Vorsicht ist geboten

Verbraucherkredite: Die 5 größten Fehler

Wer Geld braucht, leiht es sich. Die Aufnahme eines Kredits ist dank des Internets schnell und unkompliziert möglich. Aber: Es besteht die Gefahr, dass du Fehler machst, die ins Geld gehen und sogar die finanzielle Existenz deiner Familie bedrohen können.

Autor: Oliver Mest
Seitenanfang

Fehler 1: Die Zinsen sind zu hoch

Paar Kredit Beratung
Foto: © Panthermedia.net/ creo77

Die Entscheidung für ein Kreditangebot sollte immer nach den Konditionen fallen – und nie aus anderen Gründen, etwa weil der Weg zur Familien-Hausbank einfacher ist und dort auf die Gehalts- oder sonstige Unterlagen verzichtet wird. Denn solche Bequemlichkeit kann teuer werden: Aktuell kannst du für ein Darlehen über 5.000 Euro bei 36 Monaten Laufzeit 2,99 Prozent Zinsen zahlen – oder deutlich über acht Prozent. Das macht über die drei Jahre einen Zins-Unterschied von mehr als 400 Euro!

Tipp: Willst du einen Kredit für Anschaffungen in der Familie aufnehmen, entscheide dich konsequent für das günstigste Angebot – Ratenkredit-Vergleichsrechner im Internet zum Beispiel unter check24.de oder biallo.de helfen dir dabei.

Fehler 2: Die Rate ist zu hoch

Familien kalkulieren bei Ratenkrediten oft sehr kurze Laufzeiten ein, weil sie die Belastung so weit wie möglich reduzieren wollen. Verständlich, aber auch riskant – vor allem bei höheren Kreditbeträgen. Wer zum Beispiel einen Kredit über 12.000 Euro aufnimmt, kann den bei drei Prozent Zins in drei Jahren zurückzahlen – mit einer Rate von 349 Euro im Monat. Bei zwei Jahren Laufzeit steigt die Belastung dagegen schon auf 515 Euro im Monat! Mach dir vorher klar, ob du dieser Belastung durch den Ratenkredit tatsächlich gewachsen bist.

Tipp: In vielen Familien hat sich der „Kredit auf Probe“ bewährt. Lege drei Monate lang das Geld zurück, das du monatlich für das Darlehen aufbringen müsstest. Schaffst du das nicht, wirst du auch beim echten Kredit Probleme haben. Senke dann die Rate oder die Kreditsumme.

Fehler 3: Der Kredit ist variabel

Kredite kennt man nicht nur in Form klassischer Ratenkredite – auch das Überziehen des Kontos oder des Kreditkartenrahmens ist ein Kredit – und ein teurer dazu. Denn während bei einem Ratenkredit Zinsen von drei bis vier Prozent der Normalfall sind, zahlst du bei einigen Girokonten und Kreditkartenanbietern Zinsen, die deutlich über zehn Prozent liegen. Das bedeutet: du zahlst bis zu dreimal so hohe Zinsen wie bei einem klassischen Ratenkredit. Überziehe deshalb Girokonten und Kreditkarten nur im Notfall, und gleiche einen Saldo sofort wieder aus. Geht das nicht (mehr), solltest du dich um eine Umschuldung in einen Ratenkredit bemühen, um die Zinsen zu senken und die Schulden auch langsam abzubauen.

Fehler 4: Kredite nicht abgesichert – oder falsch abgesichert

Wenn du einen Kredit aufnimmst, denk daran, dass die finanzielle Belastung für die Familie schnell existenzbedrohende Ausmaße annehmen kann, wenn dir als Hauptverdiener etwas zustößt: Das gilt für den Todesfall genauso wie für eine Krankheit, die dich längere Zeit beruflich aus der Bahn wirft. Aufgenommene Kredite sollten im Interesse deiner Familie immer abgesichert werden – mit einer Risikolebensversicherung für den Todesfall oder einer Berufsunfähigkeitsversicherung für den Fall der Invalidität. Besteht ein solcher Schutz noch nicht, schließe ihn separat zur Aufnahme des Kredits ab. Vorsicht bei Restschuldversicherungen, die von den Banken oft im Paket zum Kredit verkauft werden: Sie sind oft viel zu teuer und verdoppeln nicht selten die Kreditkosten. Schließe Versicherungsschutz immer separat ab, niemals im Paket mit dem Kredit.

Fehler 5: Letzte Ausfahrt Schufa-freier Kredit …

Ist das finanzielle Limit in der Familie bereits erreicht und wird trotzdem ein Kredit benötigt, richtet sich das Augenmerk schnell auf sogenannte Schufa-freie Kredite. Dort wird versprochen, dass du oder jemand aus deiner Familie auch dann noch einen Kredit bekommt, wenn die Kreditwürdigkeit gleich Null ist. Meist stecken dahinter teure Abzocken, die deine finanziellen Probleme nur noch verstärken. Finger weg von solchen Angeboten! Bei Schulden-Problemen helfen Schuldenberater oder Verbraucherzentralen, aber keine dubiosen Kredit-Angebote.


Unsere Partner
  • SteriPharm Folio
  • Pampers
  • Nestle Bebe
  • Eltern Grußkarten
  • Vorname.com
  • Schöner Wohnen Shop