15Mo.und keine Milch.Müsste ich das ändern?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von kelloggmaus 01.08.07 - 09:34 Uhr

Hallo,
ich fühle mich z.Z.als schlechte Mutter.Ich habe von einer Bekannten gehört das Kinder bis zum zweiten Lebensjahr täglich Milch trinken sollten.Und das wusste ich nicht :-[.Jetzt haben meine Kinder schon seit gut drei Monaten keine Bebivita-Milch mehr getrunken.Sie haben sich selbst entwöhnt.Sie wollten feste Nahrung. Jetzt habe ich meinen Mädchen heute morgen Milch(3,5%) gegeben doch Lillian mochte sie nicht.Julie schon. Sie war zimmerwarm.
Soll ich wieder Bebivita-Milch kaufen ? Soll ich es mal mit warmer Milch probieren?

Bin sehr verunsichert. Bitte schreibt mir eure Meinung.

Danke.

LG kelloggmaus mit Lilli und Juli (15Mo.)

Beitrag von agostea 01.08.07 - 09:39 Uhr

Mach dich nicht verrückt. Meine beiden mögen die normale Milch überhaupt nicht und die Flaschen Milch nehmen sie schon seit ihrem 10. Monat nicht mehr (sind jetzt 18 Monate alt).

Ich kompensiere das durch Joghurts und Quarkspeisen.

Gruss
agostea

Beitrag von nuckelspucker 01.08.07 - 09:44 Uhr

huhu,

ja es ist wichtig, dass kleinkinder milch bzw. milchprodukte zu sich nehmen.

niclas hat die vollmilch anfangs nur warm getrunken. erdbeermilch oder kakao liebt er über alles.

ansonsten eben viel käse, joghurt usw.

lass den kindern zeit, sich daran zu gewöhnen.

lg claudia + niclas

Beitrag von beijokatie 01.08.07 - 10:38 Uhr

mach Dir keine Sorgen. Versuche stattdessen Joghurt etc. anzubieten. Mein trinkt seit dieser Woche (2 Jahre alt) Kakao. Hatte es ihr auch immer angeboten, aber schon wenn sie in die Tasse geschaut hat, hat sie gleich NEIN gesagt. Heute morgen hat sie ihre zweite Tasse getrunken. Also gib ihr Zeit, das wird schon.
Katie

Beitrag von gala1973 01.08.07 - 12:43 Uhr

Hallo,

es muß nicht unbedingt Milch sein, du kannst auch andere Milchprodukte anbieten (Käse, Quark, Jogurth). Vielleicht mußt du ein wenig durchprobieren was deine beiden mögen. Wegen der Calziumversorgung sollten aber Milchprodukte im Speiseplan enthalten sein.

ich mußte damals bei meinem Sohn ( heute 3 Jahre) auch erst sämtliche Jogurths durchprobieren, bis wir einen gefunden haben den er echt gerne ist. Er mag nämlich keine wo Fruchtstücke drin sind.

gruß

Beitrag von siegfrieda 01.08.07 - 23:34 Uhr

Die Kleinen sollten ca. 500ml Milch am Tag trinken. Mein Kleiner schafft das niemals! Er trinkt gerade mal die Hälfte, isst auch weitaus weniger als emfohlen wird, ich mache mich da nicht verrückt. Dafür isst er auch mal Joghurt oder Käse.

Ich hab ihn langsam an die Vollmilch gewöhnt, indem ich die Babynahrung ab dem 12. Monat mit der Vollmilch gemischt habe bis er die Milch irgendwann pur getrunken hat. Das kannst Du ja auch mal versuchen. Anfangs wollte er die Milch auch nur erwärmt, inzwischen trinkt er sie auch gerne kalt.