Brauche mal ein wenig seelische Unterstützung :)

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von bibdi 01.08.07 - 09:14 Uhr

#schmoll ich muß mich einfach mal "leerschreiben" ...ohman ...übermorgen ist meine AS (MA 11 SSW) genau 5 Wochen her...wie schnell doch die Zeit vergeht... ist schon komisch in de ersten Tagen ist jeder bei einem, tröstet einen und versucht irgendwie zu helfen, aber von Tag zu Tag wird es weniger...ich bin manchmal geschockt und enttäuscht, wie mir menschen mitlerweile begegnen... wenn ich traurig schaue weil ich an mein baby denke, und ich das auch sage, weil ich gefragt werde, bekomme ich meistens nur ungläubige Blicke oder "Aber das ist doch schon soooo lange her" ...."Du kannst nicht immer um das trauern..." DAS???? DAS war mein Kind....DAS hat gelebt...DAS hatte einen Herzschlag...#schmoll es ist traurig das auch gute Freunde kein Verständnis haben...ist schon seltsam...Und am Freitag? Da sollte ich normalerweise zur FA, wenns noch "blutet" ...und was tut es??? Es sifft..es blutet nicht es schmiert...und ich werde wohl nicht drumm herum kommen...ach ich bin wütend auf mich selber..ich hab zu schnell unüberlegt reagiert und mir gleich diesen doofen Ring geholt, wenn ich einen Monat gewartet hätte, wäre ich auf dem Stand von jetzt wo ich sage: "Ich will nicht mehr verhüten...ich wills wieder versuchen" Ich hab so Panik vor dem Freitag, das wenn ich meiner FA sage, das ich nicht mehr verhüten will, sie vielleicht sauer ist ..oder sowas in der Art, mir aufzwingen will, das ich noch 2 Monate warten soll... ich bin hin und her gerissen... ich denke das die Schmiererei von dem Ring kommt, habe genug im Netz (zu spät wahrscheinlich) gelesen, das das bei vielen in den Anfangsmonaten vorkommt... ach mensch... nun ja ich weiß nun nicht was ich machen soll...der Körper sagt: "Mach diesen *zensiert* Ring raus und vertrau mir.." Der Kopf sagt: "Hör auf die Ärtze, die haben schon nen grund warum du warten sollst" Das Herz sagt: "Ich bin wieder bereit..."
Was soll ich denn nur machen? Am liebsten würde ich den Ring rausmachen, und gar nicht zur FA gehen, sondern einfach abwarten...und gucken was passiert... vielleicht ist das Gut, vielleicht auch nicht ...ach ich bin so unsicher...ich hab einfach Angst das die mir am Freitag ne Hiobsbotschaft an den Kopf knallt, álla "Du mußt nochmal zur AS..da ist noch zuviel Schleimhaut.."

Ach menno #schmoll

Sorry für das viele #bla#bla

Danke fürs Zuhören ...LG Petra mit #stern im #herzlich

Beitrag von sanny0606 01.08.07 - 09:29 Uhr

Hallo Petra,

erst mal tut es mir für Dich leid, das Du auch eine Sternchenmami bist . Ich hatte in der 10. SSW einen MA mit AS und hätte, wenn ich nicht erst meine Leberwerte in Ordnung bringen wollte ( in der SS sind sie hochgegangen) auch gleich nach der nächsten Mens mit üben angefangen. Meine FÄ meinte zu mir, der Körper wird schnell eine neue Ss zulassen oder nicht. Er weiß es am besten.Und meine Hebi hatte wie ich im Oktober ne AS und ist sofort ohne Probleme in der SS wieder ss geworden und hat diesen Monat ET.
Du siehst, die Natur regelt alles ( die MA und neue SS) von selbst.
Wenn Dir dein Körper sagt , Du bist bereit: Pfeif auf die Meinung der FÄ und lasse den Ring entfernen. Wenn es noch nicht sein soll, klappt es sowieso nicht.
Ich wünsche Dir alles Gute und viel Kraft ( das wir uns schnell wieder im SS_ Forum sehen).

Liebe Grüße
Sanny 0606 27. SSW

Beitrag von bibdi 01.08.07 - 09:37 Uhr

Ganz vielen lieben Dank... mhhh ich denke ich werde es so machen, werden den Ring (den ich selbst ein / und aussetzen kann) am Freitag entfernen und dann einfach abwarten...

Beitrag von bera2002 01.08.07 - 10:32 Uhr

Hallo Petra,
wenn du nicht verhüten willst kann er es dir auch nicht aufzwingen. Wir haben uns ja schon mehrmals geschrieben. Ich hatte meine AS nach MA am 26.06. Und soll ich dir was sagen: Ich bin wieder schwanger. Und total glücklich damit. Ich denke einfach dass mein Körper wieder bereit war. Dasist gut so. Natürlich habe ich ne Heidenangst. Aber die hätte ich in 3 Monaten auch noch.
Tu dass was du für dich als richtig empfindest. Hör auf die Signale deines Körpers. Ich wünsch dir alles Liebe.
Wollt eigentlich nciht mehr in dieses Forum aber kanns irgendwie doch nicht lassen.
LG Tina#liebdrueck

Beitrag von babygeplapper 01.08.07 - 12:15 Uhr

Hallo,lass uns eine#kerze anzünden für unsere #sternkinder.Hatte am 27.6.07 auch eine as,
mir geht es genauso ich fühle mich auch so hin und her gerissen.Am liebsten würde ich sofort schwanger sein,dann habe ich Angst das es wieder passiert und meine biologische Uhr sitzt mir auch im Nacken.Ich weiss nicht ,ob es Dir schon aufgefallen ist,aber Du hast in Deiner VK stehen dass Du 2008 eine FG mit as hattest.Liebe Grüsse
babygeplapper mit #stern im #herzlich

Beitrag von bibdi 01.08.07 - 13:38 Uhr

Huch, nein hab ich nicht gesehen, danke...ich änder das gleich #liebdrueck ach ihrlieben..hmmm ich würde nicht mal sagen das ich jetzt wieder schwanger sein WILL...aber ich möchte meine Körper nichtmit Hormonen belasten, wo ich grade mal 1 jahr gebraucht habe das er sich davon erholt hat...ich werde das so machen..ich werde auch am freitag net zu ihr gehen... ich mache den ring raus und schaue was passiert..eigentlich müsste ich da meine Tage bekommen... mal schaun... ob sie kommen...

was ist eigentlich wenn sie nicht kommen? Muß ich dann zum arzt? Ich mein ich hab hier schon gelesen, das manche gar net ihre tage hatten über die drei monate oder so...

LG Bibdi

Beitrag von elfe1303 01.08.07 - 19:44 Uhr

Hallo Petra,

ich kann sehr gut nachvollziehen wie Du Dich fühlst ...
ich hatte eine MA mit AS im Oktober 2005.
Mein Umfeld ging sehr schnel zur "Tagesordnung" über ... während ich getrauert habe ... um mein/unser #baby.

Wir haben unserem #stern in sofern "ein Denkmal" gesetzt, da wir an seinem errechneten Geburtstermin (11.5.06) geheiratet haben.

Noch heute denke ich sehr oft an unser #stern ... es gibt Zeiten in denen ich traurig bin ... vorallem dann, wenn meine Erinnerung an bestimmten Tagen zurück geht ins Jahr 2005.

Am zweiten Sonntag im Dezember (worldwide candle lightning) zünde ich eine Kerze #kerze für unser #stern ...
denn es (weiss leider das Geschlecht nicht) soll nie vergessen werden.

All das mache und fühle ich, obwohl ich bereits zwei Monate nach der AS wieder #schwanger wurde ...
und unser #baby in drei Wochen bereits ein Jahr alt wird.

Was ich Dir damit sagen will:
Lass Deine Trauer zu, denn nur so kannst Du verarbeiten.
Wenn Du wieder bereit bist, schwanger zu werden, dann verhüte nicht mehr.
Wenn Dein Körper ebenfalls bereit ist, wieder schwanger zu werden ... dann klappt das auch.

Viel #klee
elfe

Beitrag von unicorn1984 06.08.07 - 07:58 Uhr

oh man tut mir so leid das du sowas durchmachen musst und das ganze Chaos danach echt nicht toll, da hatte ich es doch etwas einfacher FG in SSW 8 ohne AS.

Das mit dem Unverständnis kenn ich nur zu genüge ich hab am 20.09.06 meinen kleinen Sohn zu den Sternen ziehen lassen müssen in der Zeit kam meine Mama wieder aus dem KH zurück was durfte ich mir bei Telefonaten mit ihr anhören "ich hätte ja bei der OP sterben können" oder "Das Baby von deiner Schwester hat sich tagelang nicht gerührt" und ich "Schön, aber mein KIND ist tot" ich konnte einfach nicht mehr. Dann bildete ich mir auch noch ein schon wieder schwanger zu sein, an die Möglichkeit das meine Mens kommen würde hätte ich nie gedacht und sagte zu meinem Mann wirst schon sehen am 7.11. wäre NMT+3 gewesen werd ich positv testen.

Tja an Halloween juhu Blut, boah am Boden zersört gewesen und zum Dank ich spürte schon das was auf mich zukommt ich hatte es im Gefühl das meine Mama anruft. Tja und was war kaum vom Einkaufen zurück klingelte das Telefon ich hörte gar nicht drauf was mein Mann sagte. Er kam zu mir und ich fragte ihn nur stumm "Das Baby ist da" und er nur "ja" der Tag war gelaufen. Gott sei dank hatte ich irgendwie an dem Tag so einen Weihnachtslust, es gab Lebkuchen, Dominosteine, Gewürzspekulatius und das wichtigste Glühwein. An dem Tag musste ich meinen Frust ertränken und es tat sooo gut. Als hätte ich eine vorahnung gehabt. Dann kam mein ES früher als erwartet mein zyklus sollte sich um 11 Tage verkürzen das war für mich Wahnsinn, nach dem ES hab ich keinen tropfen Alkohol angelangt. Vorahnung ? Wer weiß.

Als die kleine 3 Wochen alt war sah ich sie zum ersten mal gezwungerner Maßen, ich hatte mich die ganze Zeit davor gesträubt und dann war ich bei meinen Eltern und konnte ja nicht so mir nix dir nix wieder abhauen wohnen 50 km von uns entfernt. Naja und dann kam meine Schwester und die kleine und ich war feuer und flamme für sie :D Ich war seelig kein bissi neidisch und heute weiß ich warum, zu dem zeitpunkt war ich ca. 4 Tage schwanger :D

vlg Kathy + #stern Justus (SSW 8) tief im Herzen und #baby-girl im Bauch (39+3)