Junge oder Mädchen??? Wie geht das???

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von mystery80 01.08.07 - 10:19 Uhr

Hallo!

Ich habe 2 zuckersüße Mädels, und eigentlich schon mit der Kinderplanung abgeschlossen. Ich musste schon große Überzeugungsarbeit beim 2 Kind leisten.

Auf einmal kommt mein Mannn und fragt mich ob wir nicht vielleicht doch noch ein Babyversuch starten sollen. Er würde so gerne einen Jungen haben.

Ich als Vollblutmutter habe zwar nicht damit gerechnet, aber spührte sofort die rießige Freude!!!#huepf#freu#huepf

Ihr seid ja alle schon schwanger, und kennt euch da aus:
Wie kann ich da Geschlecht bei der Zeugung beeinflussen?

Ich weiß dass wenn am Tag des Eisrungs XXX hat, es eher ein Junge wird als wenn man schon 2-3 Tage vorher "Aktiv" war. Könnt ihr das bestätigen???

Lg mystery mit Alexandra 3 + Anna1

Beitrag von lenaundpascal 01.08.07 - 10:23 Uhr

hallo mystery,

#kratzsoweit ich weiss kann man das gar nicht beeinflussen. das hängt doch mit den x und y dingern zusammen.

das ist genau so´ne sache wie: wenn man die stiefel beim sex anbehält bekommt man nen jungen!!

Also, das hört sich doch alles recht komisch an, oder??

Alles liebe lena

Beitrag von bienchen807 01.08.07 - 10:24 Uhr

Ja, das soll schon so sein. Das heißt also: Keinen Sex in der fruchtbaren Zeit außer am Tag des Eisprunges.
Aber eine Garantie gibt es nie!
Müßt Euch also auch drauf einstellen, dass es ein drittes Mädchen werden kann ;-)

VG und viel Erfolg

Beitrag von anna81 01.08.07 - 10:24 Uhr

Hallo,
theoretisch! ist das richtig.
Spermien mit x-Chromosomensatz sind schwerer,dadurch langsamer,leben aber länger.
y-Satz genau andersherum.

Aber es bleibt letztlich eine 50:50 Chance:-p

Ein Bsp.:
ich bin jetzt mit unserem 3ten Kind schwanger.
Alle direkt am Eisprungtag gezeugt.
Ergebnis:2 Jungs,1 Mädchen#cool

LG Anna & Romy (30 SSW)

Beitrag von nina001 01.08.07 - 10:25 Uhr

bei mir heisst es auch jetzt noch nach den diversen kalendern das es ein junge wird. nachdem mir auch nie schlecht war etc. sagte jeder, wird ein junge.
aber das weibliche geschlecht hat sich durchgesetzt.
ich glaube nicht, dass man da wirklich was beeinflussen kann. sind die spermien die die eizelle treffen, weiblich dann mädchen und genauso anders rum.
die spermien lassen sich da schlecht steuern.
grüße

Beitrag von babyleo2005 01.08.07 - 10:25 Uhr

Hallo mystery!

Davon habe ich auch schon gehört, aber ob es stimmt, weiß ich leider nicht!
Bei uns war es so, daß mein Mann sich einen Sohn gewünscht hat und es ein Sonntagskind werden sollte! Und es hat geklappt! Unser Sohn wurde 2005 an einem Sonntag geboren;-)!
In dieser SS wünscht er sich wieder einen Jungen#augen, ich hoffe diesmal klappts nicht....und ich bekomme ein Mädchen;-)

LG und viel Spaß beim Üben Saskia+ Leo:-p (21Monate)+#ei7.SSW

Beitrag von moni.1980 01.08.07 - 10:25 Uhr

richtig beeinflussen kann man das nicht, es ist aber so das die warscheinlichkeit für einen Buben grösser ist wenn Ihr genau am Eisprung #sex sex habt, weil die Buben schneller sind, habt Ihr einpaar Tage vor dem Eisprung #sex sex dann wirds eher ein Mädchen weil die länger überleben ;-)

Beitrag von galli25 01.08.07 - 10:26 Uhr

Ich glaube auch, dass man das nicht beeinflussen kann. Genau so wenig wie es stimmt, dass der Bauch beim Jungen spitz wird und beim Mädchen rund. Oder dass Flecken im Gesicht auf ein Mädchen hindeuten. Das sind alles Ammenmärchen.

Fakt ist wohl, dass der Mann, also das Spermium, das Geschlecht bestimmt. Aber welches Spermium nun ankommt, ob eins mit X-oder Y-Anlagen, kann man bestimmt nicht beeinflussen.

Ihr werdet euch überraschen lassen müssen, vielleicht habt ihr ja "Glück".

LG,
Galli

Beitrag von sternentage 01.08.07 - 10:27 Uhr

Hallo,

also bei den ersten beiden hatten wir (zufälig) direkt am ES-Tag #sex, beide Male spürte ich kurz darauf den ES und es sind beides Jungs. Dieses Mal hatten wir 2 Tage vor ES das letzte Mal #sex weil mein Mann übe die ES-Zeit auf Geschäftsreise war. Deswegen habe ich jetzt doch die Hoffnung auf ein Mädchen :-) Aber obs geklappt hat, weiß ich natürlich noch nicht...

LG,Kristina mit Mann, 2 Jungs, #ei (8.SSW) und #stern im #herzlich

Beitrag von marela512 01.08.07 - 10:30 Uhr

Juhu!

ganz genau ob man es wirklich beeinflussen kann weiß ich nich, aber ich hab nur vor dem eisprung #sex

und täätttäää wir bekommen ein mädchen !!

lg marela + Luka (1) + Püppy 22ssww

Beitrag von nienana 01.08.07 - 10:33 Uhr

hier kannst du ja dann ausrechnen, was es werden soll.

aber ich sag gleich dazu... bei mir persönlich hat es nicht gestimmt, aber bei vielen freunden und bekannten.

;)
viel spaß dann beim üben!

liebe grüße

Beitrag von nienana 01.08.07 - 10:33 Uhr

sorry link vergessen:

http://www.kalendersysteme.de/deutsch/kalender/emp...er.html

Beitrag von bienchen807 01.08.07 - 10:37 Uhr

Die Seite gibt es nicht #kratz

Beitrag von mystery80 01.08.07 - 10:36 Uhr

Danke für die vielen Antworten und Tipps!!!

Ich glaube wir versuchen das mit dem #sex am Tag des Eisprungs.

Die Frage ist nur ob mein Mann sich die Tage zuvor zurückhalten kann Ist ja gar nicht so einfache für das männliche Geschlecht! ;-)

Nochmal Danke, mystery

Beitrag von vrabec 01.08.07 - 10:44 Uhr

Hallo,

es stimmt schon, dass die Wahrscheinlichkeit fuer einen Jungen etwas hoeher ist, wenn die #schwimmer das Ei direkt befruchten koennen. Dabei handelt es sich m.W. aber nur um ein paar Prozentpunkte (also vielleicht 53 : 47), auch wenn ich Dir jetzt keine genauen Zahlen nennen kann.

Es gibt nun auch neuere, aber noch heftig umstrittene Untersuchungen, dass die Ernaehrung der Mutter einen gewissen Einfluss darauf haben kann, wie die Verteilung ist. Habe leider momentan keinen Link dafuer zur Verfuegung, aber vielleicht kannst Du ja mal selber danach googeln. Aber bedenke - auch hier handelt es sich nur um Wahrscheinlichkeiten. Selbst bei einer Wahrscheinlichkeit fuer einen Jungen von 99:1 kannst Du immer noch ein Maedchen bekommen, denn Du wirst immer ein Einzelfall sein! Eine Garantie gibt es nur bei kuenstlicher Befruchtung mit entsprechender PID, die in Deutschland zum Glueck nicht erlaubt ist.

Alles Gute,
vrabec#blume

Beitrag von delphax 01.08.07 - 10:45 Uhr

hi alexandra

manche männer haben fast nur spermien mit x chromosomen, andere fast nur spermien mit y chromosom, das ist nicht bei jedem 50:50 , da hilft auch die genaueste planung nix. Wünsch euch aber viel Erfolg #cool

Beitrag von tatu 01.08.07 - 10:49 Uhr

Hallo mystery,

es liegt auch an der Spermienanzahl deines Mannes, wenn er mehr weibliche hat, wird es schwer mit dem Jungen.
Oder an der Temperatur, ich glaube die männlichen Spermien sind wärme empfindlicher wie die weiblichen. Also sollte dein Mann besser vorher nicht heiß baden. Dann kann Rauchen und Alkohol die Qualität beeinträchtigen.Und der Säure gehalt in der Scheide hat was damit zutun. Ach ich habe soviele Sachen gehört !

Ich würde einfach jeden Tag Sex haben, das erhöht die Chance auf einen Bub !

alles liebe und gute

Tatu (39. SSW) alle Angaben ohne Gewähr !

Beitrag von edna71 01.08.07 - 11:48 Uhr

Ja, das stimmt schon, habe ich auch so gelesen... Weil die männlichen Spermien wohl schneller sind, alo direkt beim Eisprung im Vorteil sind. Aber wir sind wohl eine Ausnahme... bei uns ist ein Mädchen unterwegs und wir haben immer genau am Eisprung #sex gehabt...

LG, edna 24.SSW

Beitrag von chrysalaki 01.08.07 - 12:02 Uhr

Hallo Mystery,

ALSO... ich habe nach 2 Jungs nochmal einen (wunderhuebschen) Jungen bekommen obwohl wir uns wirklich an diese Geschichten gehalten haben!!!
Jetzt bin ich zum 4 mal ungeplant SS geworden und ...siehe DA es ist ein Maedel.
Ich glaube es ist wirklich alles ein Zufall!!
Haupt
lg
Chrysalaki