Glücklich ängstlich hilflos

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von gabi82 01.08.07 - 12:03 Uhr

Hi Mädels,

ich bin total am Ende mit den Nerven. Liegt wahrscheinlich nicht zuletzt an den Hormonen ;-)
Was los ist mit mir? Achtung, jetzt kommt jede Menge #bla#bla:

Ich hatte im letzten Jahr und in diesem Frühjahr je eine Fehlgeburt. Bzw. war der Herzschlag plötzlich weg und ich musste meine #stern#stern wegmachen lassen...
Jetzt bin ich wieder schwanger. Eigentlich sollte ich überglücklich sein, aber die Angst frisst mich auf. Ich kämpfe dagegen an, aber es klappt nicht so recht.
der nächste FA-termin ist erst am 10.08. und ich weiß nicht, wie ich das bis dahin durchstehen soll. Und das, obwohl ich eh im 2 Wochen-Rhythmus gehen soll, ich war also erst.
Mir geht so viel im Kopf rum. Kann es gar nicht in Worte fassen. Ich wünsch mir doch einfach nur ein süßes kleines gesundes Baby...

#danke fürs zuhören.

Gabi und Krümel 5 + 2

Beitrag von exodia 01.08.07 - 12:06 Uhr

Liebe Gabi,
ich denke die meisten hier können gut nachvollziehen wie es dir geht. Es ist eine Achterbahn der Gefühle und gerade wenn man schon eine FG hatte, dann macht man sich immer einen Kopf. Geht mir genauso...

Versuche dich davon ein wenig freizumachen. Dein Krümelchen hat schon den Weg zu dir gefunden - es wird ganz sicher alles tun, um bei dir zu bleiben.

Alles Gute #liebdrueck
Andrea

Beitrag von dover 01.08.07 - 12:07 Uhr

Hallo Schnecke...
erstmal lass dich mal #liebdrueck. Ich kann dich sehr gut verstehen. Ich hatte zwar noch keine FG aber ich hatte bereits Blutungen und lag im Krankenhaus. Und jedesmal wenn ich zur Untersuchung gehe dann denke ich auch hoffentlich ist alles in Ordnung. Die Angst gehört wahrscheinlich dazu und wir können nichts dagegen tun. Aber Kopf hoch und positiv in die Zukunft blicken. Was anderes bleibt einem leider nicht übrig.
dover + #baby inside 9ssw

Beitrag von chatta 01.08.07 - 12:08 Uhr

Hey!

Mir geht´s ganz genauso: ich wurde im Mai nach der 1. IUI (und nach 3 Jahren Kiwu) endlich schwanger, hab es aber dann doch verloren :-(... dann wollte ich erstmal ein Päuschen einlegen und diesen Monat mit der nächsten IUI weiter machen... und siehe da: da hat es jemand eiliger als ich und wollte nicht mehr warten! Ich wurde schwanger ohne IUI #huepf! Und das finde ich einfach großartig!
Allerdings hab ich auch die Angst in den Augen stehen, im Nacken sitzen und nachts klopft sie sogar auf mein Kopfkissen und grinst mir hämisch ins Gesicht... und seit gestern strecke ich ihr einfach die :-p raus und versuche, zu geniessen.

Ganz ehrlich? Wenn´s schief gehen soll (was KEINER von uns möchte!!!), kann man eh nichts tun... da ist doch gleich viel logischer, wenigstens die Zeit vorher zu geniessen, oder;-)?!

LG
cha 5+4

Beitrag von bera2002 01.08.07 - 12:08 Uhr

Hallo Gabi,
ich hab so ziemlich dasselbe heut morgen auch gepostet. Ich versteh deine Gefühlslage total. Ich versuch mich so gut es geht abzulenken und positiv zu denken. Und das ist sauschwer. Ich hb vile Liebe und aufmunternde Antworten bekommen. Der Thread ist auf Seite 3 oder 4. Ich weiss leider net wie man nen Link reinstellt.#hicks
Fühl dich auf jeden Fall von mir gedrückt. Wir werden dass schon durchstehen.#herzlich

LG Tina#liebdrueck

Beitrag von gabi82 01.08.07 - 12:21 Uhr

Danke für eure Antworten,

es tut so gut nicht allein zu sein und mit jemandem darüber sprechen zu können.

Jetzt hat grad die Praxis angerufen. Ich hab auch noch Bakterien und muss morgen Nachmittag in die Praxis. Würd am liebsten sofort hin...

#liebdrueck