Nächtliche Schreiattacken (17 Mte.), Hilfe

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von loniemaus 01.08.07 - 10:08 Uhr

hallo ihr alle,

ich hoffe ihr könnt mir helfen. ich habe die frage auch im schlaf-forum gestellt aber bisher leider keine antwort erhalten. also:

leonie ist 17 monate alt und seit 2,5 wochen sind die nächte der horrer. sie schreit im schlaf auf, bzw. es klingt eher wie ein wütendes lautes quengeln. es könnten aber auch schmerzschreie sein. das geht so eine halbe stunde lang. ihre augen sind dabei geschlossen#schrei.

am anfang dachte ich sie hätte hunger und habe ihr eine #flasche gegeben. 3 mal die nacht. die hat sie auch genommen. aber nachdem sie 2 mal gespuckt hat denke ich, dass ich sie mit den #flasche#flasche#flasche überfüttert habe.

ich streichel sie, rede ruhig mit ihr, versuche sie zu beruhigen, gebe ihr den schnuller. nicht`s hilft. irgendwann ist es dann vorbei und geht nach ca. stunden wieder los. diese "attacken" hat sie von 23:00 uhr bis ca. 03:00 uhr ungefähr 3 bis 4 mal#gruebel.

was kann das sein? zähne? sie beginnt seit 2 wochen zu laufen. jeden tag ein paar schritte mehr. ist es das? oder verträgt sie die milch nicht mehr? ist es ein schub? tagsüber ist sie ganz normal, quitschig gut drauf #huepf

ich kann nicht mehr. gehe auf dem zahnfleisch, weil ich voll berufstätig bin und mal wieder mehr als 4 stunden am stück schlafen muss

#danke im vorraus für eure antworten.

liebe grüße
tina #gruebel und leonie #baby *26.02.2006

Beitrag von rosi1508 01.08.07 - 10:31 Uhr

hallo #liebdrueck!

ich kann mir vorstellen, wie´s dir geht. unsere minimaus ist genauso alt wie deine und hat momentan auch eine schlimme zeit. bei ihr ist es aber tagsüber "MAAAAAAAAMAAAAAAAAAA" ohne ende, sie hängt an mir buchstäblich wie eine klette... #schock und abends schläft sie zwar ein, aber nach ca. 1 stunde wird sie wach und ist kaum zu beruhigen... außer, wenn ich mich dann mit ihr ins große bett lege (mach ich zur zeit fast jede nacht, einerseits, damit ich auch schlafen kann ;-), und andererseits, weil ich das gefühl habe, dass sie mich momentan einfach ganz dringend ganz nahe braucht).

was du beschreibst ist ein bißchen anders... ich hab da mal was gelesen darüber (ich glaube in einem "Eltern"-Heft). dieses phänomen nennt sich "nachtschreck" ... schau mal bei google oder so nach... ist an sich nichts gefährliches... nur für dich als mama halt sehr mühsam...

zusätzlich bin ich mir sicher, dass deine maus zur zeit extrem viel im schlaf verarbeitet... das laufen, vielleicht die zähne, das reden, die neue selbständigkeit... denk nur mal, wie oft wir erwachsenen unruhig schlafen/träumen, wenn uns was beschäftigt...#schwitz

ich wünsch dir viiiiiel kraft und dass bald wieder ruhe einkehrt!!!

alles liebe,
rosi und leni (*14.02.2006)

Beitrag von loniemaus 01.08.07 - 10:44 Uhr

hallo rosi,

danke für deine antwort. ich habe mal gegoogelt. was da zum thema nachtschreck steht trifft auf leonie nicht so ganz zu.

sie schreit nicht extrem oder lässt sich nicht beruhigen. es sind kurze, laute aufschreie. kein weinen. der aufschrei, wenn man es so nennen kann, dauert 1 sekunde, dann 1 minute ruhe, dann wieder eine sekunde... und so weiter. ich bin nicht sicher ob es das wirklich ist. ihre augen sind ja geschlossen und es hört sich nicht wirklich nach "normalen" schreien an.

wenn es aber wirklich im moment alles zu viel ist was sie verarbeiten muss kannst du mir dann sagen wie lange diese phase dauert? wann werden die nächte wieder ruhiger? nicht nur wegen mir. ich wünsche es auch meiner maus damit sie sich beim schlafen erholen kann.

viele grüße
tina

Beitrag von rosi1508 01.08.07 - 10:54 Uhr

hallo, tina!

das hört sich dann wirklich nach verarbeiten und/oder zähnen an... leni schreit auch hin und wieder kurz auf im schlaf, hin und wieder ruft sie auch "mama", so wie tagsüber, obwohl sie tief und fest schläft...

leider kann ich dir nicht sagen, wie lange das dauern wird, ich warte selber sehnsüchtig auf das ende dieser phase... #schwitz

lass uns hoffen, dass wir alle bald wieder erholung finden!

alles liebe,
rosi