Wie lange besteht akute Gefahr?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von baby1012 01.08.07 - 12:13 Uhr

Hallo Mädels,

unsere Lisa ist knapp 7,5 Monate jung. Wir haben für sie einen Sommerschlafsack gekauft. Winterschlafsäcke gibt es ja jetzt nicht.
Manchmal erscheint es uns aber zu kalt für sie zu sein. Ab wann können wir ohne größere Bedenken eine Zudecke verwenden? Wir machen uns noch Sorgen wegen dem plötzlichen Kindstod. Kennt ihr euch aus, wie lange man sich darüber echte Sorgen machen muß????

Ansonsten machen wir halt die Heizung im Schlafzimmer an. Nützt halt nix.


Gruß, Heike

Beitrag von zirkushasi 01.08.07 - 12:25 Uhr

Hallo,

wenn die Kleine motorisch fit ist, wird sie unter einer decke nicht ersticken, sondern sie wegziehen od. schreien.

Aber wenn Du Angst hast, zieh sie einfach wärmer an...

Im Second Hand findest Du auch jetzt wärmere Schlafsäcke und Schlafanzüge.
Oder frag mal hier im Marktplatz...
lg zirkushasi

Beitrag von poliglota 01.08.07 - 12:58 Uhr

Hallo,

die Gefahr des plötzlichen Kindstods ist nach dem ersten halben Jahr nicht mehr sooo groß. Ich habe bei meiner süßen Rumkugel allerdings festgestellt, dass sie sich selbst in einem Kopfkissen ziemlich verwurschteln kann und nicht mehr rauskommt. Daher ziehe ich ihr liebe einen Schlafsack an und verzichte erstmal auf die Decke - denn ich stehe ja nicht ständig neben dem Bett.

Bei e*** gibt es eigentlich immer Schafsäcke für alle Bedürfnisse, ebenso im Versandhandel.

LG poliglota & #sonne Friederike (7,5 Monate)