Bin so niedergeschlagen obwohl ich mich doch freuen kann.

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von bera2002 01.08.07 - 09:35 Uhr

Hallo zusammen,
Dass ist jetzt meine 3.#schwanger. Ich hatte im Juni eine MA mit AS. Meine 1. verlief super und ganz und gar ohne Probleme, heute habe ich einen gesunden kleinen Jungen zu hause.
Nie hätte ich gedacht dass mich mal eine FG treffen könnte. Irgendwie passiert das immer nur anderen. Die retsen Tage war ich im regelrechten Schockzustand. Wir haben uns bewusst für unser nächstes Kind entschieden. Wir wollten nicht zu lang warten und auch mein FA hat mir grünes Licht gegeben.
Aber die Angst die mich jetzt begleitet macht mich wahnsinnig. Ich war am Montag beim FA. Natürlich hat man noch nix gesehen, is ja viel zu früh. Meine Schleimhaut war schön aufgebaut. Er meinte sie ist sehr dick.
Kennt das jemand? Hat das was zu bedeuten?
Ich hab grad panische Angst vor einer Eileiterss. Ich weiss dass das total bekloppt ist. Aber mir schiessen soviel Gedanken durch den Kopf, vorallem da es bei mir vermehrt auf der rechten Seite zieht! Ich weiss dass das noch lang nix heisst.
Ging dass jemand von euch auch so nach einer FG? Soviel Angst und Gedanken?
Ich versuch mich abzulenken, da die negativen Gedanken nicht gut für mein Krümelchen sind, aber das is gar net so leicht.
Vielleicht hat jemand ein paar aufmunternde Worte für mich übrig, dass wär echt lieb.
Sorry für dass viele #bla#bla
Aber das tat irgendwie gut.
LG Tina

Beitrag von basefont 01.08.07 - 09:42 Uhr

Hallo liebe Tina,

lass dich erstmal ganz lieb #liebdrueck
Ich verstehe deine Ängste und kann jedes Wort und jedes Fünkchen Angst nachvollziehen.
Dies ist nun meine 2. SS - meine 1. SS endete dieses Jahr im April in der 23.SSW #schmoll
Seit dem Tag des SSTs begleitet mich die Angst vor einer erneuten FG.
Auch ich hatte dieses "verstärkte Ziehen auf der rechten Seite". Hab ganz fest mit einer ESS gerechnet - glücklicherweise war dies nicht der Fall. Ich weiß, es ist leicht gesagt: versuch keine Angst zu haben...du mußt dich irgendwie beruhigen...versuch bei deinen SS Gedanken vielleicht eher an den Verlauf deiner SS mit deinem Sohn zu denken als an den Verlauf welcher in einer FG endete.
Ich drück dich ganz lieb!!!

#herzlich LG, Sandra mit #stern Julia-Saphira und #ei 11+0

Beitrag von bera2002 01.08.07 - 10:06 Uhr

Hi Sandra,
#danke dir für deine mitfühlenden Worte. Es ist schön zu wissen dass man mit seinen Gefühlen nicht allein ist.
Ich wünsch dir alles gute.
LG Tina

Beitrag von junge_mami19 01.08.07 - 09:48 Uhr

Hallo Tina

Ich kann dir nachempfinden,da meine 2 SS auch mit einer FG endete,und ich jetzt das 3 #schwanger bin und auch immer Angst habe. Ich schaue immer mal in meiner Schlüpfer rein,ob da Blut ist,da ich so eine panische Angst habe,das ich mein Würmchen Verliere.... Ich bin erst nächste Woche beruhigt,wenn ich zu meinen FA kann,und ihn sage das ich höllische Angst habe. Sprich mit deinen FA darüber!
Wenn du weiter mit mir quatschen willst kannst du auch gerne schreiben!!

Lg ines

Beitrag von bera2002 01.08.07 - 10:15 Uhr

Hallo Ines,
dass ist echt eine bescheuerte Situation. Auf der einen Seite die Freude und auf der anderen die Angst. Ich renn fast viertelstündlich zur Toilette weil ich immer das Gefühl da "läuft" was. Schlimm. Ich hab nächste Woche auch ein FA Termin. Ich hab mein FA gewechselt da mein alter am Montag mir Tabletten zum abbluten geben wollte. Ich hatte meine AS am 26.06 und seither keine Mens. Er meinte zwar wir können gleich witermachen aber jetzt sagt er es ist schier unmöglich dass ich so schnell wieder #schwanger geworden sein soll. Ich habe mehrere SST gemacht und die wurden von Tag zu Tag positiver. Ist das nicht bescheuert von dem FA? Rest-Hcg kanns wohl kaum sein, da der Wert auch kontrolliert wurde. Auf mein Drängen hin. So muss ich dem neuen FA nochmal alles erklären. Aber zu dem alten hab ich kein vertrauen mehr. Da mach ich es dann gern.
Eigentlich kann ich mir keine Eileiterss vorstellen. Im Moment ziehts mehr auf der anderen Seite. Das werden wohl die Mutterbänder sein....
Ich hab in deiner VK gesehen du wirst auch ne Aprilmami? Hast du irgendwelche Beschwerden? Übelkeit etc.?
LG

Beitrag von junge_mami19 01.08.07 - 13:57 Uhr

Hallo
Ich habe etwas Übelkeit und bin sehr Müde. Ich habe auch leider erst nächste Woche einen Termin.......Das ist ja echt blöd von deinen anderen FA

Hast du ne email addy?


Lg ines

Beitrag von bera2002 01.08.07 - 16:50 Uhr

Ja. Ich änder das gleich nachher in meiner VK dann kannst mich anschreiben. Wollt ich eh schon immer mal machen..#hicks

Beitrag von anjulia 01.08.07 - 10:12 Uhr

hallo tina,

es tut mir leid, dass du solche angst hast - das ist aber sehr verständlich natürlich nach einer fg, ich mache mir auch ohne diese vorgeschichte schon sehr viele gedanken ... aber kopf hoch! es wird bestimmt ales gut gehen!

also zu deinen fragen, wenn die schleimhaut dick ist, ist das super, weil sie ja der nährboden für das baby ist. du hast also genug progesteron, das hilft die schleimhaut aufzubauen. mir haben sie z.b. vorsichtshalber noch progesteron tabletten zusätzlich gegeben (utrogest), damit es eine gut schleimhaut gibt. wenn es von selbst funktioniert, umso besser!

und das stechen in der seite - wenn es schlimmer wird, musst du natürlich sofort zum arzt. aber es kann auch sein, dass der gelbkörper (corpus luteum), der vom eisprung am eistock zurück bleibt und ja das progesteron produziert, einfach ein bisschen groß geworden ist und es deshalb ziept, das ist nicht schlimm. so war das jedenfalls bei mir und so hat es mein arzt erklärt. vielleicht hat es aber auch eine ganz andere, harmlose ursache - der unterleib ist ja ab jetzt sozusagen baustelle ;-)

mach dir keine sorgen. alles wird gut laufen.
liebe grüße!
#blume
anjulia (9. ssw)



Beitrag von bera2002 01.08.07 - 10:17 Uhr

#danke
Du hast mit Sicherheit Recht. Im Moment ziehts auch mehr auf der anderen Seite. Ich werte dass jetzt einfach als gutes Zeichen. Und dafür halte ich das auch gern aus.#freu
LG

Beitrag von babyleo2005 01.08.07 - 10:12 Uhr

Hallo Tina!#liebdrueck
Mir geht es da genau wie Dir! Ich bin auch das 3. x schwanger, die 2. SS endete leider im April in der 10. SSW. ( MA mit AS). Jetzt bin ich total verängstigt, daß es wieder schiefgehen könnte! Ich habe erst nächste Woche meinen ersten Arzttermin und habe schon ziemlichen Bammel davor! Aber da müssen wir wohl durch!
Daß der Arzt bei Dir eine hochaufgebaute Schleimhaut gesehen hat, ist doch super, da hat Dein Krümelchen ein schön gemütliches Nest, in das es sich kuscheln kann! Und das ist nach einer AS nicht selbstverständlich...
Also versuche positiv zu denken, diesmal geht bestimmt alles gut:-)
Ich wünsche Dir und Deinem#ei alles Gute, LG Saskia (seit heute 7.SSW)

Beitrag von bera2002 01.08.07 - 10:18 Uhr

#danke
Ich hoffe dem Krümelchen gefällt das Nest und bleibt bis April drin.;-)
ich wünsch dir auch alles gute.
LG Tina

Beitrag von vrabec 01.08.07 - 10:17 Uhr

Hallo Tina,

kann Dich wirklich gut verstehen. Hatte auch einen Abgang vor dieser SS. Was mir geholfen hat: Damals, als die Blutungen begannen, wusste ich irgendwie, dass alles vorbei ist. Auch als die Aerzte mir noch Hoffnung machen wollten, mein Koerper hat mir klipp und klar gesagt, dass da nichts mehr ist. So habe ich bei dieser SS einfach versucht, auf meinen Koerper zu vertrauen, dass er mir schon sagen wird, wenn etwas nicht in Ordnung ist. Und er hat es mir nie gesagt, und bisher ist alles gut gegangen! Ich wollte mich und den Genuss an der SS auf keinen Fall von irgendwelchen US-Geraeten und Aerzten abhaengig machen. Niemand kann besser und schneller wissen, was vor sich geht, als mein Koerper, und darauf habe ich vertraut. So konnte ich auch die kleineren Beschwerden wie das teilweise echt schmerzhafte Ziehen im Bauch ohne Panik ertragen.

Das seitliche Ziehen kommt sehr wahrscheinlich von der Gelbkoerperzyste, die sich aus dem Follikel gebildet hat, nachdem das Ei gesprungen ist. Es ist sehr gut, dass sie da ist, denn sie produziert das Hormon das noetig ist, um Deine Schleimhaut zu erhalten, in der sich Dein kleiner Embryo eingenistet hat #freu!

Glaube mir, es wird alles gut #liebdrueck! Die meisten Frauen mit Kinderwunsch muessen frueher oder spaeter mal durch eine FG durch. Wir haben es halt schon hinter uns#freu!

LG und alles Gute fuer die weitere SS,
vrabec#blume (19+5)

Beitrag von bera2002 01.08.07 - 10:22 Uhr

#danke
Die Aufmunterung tut echt gut. Mir gehts auch schon wesentlich besser.
LG