So basteln Sie ein sicheres Passwort

Die Auswahl eines sicheren Passworts ist sehr wichtig bei der Einrichtung Ihres urbia-Accounts. Denn wenn jemand in Ihren Account einbricht, indem er Ihr Passwort errät, kann er Zugriff auf Ihre Daten und Ihre Beiträge nehmen.

Was Sie NICHT tun sollten:

Die folgenden Dinge sollten Sie nicht als Ihr Passwort oder als Teil davon verwenden:

  • Ihren Nutzernamen.
  • Ihren wirklichen Namen.
  • Den Namen Ihres Partners, Kindes oder Haustieres.
  • Überhaupt irgendeinen Namen.
  • Ihren Geburtstag, die Telefonnummer, Adresse oder Sozialversicherungsnummer.
  • Jegliches Wort aus einem Wörterbuch, egal in welcher Sprache.
  • Jegliches Wort aus einem Wörterbuch, das Sie durch gängige Ziffern/Buchstaben ersetzen, beispielsweise Nullen für den Buchstaben O, Einsen für den Buchstaben L, Dreien für das E etc.
  • Jegliche Beispielpasswörter, die Sie hier oder anderswo im Internet finden.

Einige gute Vorschläge

Sie finden hier einige Vorschläge, die Ihnen dabei helfen, ein sicheres Passwort auszuwählen und dieses sicher zu verwenden:

  1. Verwenden Sie Satzzeichen, wie .,!@# etc.
  2. Verwenden Sie eine Mischung aus Groß- und Kleinschreibung.
  3. Verwenden Sie ein Passwort, das mindestens acht Zeichen lang ist. Je länger es ist, desto sicherer ist es.
  4. Wählen Sie einen interessanten Satz aus, eine Zeile aus einem Gedicht oder aus einem Lied. Verwenden Sie dann den ersten Buchstaben aus jedem Wort, um Ihr Passwort zusammenzustellen. Vergewissern Sie sich, dass Sie nicht versehentlich auf diese Weise ein in einem Wörterbuch enthaltenes Wort basteln!
  5. Gehen Sie in eine geschäftige Straße oder auf einen Parkplatz und notieren Sie die ersten drei oder vier Kennzeichen, die Sie sehen. Entfernen Sie die doppelten Buchstaben und Ziffern und basteln Sie sich aus den übrigen Ihr Passwort.
  6. Suchen Sie nach anderen Wegen, um nach dem Zufallsprinzip Buchstaben und Ziffern zu erhalten, schlagen Sie beispielsweise ein Buch auf und nehmen Sie jeweils den dritten Buchstaben aus den ersten zehn Nomen, die Sie lesen. Seien Sie kreativ!


Ein Beispiel:

Lassen Sie uns ein sicheres Passwort basteln, um Ihnen ein Beispiel für diesen Vorgang zu geben:

Wir beginnen mit einer Zeile aus dem Gedicht "Das Göttliche" von Johann Wolfgang von Goethe: "Edel sei der Mensch, hilfreich und gut".
Lassen Sie uns nun den zweiten Buchstaben aus jedem Wort nehmen: deee,inu.
Doppelte Buchstaben ersetzen wir durch Ziffern und/oder andere Symbole ersetzen, in etwa so:
de!§,inu.
Nun schreiben wir den zweiten und den vorletzten Buchstaben groß: dE!§,iNu.
Das Ergebnis ist ein ziemlich komisch aussehendes, aber sicheres Passwort: dE!§,iNu. Dies hat noch den zusätzlichen Vorteil, dass wir ein bestimmtes System angewendet haben, um darauf zu kommen, sodass wir dann die Möglichkeit haben, es wieder herauszubekommen, wenn wir es vergessen. Wenn Sie Ihr eigenes Passwort erstellen, können Sie ein System wie dieses anwenden, das Sie sich vielleicht besser merken können.


So verwenden Sie Ihr Passwort auf sichere Weise:

  • Teilen Sie Ihr Passwort niemandem mit.
  • Notieren Sie Ihr Passwort niemals. Auch wenn Ihr Passwort für andere keinen Sinn ergibt, sollten Sie einen Weg finden, um es sich leicht merken zu können, sodass Sie es nicht notieren müssen.
  • Ändern Sie Ihr Passwort alle paar Monate.
  • Hinweis: Sie können Ihr Passwort ändern, indem Sie Ihr Nutzerprofil bearbeiten.