

Zutaten:

  • 8 kleine Tomaten
  • 8 kleine Zwiebeln
  • 4 dicke Scheiben Zucchini
  • 4 dicke Scheiben Auberginen
  • 8 Champignons
  • 4 EL Olivenöl
  • 1 EL frisch gehackte Kräuter
  • Grillwürze

Zubereitung:

Die Zucchini- und Auberginenscheiben salzen und 15 min ziehen lassen. Tomaten waschen und Stielansatz herausschneiden. Zwiebeln schälen. Champignons putzen. Zucchini- und Auberginenscheiben trockentupfen und die Zutaten abwechselnd auf 8 Spieße aufstecken. An den Enden der Spieße steckt man am besten immer eine Tomate und eine Zwiebel auf. Mit Olivenöl bestreichen und unter mehrfachen Drehen grillen. Kurz vor Ende der Garzeit mit den frischgehackten Kräutern und Grillwürze bestreuen.

Gegrillte Maiskolben

Portionen: 4

Zubereitungszeit: 15 min

Zutaten:

  • 4 frische Maiskolben
  • 1 Bund Petersilie
  • 1 Bund Dill
  • Butter zum Bestreichen
  • Salz, Pfeffer
  • Alufolie

Zubereitung:

Mais kurz abspülen und abtrocknen. Je einen Maiskolben auf ein Stück Alufolie legen. Mit zerlassener Butter beträufeln. Mit Salz und Pfeffer würzen. Zu jedem Maiskolben ¼ Bund Dill und Petersilie geben. Nochmals mit zerlassener Butter beträufeln, Folie locker um die Maiskolben schlagen, an den Enden gut verschließen und 20 min auf dem heißen Holzkohlenrost garen. Immer wieder wenden.

 

Für Eltern und Kinder: Grillen mit Fisch und Meeresfrüchten

Von wegen Kinder mögen nur Fischstäbchen: Lecker zubereitet und frisch vom Grill schmecken ihnen auch Forelle, Lachs und Krabben.

Folien-Forellen

Portionen: 4

Zubereitungszeit: 20 min

Zutaten:

  • 4 Forellen, küchenfertig
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 50 g Butter
  • je 1 EL frisch geh. Dill, Petersilie und Schnittlauch
  • Salz, weißer Pfeffer
  • 4 Scheiben Zitrone

Zubereitung:

Die Forellen mit Zitronensaft beträufeln und 5 min ziehen lassen. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein hacken. Die Butter schaumig rühren und mit Zwiebel, Knoblauch, Kräutern, Salz und Pfeffer würzen. Die Forellen innen und außen leicht salzen, mit Pfeffer bestreuen. Alufolie mit etwas Kräuterbutter bestreichen und je eine Forelle auf ein Stück Alufolie geben. In jede Forelle ein Stück Kräuterbutter geben, den Fisch in die Folie einschlagen und 30 min auf dem Rost gar grillen. Zwischendurch immer wieder wenden. Mit je einer Zitronenscheibe servieren.

Krabben in Alufolie

Portionen: 4

Zubereitungszeit: 20 min

Zutaten:

  • 1 kg ungeschälte Krabben
  • Alufolie

Für die Sauce:

  • 1 Zitrone
  • 125 g Mayonnaise
  • 1 EL süße Sahne
  • 1 TL Senf
  • Salz, weißer Pfeffer
  • 1 Prise Zucker

(Als 2. Sauce, den Senf einfach mit 2 bis 3 zerdrückten Knoblauchzehen anrühren.)

Zubereitung:

Vier Stück Alufolie in Stücke zu je 30 x 30 cm vorbereiten. Die Krabben gleichmäßig in der Mitte der Folie verteilen, einschlagen und an den Rändern sorgfältig verschließen. Über der gut heißen Holzkohlenglut 30 min grillen.

Zwischenzeitlich die Zutaten für die Saucen miteinander verrühren. Die fertigen Krabben erst direkt vor dem Verzehr einzeln schälen, damit sie warm bleiben und nicht zu schnell auskühlen. Je nach Geschmack die Krabben mit Zitronensaft beträufeln. Die Saucen als Dip reichen.

Garnelenspieße

Portionen: 4

Zubereitungszeit: 20 min (ohne Marinierzeit)

Zutaten:

  • 24 rohe Garnelen
  • 4 Knoblauchzehen
  • 7 EL Olivenöl
  • Salz, frisch gem. schwarzer Pfeffer
  • Cayennepfeffer
  • 1 TL fein ger. Oregano
  • ½ Zitrone

Zubereitung:

Garnelen vorsichtig waschen, gut trockentupfen und den Panzer an der Unterseite mit einer Schere aufschneiden. Knoblauch schälen, durch eine Presse drücken und mit Olivenöl und Gewürzen kräftig verrühren. Etwas abgeriebene Zitronenschale und -saft mit unterrühren. Die Garnelen etwa 4 Std. darin marinieren. Auf 4 Grillspieße stecken und auf dem heißen Grillrost in 6 min gar grillen. Häufig wenden.

Lachs- oder Thunfischsteaks vom Rost

Portionen: 4

Zubereitungszeit: 30 min (ohne Marinierzeit)

Zutaten:

  • 4 Lachs-/Thunfischsteaks
  • 1 große Zwiebel
  • 8 EL Öl
  • 1 EL Zitronensaft
  • Salz, weißer Pfeffer
  • 2 EL Butter
  • 4 EL Paniermehl
  • 4 Zitronenscheiben
  • Kräuterbutter

Zubereitung:

Die Lachs- oder Thunfischsteaks abspülen, trockentupfen, salzen und pfeffern. Zwiebeln schälen, in dünne Scheiben schneiden und die Hälfte davon in eine Schale legen. Die Lachs-/Thunfischsteaks darauf legen und mit den restlichen Zwiebelscheiben bedecken. Öl und Zitronensaft miteinander verrühren, über die Fischsteaks träufeln und 30 min ziehen lassen.

Die Steaks aus der Schüssel nehmen, mit zerlassener Butter beträufeln und in Paniermehl wenden. Auf einem gut eingeölten Grillrost von jeder Seite 6 min grillen. Mit Zitronenscheiben und Kräuterbutter servieren.


Unsere Partner
  • SteriPharm Folio
  • Pampers
  • Nestle Bebe
  • Eltern Grußkarten
  • Vorname.com
  • Schöner Wohnen Shop