Mutterschutz-Urlaub-Elterngeld

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von moka12 01.08.07 - 10:07 Uhr

Hallo,

jetzt muss ich doch auch mal fragen. Ich habe jetzt erst erfahren, dass man während des Mutterschutzes auch Anspruch auf Urlaub hat. Mein ET ist im November und ich habe mir noch 9 Tage Urlaub aus dem Jahr 2007 aufgehoben. Mutterschutz ab 17.10.07. Malsehen, obs noch Mutterschutz im Januar gibt, dann habe ich ja noch 2,5 Tage mehr Urlaub. Nun würde ich gern den gesparten Urlaub nach dem Mutterschutz nehmen und erst im Anschluß daran die Elternzeit. Wißt Ihr, ob das möglich ist? Oder beginnt die Elternzeit mit Elterngeld immer direkt nach dem Mutterschutz und endet mit dem vollendeten ersten Lebensjahr des Kindes? (Ich möchte nur ein Jahr Elternzeit nehmen, aber ungern einen Tag nach seinem ersten Geburtstag wieder arbeiten gehen.)
Ich danke Euch schon jetzt für Eure Antworten.
DANKE sagt
Katja

Beitrag von cazie71 01.08.07 - 10:43 Uhr

Hallo Katja.

Ja, du hast während des gesamten Mutterschutzes Urlaubsanspruch. Ist genauso, als ob du in der Zeit arbeiten würdest. Somit hast du 11,5 Tage Urlaubsanspruch.

Bin in derselben Situation wie du, hab auch noch einige Tage Urlaub übrig, die ich lieber dann nehme, wenn das Baby da ist. ;-) Mir wurde vom Versorgungsamt gesagt, dass, wenn ich den Urlaub gleich nach dem Mutterschutz nehme, mir diese Tage vom Elterngeld abgezogen werde. Ist also ungeschickt! :-( Aaaaber: Man kann diese restl. Urlaubstage "ruhen lassen" bis zum Ende der Elternzeit, ohne dass dir diese verfallen. Du hast dann praktisch Zeit bis zum Ende des Kalenderjahres 2008, um den Resturlaub einzubringen, ohne finanzielle Nachteile.

LG
Carmen

Beitrag von moka12 01.08.07 - 11:15 Uhr

Hallo Carmen,

danke für Deine Antwort.
Das ist ja blöd. ich weiß nicht, ob ich den Urlaub tatsächlich ruhen lassen sollte, weil ich in einem sehr kleinen Unternehmen arbeite. ich habe zwar einen unbefristeten Arbeitsvertrag, aber man kann ja nie wissen...
Na malsehen.
Danke für deine Hilfe!

Beitrag von ninakay 01.08.07 - 11:49 Uhr

hallo,

hm aber es kommt doch nicht auf die größe des unternehmens an??? das ist eine reich rechtliche sache, das dein urlaub aus dem muschu nicht verfällt und du ihn nach deiner elternzeit nehmen kannst!!

also nehm sie doch anschließend, ist doch auch wurscht ob du mit elterzeit länger weg bleibts oder mit resturlaub, die zeit ist doch die gleiche!!!

lg nina + boy 32+1

Beitrag von moka12 01.08.07 - 12:06 Uhr

Hallo Nina,

es ist nicht wegen der Größe des Unternehmens, sondern weil ich mir nicht so sicher bin, ob es die Firma in 1,5 Jahren noch besteht. Aber Du hast Recht, ich werde den Urlaub aufheben und im Anschluß nehmen.

Danke für Deine Antwort.
Katja