Kaufen, aber sicher!

Ratschläge für den Handel im Internet

Das Kaufen und Verkaufen im Internet ist einfach und bequem, birgt aber auch seine Tücken. Deshalb sollten Sie folgende Ratschläge beachten.

Seitenanfang

Das Kaufen und Verkaufen im Internet ist einfach und bequem, birgt aber auch seine Tücken. Deshalb sollten Sie folgende Ratschläge beachten:

  • Informieren Sie sich über das Mitglied, von dem Sie kaufen oder dem Sie etwas verkaufen wollen. Besorgen Sie sich den vollen Namen und die dazu gehörige Telefonnummer, evtl. auch die Mobiltelefonnummer. Kontrollieren Sie im Telefonbuch oder unter www.telefonbuch.de, ob der angegebene Name und die Telefonnummer korrekt sind.
  • Informieren Sie sich vor dem Kauf über den Zustand der Ware, die Sie kaufen möchten.
  • Legen Sie die Details der Zustellung und des Rückgaberechts im Vorhinein fest! Klären Sie Fragen wie, wer bezahlt für die Zustellung und gibt es ein Rückgaberecht, falls die Ware nicht den Vereinbarungen entspricht?

Sicherer Versand

Als Käufer von Privat sollte man den versicherten Versand (Versand als Paket, ein Päckchen ist nicht versichert) bevorzugen, als privater Verkäufer ebenso - damit nicht später bei einem Verlust auf dem Postwege der Zweifel bleibt, ob überhaupt der Versand erfolgt ist. Unversicherter Versand lohnt nur bei Waren, deren Verlust man verschmerzen kann. Im Fall, dass ein Päckchen oder ein Paket verloren gegangen ist, kann der Verkäufer bei der Post einen Nachforschungsantrag stellen.

Sicherer Bezahlen

  • Für den Käufer das sicherste Verfahren ist die Bezahlung der Ware nach Erhalt der Sendung. Allerdings gibt es auch unter den Kunden einige schwarze Schafe, die gar nicht oder erst nach längerem Hin und Her zahlen.
  • Nicht nur einfach und bequem, sondern auch verhältnismäßig sicher ist es für Sie als Kunden, per Lastschrift bzw. Einzugsermächtigung zu bezahlen. Denn hierbei haben Sie die Möglichkeit, ungerechtfertigten Abbuchungen innerhalb einer festgelegten Frist (hierüber gibt Ihre Bank Auskunft) zu widersprechen, damit Ihr Geld im Zweifelsfalle nicht auf Nimmerwiedersehen verschwunden ist.
  • Ein aus Verkäufersicht sicheres Bezahlverfahren beim Online-Einkauf stellt die Vorauskasse dar. Umgekehrt bedeutet diese Variante für Sie als Kunden das größte Risiko: Sie haben nämlich keinerlei Gewähr, die bestellte Ware überhaupt zu erhalten.
  • Relativ sicher - insbesondere für den Verkäufer - aber bis zu einem gewissen Grade auch für den Käufer ist das Bezahlen per Nachnahme. Der Händler hat die Gewähr, sein Geld zu empfangen, während Sie zumindest beim Bezahlen am Postschalter oder beim Paketboten wissen, dass Sie etwas erhalten.