wachstumsschmerzen?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von bobb 01.08.07 - 09:45 Uhr

ich hatte als kind starke wachstumsschmerzen und habe schon gelesen,daß das vererbbar sein kann,leider.
unsere kleine ist nun 13 monate und hatte vor ca.3 wochen schlechte nächte,in denen sie immer weinend wach wurde.sobald ich bei ihr am bett war oder sie auf dem arm hatte,war es okay.das problem an der sache war,daß ich absolut nicht gehen durfte.aber umso länger ich blieb,umso mehr drehte sie dann irgendwann auf.
ich habe in der zeit bemerkt,daß sie schon im schlaf immer die beine hin und her bewegt und unruhig ist.wir hatten dann den verdacht,daß es die wachstumsschmerzen sind.
nach einigen nächten war langsam wieder ruhe,das bis letzte nacht.das gleiche wie vor ein paar wochen.kann das wieder vom wachstum kommen?
ich weiß nicht,wie ich ihr helfen kann.
wenn ich google,finde ich allerdings immer nur den vermerk,daß diese schmerzen eigentlich frühestens ab dem 3.lj auftreten.

hat von euch jemand erfahrung damit?
ich habe ihr schon die beine massiert,als ich sie auf dem arm hatte.sie wurde dann ruhiger,aber im liegen hat sie es nicht angenommen.

Beitrag von keksiundbussi 01.08.07 - 10:07 Uhr

Hallo,

also soviel ich weiss, haben das alle Kinder. Meine Kleine jammert auch gelegentlich.

Und gehört, habe ich das schon von sehr vielen. Unter 3 Jahren.

LG Karin

Beitrag von little_rabbit 01.08.07 - 13:52 Uhr

Hallo Bobb,

wir kennen das von unserem Sohn Max (22 Monate) auch.
Früher als er noch nicht sprechen konnte, da hat er nur gejammert und hatte sehr unruhige Nächte und weinte nachts manchmal laut auf. #schrei
Am Tag rieb er sich dann immer die Stellen (Beine, Arme, Füße etc.), die grad wuchsen. Seitdem er sich auch mitteilen kann, sagt er auch, dass ihm Arm oder Beine weh tun und reibt doll dran und nachts schläft er dann auch unruhiger. Am Tag ist er dann manchmal wie erschlagen.

Machen kann man leider nichts. Da müssen sie durch die armen Zwerge. Am besten erst recht viel kuscheln und streicheln in der Zeit.
Max hält dann auch immer die schmerzenden Glieder hin und ich soll pusten. :-D Mehr kann ich ja nicht tun.

Im Übrigen hat er auch richtige Schmerzen beim Zahnen und zeigt und sagt es uns auch immer WEH und AUA. Unsere KiÄ meinte, dass Zahnen nicht weh tut. Kann ich nur lachen. Er leidet wie verrückt. Auch jetzt wieder.

LG,
Nicole + Max, dem grad die Füße wachsen...