@Oktobies - verunsichert!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von malafe 01.08.07 - 08:13 Uhr

Hallo da draussen,

ich war gestern wieder beim FA zur Routine-Kontrolle. Endlich keine vorzeitigen Wehen mehr. OK, dafür habe ich jetzt mit Rückenschmerzen zu kämpfen, aber ich weiß ja wo sie her kommen und wenn der kleine Mann auf der Welt ist, werden die auch wieder weggehen. Das ist kein Problem.
Naja, der Arzt hat dann wieder einen Ultraschall gemacht und geschaut ob alles passt. Und ja, dem Kleinen geht es auch sehr gut. Ich habe dann gefragt, ob er immer noch knapp 2 Wochen größer wäre als berechneter ET. Und jetzt kommt der Schock #schock Der Kleine ist gut 3 Wochen größer!!! #schock
War gestern erst 30+2 und gemessen wurde 33+4 Kopf, 33+5 Oberschenkel und 32+6 Oberkörper!! Oh je, damit hatte ich nicht gerechnet. ET wurde nicht geändert, obwohl es ja schon seit Wochen so ist. Aber egal, ich brauch eh nimmer arbeiten, da ich ab heute Resturlaub nehme bis Mutterschutz.
Meine Mädels waren immer so 1 Woche hinterher und das passte mit dem tatsächlichen Geburtstermin immer ganz Klasse überein.

Werde ich jetzt doch noch eine September-Mami? Und wird mein Maximilian, genau wie sein Vater, eine Jungfrau? Oh je, was blüht mir da? ;-)

Grüsse,

die geschockte Steffi mit Mega-Maximilian (31. SSW oder doch 34. SSW?)

Beitrag von nightwitch 01.08.07 - 08:38 Uhr

Hallo Steffi,

ich bni der Meinung Ärzte können noch so am ET rumrechnen und messen, die kleinen kommen eh dann wenn sie es für nötig halten ;-)

Übrigens: meine Süsse wird auch eine Jungfrau, der Papa ist Waage..

Mein Stiefpapa war auch Jungfrau und ich muss sagen, Jungfrauen finde ich dann doch angenehmer als Waagen ;-) (kenne einige, auch als Partner bzw kleinere Kinder (Nichten und Neffen).

Aber das ist wohl auch eher auslegungssache ;-)

LG
Sandra, 33+0 noch 49 Tage bis zum ET #huepf

Beitrag von malafe 01.08.07 - 08:53 Uhr

Hallo Sandra,

erstmal danke für die antwort.
Ich weiß ja, daß die Kleinen kommen, wenn sie wollen. Nur war ich halt so geschockt als es auf einmal hieß: gut 3 Wochen weiter!
Mal so eine Woche ok, aber dann auf einmal 3 Wochen? Und mehr sagte der Arzt nicht dazu. Naja, mal schauen was er in 2 Wochen sagt.
Naja, wäre dem Kleinen auch net bös, wenn er was eher kommt. Denn ab dem 01.10. geht meine Große in den Kindergarten und da wäre ich gerne wieder daheim. Das ist ein ganz neuer Lebenabschnitt für sie und den möchte ich nicht so gerne verpassen. Vielleicht hat Maximilian ja ein Einsehen und kommt was früher *lach*
Und so nebenbei kenn ich keine Waagen, halt nur meinen Mann als Jungfrau und der kann manchmal so penibel und überordentlich sein.

Grüsse,

Steffi

Beitrag von mucki79 01.08.07 - 09:32 Uhr

Hi,

na das ist ja gaaaanz schön heftig. Habe leider erst morgen wieder einen Termin. Bin gespannt, ob unsere Schnecke auch wieder größer ist.

Mir würde es schon gefallen, wenn der Termin etwas nach vorn geschoben werden würde ;-)... wegen Mu-Schu. Muß nämlich noch arbeiten.... :-p

Jedenfalls scheinst Du ja einen gewaltigen "Brocken" ranzuziehen.. hi hi... niedlich, gell, wenn man sich so überlegt, daß die Babys immer größer werden... dann fällt bald die Gr. 50/56 weg, was?

Viele Grüße

mucki79 mit Kim & Zoe (5) und Tia-Baby (29. ssw)