Hormoncheck an welchem Tag?!?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von gaby83 01.08.07 - 12:26 Uhr

Hallo zusammen!

Seit Montag ist es amtlich - ich habe PCO :-[

Letzen Zyklus (nach endlosen 62 Tagen endlich zu Ende) hatte ich 14 unreife und 3 reife Eier pro Eierstock. Und da dachte ich schon das was nicht stimmen kann, aber mein FA hat noch nix weiter unternommen.

So diesen Monat ist der Druck in meinem Bauch immer größer geworden. Ich also wieder hin zum FA und siehe da - 30 unreife und 4 reife Eier pro Eierstockt.

Mein FA hat mir jetzt sofort zu ner OP geraten. Dort will er mit Kontrastmittel schauen ob der Weg Eileiter - Gebärmutter frei ist, anschließend will er mit einem Keilschnitt Teile von den Eierstöcken entfernen und zu guter letzt die ganzen unreifen Eier punktieren.

Ich grüble nun schon die ganze Zeit ob ich das jetzt wirklich sofort machen lasse oder nicht.

Bin jetzt soweit, dass ich erst mal einen Hormoncheck durchführen lassen möchte. Bei welchem Arzt (Hausartz oder FA) lasse ich den eigentlich machen und welcher ZT ist dafür der beste? Bin jetzt bei ZT30 und ich glaube nicht das meine Mens an ZT32 eintrudeln wird, weil einfach der Durck in meinem Bauch noch zu groß ist und ich aus diesem Grund leider mit meinem zweiten endlosen Zyklus rechnen muss #schmoll

Hier noch mein ZB:
http://www.urbia.de/services/zykluskalender/view?sheet_id=195217&user_id=642746

LG
Gaby

Beitrag von suesfrosch 01.08.07 - 12:29 Uhr

Laas dich von deinem Gyn zu einem Antrologen überweisen, der in deiner Nähe ist. Der kann dir auf alle Fälle besser weietr helfen als der Gyn. Der macht viele Tests er hätte schon längst Hormontests und anderes Durchgeführt. Wir sind schon nach 2 Monaten beim Penetrationstest, die anderen Testsn haben wir schon durch.

Beitrag von gaby83 01.08.07 - 12:36 Uhr

Also meinem FA kann ich jetzt so erstmal keinen Vorwurf machen. Schließlich bin ich erst seit Juni bei ihm in Behandlung. Er kennt mich und meinen ganzen Zyklus also noch gar nicht so wirklich.

Mein FA meinte auch zu mir, dass man normal bei Frauen in meinem Alter (werde im August 24 Jahre #huepf ) und aufgrund dessen, dass wir erst seit Januar 2007 "üben" eigentlich gar nicht operiert. Aber weil es eben so viele unreife Eier sind würde er lieber so schnell als Möglich operieren.

Werde mich mal wegen dem Andrologen umschauen - aber mit meinem Talent ist der nächste Arzt 150 km oder mehr von mir entfernt #schmoll

Trotzdem schon mal vielen Dank für deinen Tipp. Dachte nur wir machen jetzt eben erst mal die ganzen "Voruntersuchungen", weil wir ja erst seit 7 Monaten üben und im Moment im 5 ÜZ sind.

Deshalb die Frage nach dem richtigen Zeitpunkt für einen Hormoncheck..

Beitrag von suesfrosch 01.08.07 - 12:46 Uhr

Das ist richtig. Ich bin oder werde bald 23 und bin auch noch so wie du sehr jung. Wir versuchen es jetzt schon seit 5 Jahren hatte auch schon ne ESS und wir haben sehr schlechte Erfahrungen mit Gyn. gemacht. Bin im Sebtember vorrigen Jhares nach ESS zu einem anderen gewechselt der meinte gleich ich überweise sie zu einem Antro. Der Gyn hat aber erstmal bis Januar mir ein Preparat Agnus Castus mitgegeben da waren 100 Tabletten drin um meine Mens (Zyclus) zu stabilisieren. Und im Januar war es soweit gleich die ersten Untersuchungen. Mein Freund (Spermienquallität und ich gleich Hormoncheck und Antikörperkontrolle. Also ich muss sagen so schnell wie das jetzt ist ging es die letzten 4 Jahre nicht. Deshalb kann ich nur Empfehlen oder Anraten das m,an zu einem Antrologen in seiner Nähe gehen solte. Ich komme aus Dresden und da gibt es nur zwei Antrologen und deshalb weiß ich nicht in welcher Stadt du lebst. Unsere ist ja nicht sooooooooooooooooooooo groß aber schon groß;-) und da sind zwei viel jedoch hört in ein paar Jharen mein Antro sicher auf deshalb hat sich jetzt ein zweiter hier niedergelassen. Und ich muss erlich zugeben ich mag auch nie wieder zu Frauen zu gehen. Denn diese haben in meinen Augen entweer keine Ahnung oder weil sie Frauen sind nehmen einen nicht ernst. Männer beheben die Ursache und nicht nur die Symptome. Ich weiß es gibt sicher viele Frauen GYns die gut sind leider hier nicht. Also ich wünche dir oder euch ganz viel Glück das ihr das mit dem PCO in den Griff bekommt und bald ss werdet.

Beitrag von gaby83 01.08.07 - 19:30 Uhr

Ich habe auch meinen FA gewechselt, weil ich absolut nicht mit ihm zufrieden war.
Also ich wegen meiner ausbleibenden Mens bei ihm war hat er nur gemeint ich sollte warten und wenn ich bis September nicht schwanger werde dann würde er mich vielleicht mal richtig untersuchen.

Tja also hab ich gewechselt und das war eine gute Entscheidung.

Ich schau heute mal im Netz nach ob ich diesen Spezialisten bei mir in der Nähe finde - ich wohne in Oberfranken und da ist es mit Spezialisten nicht weit her. :-(

DANKE nochmal für den Ratschlag und ebenso freues "üben" und baldige "Kugelzeit" :-P

LG
Gaby

Beitrag von bine0072 01.08.07 - 12:32 Uhr

Hallo Gaby,

das kann man leider nicht pauschal sagen - es ist abhängig davon, welches Hormon im Speziellen untersucht werden soll.

Genau genommen teilt sich der Zyklus nämlich in 3 Phasen, in denen die Konzentrationen mancher Hormone gänzlich unterschiedlich ist!

In der 1. ZH hat man eine Östrogendominanz, im Gegensatz zur 2. ZH, in der Progesteron dominiert - in der Mitte sieht es wieder ganz anders aus.

Ich denke, dass Du zunächst sicher mehrmals in einem Zyklus zur Blutabnahme gehen musst :-(

Allerdings finde ich es positiv, dass Du unter den Follikeln sprungreife hast, das haben nämlich sehr viele FRauen bei PCO nicht!

LG

Bine

Beitrag von gaby83 01.08.07 - 19:22 Uhr

Na ja das Blutabnehmen bin ich ja schon gewöhnt - da kommt es auf die paar Male auch nicht mehr drauf an. Solange es hilft, lasse ich mir doch gerne etwas Blt abzapfen ;-)

Ja das mit den reifen Eiern hat mich auch gewundert, aber mein FA meinte das ich deshalb recht gute Chancen hätte mit der OP schnell schwanger zu werden.

Na ja ich fahre jetzt erst mal für 3 Wochen in den Urlaub und wenn die Mens dann endlich kommt und ich wieder einen Zyklus mit drückenden Eierstöcken habe werde ich mir noch eine zweite Meinung holen und dann wahrscheinlich die OP durchführen lassen.

Beitrag von jans_braut 01.08.07 - 12:36 Uhr

Hormoncheck: Mitte des zweiten Zyklus bei jedem Frauenarzt(Blutabnahme).

Würde dir raten, eine zweite Meinung zur OP einzuholen.

Beitrag von gaby83 01.08.07 - 19:25 Uhr

Vielen Dank für deine Antwort!

Werde mir jetzt erst mal ne zweite Meinung noch vor meinem Urlaub holen und dann geht es mit weiter mit der Ursachenforschung :-)

LG
Gaby

Beitrag von rubinstein 01.08.07 - 12:43 Uhr

Bei mir wird jetzt ein Hormoncheck gemacht und ich soll zwischen dem 3. und 6. Zyklustag kommen.

Es wird beim Frauenarzt gemacht. Die Schilddrüse wurde untersucht, das musste aber der Hausarzt durchführen.

Beitrag von gaby83 01.08.07 - 19:26 Uhr

Schilddrüse hab ich auch schon checken lassen - alles i.O.

Na ja da werde ich dann erst mal noch warten müssen. Eigentlich sollte meine Mens ja in 2 Tagen kommen, aber daran glaube ich nocht nicht. Mein FA hat nämlich nur meine unreifen Eier gesehen, aber keine aufgebaute Schleimhaut, sodass ich wirklich glaube, dass ich wieder einen endlosen Zyklus vor mir habe.

LG
Gaby