Viele Geräte

Fieber messen - welches Thermometer?

Wenn es um das Fiebermessen geht, werden viele Kinder zappelig. Mit welchem Thermometer geht es am einfachsten? urbia stellt die besten Methoden vor.

Autor: Gabriele Möller
Seitenanfang
Baby Fieber messen
Foto: © panthermedia/ Hannes Eichinger

Welche Thermometer gibt es?

Bei unseren Großeltern war es keine Frage: Hatte das Kind Fieber, wurde das gute alte Quecksilber-Thermometer gezückt, geschüttelt, fünf Minuten im Po des Nachwuchses deponiert und dann abgelesen. Wie viel Gezappel, Tränen und Überredungskünste dafür notwendig waren, ist meist nicht überliefert. Heute haben Eltern die große Auswahl zwischen vielen modernen Hightech-Fieberthermometern, die das Fiebermessen angeblich zum reinen Vergnügen werden lassen. Doch welches Thermometer ist wirklich am genauesten und am leichtesten zu handhaben?

Diese Frage ist nur schwer zu beantworten, denn die schnellen unter den Thermometern sind oft nicht die Genauesten, und umgekehrt. Die sehr genauen Quecksilber-Thermometer werden nicht mehr hergestellt und dürfen nach einer EU-Richtlinie auch seit Januar 2009 nicht mehr verkauft werden. Wer sein altes Thermometer mit dem giftigen Metall loswerden möchte kann das in vielen Apotheken tun, die im Austausch ein digitales Thermometer verbilligt anbieten.

Hier eine Übersicht über Vor- und Nachteile der im Handel erhältlichen Fieberthermometer:

  • Glasthermometer
    Es ist preiswert, gut zu reinigen, nach fünf Minuten im Po sehr genau, und es benötigt keine Batterien. Die Messung ist jedoch vergleichsweise zeitaufwendig. Außerdem kann das Thermometer brechen.
  • Digitale Fieberthermometer
    Dieses Thermometer ist bruchsicher, kommt ohne Glaskörper aus, ist gut abzulesen und leicht zu reinigen. Es braucht nur kurze Messzeiten von etwa einer Minute. Ein Signalton zeigt das Mess-Ende an, das Ergebnis ist digital ablesbar. Doch die Erfahrung zeigt: Soll die Messung wirklich auf ein Zehntel korrekt sein, ist auch hier eine mehrminütige Messung nötig, die im Po vorgenommen werden sollte. Außerdem benötigt es eine Batterie, die jedoch nur selten gewechselt werden muss (nach etwa 1000 bis 3000 Messungen). Die Batterien sind nicht bei allen erhältlichen Modellen austauschbar.
  • Fiebermessen Baby: Ohrthermometer
    Dieses Thermometer ist recht teuer, vermeidet aber den Stress des ungeliebten Fieber Messen Baby oder Kleinkind. Per Infrarot-Strahl wird aus mehreren blitzschnellen Messungen ein Durchschnittswert errechnet. Das Thermometer wird etwa eine Sekunde ins Ohr gesteckt und nach Erklingen des Signaltons abgelesen. Jedoch räumen schon die Hersteller in der Packungsbeilage eine große Schwankungsbreite zwischen Normaltemperatur und Fieber bei der Messung ein. Nichts für Eltern, die die Temperatur auf einige Zehntel genau wissen möchten.{ef}
  • Thermometer mit biegsamer Mess-Spitze für Kinder
    Dieses Thermometer minimiert die Verletzungsgefahr vor allem beim Baby Fieber Messen im Po, auch wenn das Kind heftig strampelt.
  • Schnullerthermometer
    Ist konstruiert wie ein Schnuller, so dass Babys und Kinder, die an Schnuller gewöhnt sind, beim Messen keine Unannehmlichkeiten erdulden müssen. Die Messdauer ist jedoch etwas länger. Außerdem sollte das Mundstück nach jeder Messung desinfiziert werden.
  • Sensorthermometer
    Misst die Temperatur durch leichtes Rollen über die Oberfläche der Haut. Es misst schnell und ist natürlich hygienisch, weil kein Messen in Körperöffnungen nötig ist. Da die Haut jedoch kühler ist, als das Körperinnere, sind auch hier Mess-Ungenauigkeiten nicht zu vermeiden.
  • „Selbstklebendes“ Thermometer
    Eine Art Aufkleber mit wärmeempfindlicher LCD-Anzeige. Das Thermometer wird in die Achsel geklebt, so dass kontinuierliches Messen möglich ist. Es wird nur einmal und bis zu 48 Stunden lang verwendet. Die Messgenauigkeit ist geringer als bei anderen Thermometern.
  • Computergesteuertes Thermometer mit elastischem Fühler
    Dieses Thermometer misst die Körpertemperatur des Kindes fortlaufend und meldet sich akustisch, wenn die Temperatur über einen zuvor eingegebenen Grenzwert steigt. Es ist in erster Linie gedacht für Kinder, die zu Fieberkrämpfen neigen und überwacht werden sollten.

Wo und wie messe ich am genauesten?

Für Thermometer, die wahlweise in Po, Mund oder unter die Achsel gesteckt werden können, gilt nach wie vor: Die Messung im Po ist die Genaueste. Die Thermometer müssen dabei für eine wirklich exakte Messung mehrere Minuten an Ort und Stelle bleiben. Bei den anderen genannten Modellen wird nach Vorgabe des Herstellers vorgegangen.


Unsere Partner
  • SteriPharm Folio
  • Pampers
  • Nestle Bebe
  • Eltern Grußkarten
  • Vorname.com
  • Schöner Wohnen Shop