Frage zu Schildkröte

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von country75 01.08.07 - 11:08 Uhr

Hallo,

meine Freundin will meinem Sohn (wird 6 Jahre) eine Schildkröte kaufen. Nun meine Frage: wie muß ich das Aquarium bzw Terrarium ausstatten, wie oft füttern, können die alleine bleiben oder braucht man da 2 Schildkröten.

Was muß ich generell beachten bei Schildkröten.

Ich will mich halt vorab informieren falls ich merke das es nichts für Kinder ist, das ich ihr noch sagen kann sie soll das nicht kaufen.

#danke im Voraus!!!

Gruß, katrin

Beitrag von glu 01.08.07 - 12:51 Uhr

hallo!

ich würde mir entweder ein buch kaufen oder im i.net lesen...finde auf die weise bekommt man mehr infos als über ein forum was nicht auf schildkröten spezialisiert ist :-)

ansonsten denke ich mal, 2 schildkröten wären besser, wenn nicht sogar mehr...kenn mich mit dem sozialverhalten nicht aus, aber ich stell mir das recht langweilig vor, so allein ;-)

ich persönlich finde schildkröten in nem aquarium sowieso nicht so toll, außer es ist so'n riesen teil...ein freund von mir hat im haus so'ne plastik teichschale stehen und da fünf schildis (2 arten) drin im sommer setzt er sie raus in den gartenteich.

lg glu

Beitrag von heffi19 01.08.07 - 13:10 Uhr

Eine Schildkröte für einen 6jährigen? Da muss man schon ziemlich gagga sein, sorry...

Beitrag von country75 02.08.07 - 19:52 Uhr

Hallo heffi19,

danke für deine unqualifizierte antwort.#augen

deswegen frage ich ja nach was andere für eine meinung haben da ich mich mit schildkröten gar nicht auskenne.

deinen "nicht so netten kommentar" hättest du auch sparen können.

danke,
gruß, katrin


Beitrag von muffin357 01.08.07 - 13:34 Uhr

aus erfahrung würde ich allerdings eher zu boden/land-schildkröten raten --

wasserschildkröten brauchen einen enormen putzaufwand, vor allen das wasser -- es fängt sehr schnell an zu stinken...

ansonsten würd ich auch sagen - -such auf fachseiten rum udn kauft ein buch über die spezielle sorte, die ihr wollt....

lg
tanja

Beitrag von spruin 01.08.07 - 14:32 Uhr

ich würde auch von einer Wasserschildkröte abraten. Die wachsen unheimlich und brauchen extrem viel Platz. Eine Landschildkröte wäre besser aber ist auch sehr anspruchsvoll und braucht im Sommer ein Freigehege draußen.

Sabrina

Beitrag von katruscha 01.08.07 - 15:43 Uhr

Hallo,
ich würde das auf keinen Fall zulassen.
Habe eine griechische Landschildkröte und die können mit Kindern nix anfangen. Mein Sohn (4) ist enttäuscht, weil sie nicht mit Ihm spielen will . Das ist auf keinen Fall ein Tier für ein Kind, man muß vieles beachten, z.B. auch das SK in Winerschlaf gehen und dann einfach mal 3-6 Monate nicht zu sehen sind und das ist doch enttäuschend für Kinder.

Was hälst du von einen Wellensitich oder Zwergkanninchen, da hat die ganze Familie etwas davon.

LG Katruscha

Beitrag von dominica 02.08.07 - 10:50 Uhr

Hallo Katrin!

Ich würde Dir auch davon abraten. Schildkröten sind Liebhabertiere, die eine spezielle Ausstattung und Technik benötigen, was neben den schon teuren Tieren noch dazukommt. Bei Wasserschildkröten großes Aquarium, UV-Beleuchtung, Wärmetechnik - bei Landschildkröten für die Sommermonate großes angelegtes Freigehege und für den Winterschlaf einen separaten Kühlschrank. Dazu kommt viel Fachwissen, das Du Dir aneignen musst, um die Tiere (sollten mind. 2 sein) artgerecht zu halten. Ein 6jähriges Kind kann man da höchstens mit der Fütterung beauftragen. Ich denke auch, daß Dein Sohn sehr schnell das Interesse an den eher "langweiligen" Tieren verliert.

Generell finde ich, daß kleine Tiere nichts für kleine Kinder sind. Dazu gehören auch Kaninchen und Wellensittiche (wobei man beide auch mind. paarweise halten muß). Beide Arten können sehr scheu bleiben, vorallem Kindern gegenüber, die oftmals zu stürmisch oder zu grob auf sie zugehen.

Tiere für Kinder sind meiner Meinung nach Hunde oder Katzen, die noch eine Chance haben, zu flüchten und zu zeigen, wenn es ihnen zu viel wird. Kleinere Tiere haben da keine Gelegenheit dazu.
Wenn es überhaupt kleine "kindgerechte" Tiere gibt, dann sind es Ratten. Sie werden schnell zahm und sind sehr intelligent. Für sie gilt aber auch paarweise Haltung (2 W), und daß Du niemals Deinen Sohn unbeaufsichtigst mit ihnen alleine lässt. Sie sollten auch nicht ihren Platz im Kinderzimmer haben.
Wie ihr Euch auch entscheidet, bitte informiere Dich ausführlich vorher über die Tierart im Internet, da es von Dir abhängt, wie die Tiere später versorgt und gehalten werden.

Grüße Dominica

Beitrag von country75 02.08.07 - 20:01 Uhr

danke für deine antwort,
habe ewig im internet gegoogelt bis ich mal eine passende seite gefunden hatte, um auch festzustellen das ist nichts. momentan haben wir einen hamster und einen hasen im pflege, (gott sei dank, da können wir ja testen wie es wäre). meine söhne mußten ganz enttäuscht feststellen das der hamster ja (logischerweise) tags ja nicht rauskommt. und der hase ist ja schon soooooooo groß...

ratten- ja das habe ich schon oft gehört, aber dafür kann ich mich nicht so begeisetern...ehrlich gesagt wegen dem aussehen (typisch frau denke ich#hicks).

das die arbeit bei einem tier noch an mir hängen bleibt ist mir klar. macht mir nichts aus. aber ich denke warten wäre besser. fällt mir schwer wenn der sohn sich so sehnlichst ein haustier wünscht, und wenn das soll es schon das richtige sein. ich will nicht irgendwas kaufen sondern schon vorher infos haben damit ich genau weiß wie ist die pflege, ist das was für kinder was muß ich beachten etc.

Danke für deine antwort.:-D

Beitrag von country75 02.08.07 - 20:05 Uhr

hallo an alle,

danke für eure antworten!! nach langem googlen bis ich die passenden infos hatte, habe ich meiner freundin davon abgeraten (allein schon wegen der preise) und der haltung.

wenn mein sohn ein haustier bekommt soll es schon eines sein was zu einem kind in seinem alter paßt. außerdem will ich mich dann schon vorher informieren bevor ich in denladen gehe und eins hole.

also nochmals vielen dank für eure infos.

gruß, katrin#blume