Glückstreffer oder Versuchsmonate

Schnell schwanger? So lange dauert's wirklich

Die Entscheidung ist gefasst, Verhütungsmittel sind pas­sé, ihr seid bereit – und im Wartemodus? Wir sagen euch, wie viel Wartezeit dazugehört und wie lange es bei den urbia-Userinnen gedauert hat.

Autor: Janine Glugla
Seitenanfang

Infografik 2 - 640/100

 

Schon der erste Versuch kann ein Treffer sein – so die mahnenden Worte damals im Sexualkundeunterricht. Und noch viel später erwarten wir oft, dass sofort – mindestens bald – eine Schwangerschaft eintritt, wenn wir es uns dann wünschen. Doch die Voraussetzungen für eine Empfängnis sind sehr komplex. Es kann selbstverständlich schon im ersten Übungszyklus klappen, aber auch eine längere, mehrmonatige Wartezeit ist völlig normal. Immerhin liegt die Wahrscheinlichkeit für eine Schwangerschaft unter besten Voraussetzungen lediglich bei etwa 30 Prozent pro Monatszyklus. Selbst für Paare, die bis zu ein Jahr auf die ersehnte Schwangerschaft warten, besteht noch kein Grund zur Sorge. Erst wenn es danach trotz regelmäßiger Versuche weiterhin nicht klappt, solltet ihr sicherhaltshalber einen Arzt aufsuchen, um mögliche organische Ursachen abzuklären. Laut Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) muss ein Drittel aller Frauen länger als 12 Monate warten, bis sich eine Schwangerschaft einstellt. Und auch die urbia-Userinnern haben zum Teil mehrere Monate am Wunschkind „gebastelt" – also lasst euch nicht verunsichern und „übt" einfach fleißig weiter. In welchem Übungszyklus es bei den urbia-Userinnen geklappt hat, seht ihr in unserer Infografik. 

 

Foren zum Thema

Unsere Partner
  • SteriPharm Folio
  • Pampers
  • Nestle Bebe
  • Eltern Grußkarten
  • Vorname.com
  • Schöner Wohnen Shop