Könnt grad nur noch heulen!!

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von tatty2612 01.08.07 - 12:27 Uhr

Hallo Mädels,

bin grad sowas von traurig... glaube wir werden ohne künstliche Eingriffe kein Baby mehr habe. Wenn überhaupt.

Habe mich heute mit meiner Hebamme unterhalten und ihr von all meinen Sachen unterhalten. Dachte sie hat paar Tipps für mich aber leider macht sie mir wenig Hoffnung. Sagt nur sie glaubt ich muß sofort in eine Kiwu Praxis und es wird wohl unter 1 Jahr nichts werden.

Sie nahm mir auch grad die letzte Hoffnung, dass das schlechte SG von meinem Mann eventuell von unserer zu langen Enthaltsamkeit kommen könnnte. Sie meint das stimmt nicht.

Sie meint auch, dass mein ZB darauf hindeutet, dass mein Körper immer nur Anlauf nimmt auf den ES und es nicht dazu kommt..

Ich hatte mich doch so gefreut als URbia die BAlken setzte aber ich seh ja selber, dass meine Tempi einfach zu sehr runtergegangen ist.

http://www.urbia.de/services/zykluskalender/view?sheet_id=196940&user_id=525009

Heute stehen auch noch die restlichen SG und Blutwerte von meine Mann an.. ich mach mir schon keine Hoffnungen mehr.

Mensch wie soll denn dann bitte mein Sonnenschein entstanden sein ...

Soll Insemination wirklich die erstmal letzte Hoffnung sein? Geht das nicht auch, dass ich erstmal nur nen Eisprung durch Medikamente krieg? Vielleicht klappts ja...

Tschuldigung wenn ich grad so jammer aber mir gehts grad nicht gut. War grad bei unserem "monatlichen Stillcafe" mit vielen SChwangeren und Mamis mit ihren Säuglingen...

Hat mich heut einfach alles mitgenommen....
Mir kamen dort schon die Tränen aber ich hab ich hab mich zusammegerissen... und trotzdem meinte eine Freundin sie sieht das es mich mitnimmt...

War letze woche noch so optimistsch..dachte ok ES ist da .. SG is egal wir packen das.. trink jetzt fein Frauenmantelteee... aber das ist doch alles vergebens.

Zum FA wollt ich eigentlch erstmal ned..w eil ich eben dachte jetzt wart ichmal ab ob ich ES hab .. mensch der Arzt sagt doch eh bestimmt, dass ohne Insemination nicts geht..

Ach man.. aber danke fürs lesen...

LG Tatty

Beitrag von jans_braut 01.08.07 - 12:34 Uhr

1. In welchen ÜZ bist Du?
2. Wie alt ist Dein Kind? Stillst Du noch?
3. Auch wenn alles 100% stimmen würde, mit euch beiden, kann es locker 1 Jahr dauern, bis man schwanger wird

Beitrag von tatty2612 01.08.07 - 13:02 Uhr

1. ähm tja ichglaub 6. ÜZ oder so.. genau weiß ichs ned.. aber wir üben schon 1 Jahr

2. mein kleiner wird im November 2 und da stille ich also nicht mehr

3. ja genau .. schon wenn alles stimmt dauert es ein Jahr aber es stimmt leider weder bei mir noch bei ihm... also wird man wohl was tun müssen

lg Tatty

Beitrag von jans_braut 01.08.07 - 15:58 Uhr

aber es hat doch schon einmal geklappt!!!!! Think positive!! :-)

Beitrag von samalude 01.08.07 - 12:34 Uhr

Hi Tatty,

wenn mir jemand soetwas mitteilen würde wäre ich auch echt fertig. Es nimmt einem erstmal alle Kraft und raubt jede noch so kleine Hoffnung.

Aber lass dich nicht unterkriegen. Jetzt müssen du und dein Schatz erstmal wieder zu euch finden und in ruhe überlegen wie ihr weiter vorgeht. Jetzt überstürzt zu Handeln bringt ja nichts. Kommt erstmal wieder zu euch.

In der Ruhe liegt die Kraft...

Wünsch euch alles Gute#klee

Sandra #liebdrueck

Beitrag von tatty2612 01.08.07 - 13:08 Uhr

Danke für deine Antwort...

Ja genau so fühle ich mich.. als wenn mir jemand sämtliche Hoffnung geraubt hat...

Ich würde so gern mit meinem Schatz zu uns finden. Leider haben wir dieses Jahr keinen Urlaub. Jeder fährt in Urlaub und freut sich drauf und wir haben garkeinen. Ich hock hier nur jeden Tag allein mit meinem Kleinen Sonnenschein und warte das Papa kommt.
Leider hatte ich ned mal ein Auto und konnte in letzter Zeit nicht mal zu ner Freundin fahren. Das hat sich jetzt wenigstens geändert. ...

Wie gern würde ich mich mit Urlaub ablenken.

Mit meinem Schatz kann ich leider über das Thema ned so richtig reden. Also er blockt nicht aber oder so.. aber wenn ich ihm da war erzähle nimmt ers hin.. er ist keiner der mit mir da stundenlang diskutiert was man machen kann.
Er nimmt au lieb seine Tabletten aber ich kann halt ned mit ihm über die ganzen Ängste reden... er is eben ein Mann und versteht das ganze Tamtam ned...

Naja was solls..

danke auf alle fälle fürs lesen...

LG Tatty

Beitrag von rubinstein 01.08.07 - 12:39 Uhr

Grüss Dich,

Dein ZB sieht so ähnlich aus wie meines.. die Balken sind zwar gekommen, ich hatte aber diesen Zyklus eindeutig keinen ES.

Bevor man Hormone bekommt, gibt es noch ein paar andere Möglichkeiten, des ES anzukurbeln. Kein Arzt gibt Dir sofort Hormone.

Wurde Deine Schilddrüse schon kontrolliert. Dies kann auch Einfluß auf einen auslbeibenden ES haben.

Trink in der 1. ZH Himbeerblättertee und in der 2. Frauenmanteltee.

Mir hat mein Doc jetzt Mönchspfeffer verschrieben, da ich ne Eizellenreifestörung habe - hoffentlich nicht mehr.

Gib Deinem Mann Zink.. man sollte nach jedem Strohhalm greifen, bevor härtere Geschütze aufgefahren werden.


Beitrag von tatty2612 01.08.07 - 13:00 Uhr

Hallo..

also ich mach das alles schon...

Mein kleiner wird ja im Nov. 2 Jahre alt .. und auch als wir für ihn übten gabs Probleme...

Damals hatte ich zu viel Prolaktin.. und bekam Abstilltabletten und war dann nach 8 Monaten schwanger.

Jetzt sind es schon 12 Monate und es ist vielleicht mein 6. ÜZ.
Also Möpf nehm ich schon seit knapp 10 Monaten ...

Habe auch eine Schilddrüsenunterfunktion.. nehme aber jeden Tag meine Tablette. Müßte eventuell mal wieder testen lassen fühle mich aber nicht als ob ich falsch eingestellt bin.

Mein Mann bekommt von mir Vitamin C mit Zink und Vitamin B mit Folsäure... ich selbst trinke jetzt Frauenmanteltee und wenn meine Mens mal irgendwann kommt Himbeerblättertee.

Die Vitamine die mein Mann nimmt nehme ich auch.

Das SG von meinem Mann is ja eben schlecht wenn auch nicht hoffnungslos..

Mir wird nun wohl nichts andersn übrigbleiben als zum FA zu gehen... der sagte damals, wenn bei meine Mann alles iO ist bekomme ich Tabletten und ne Spritze und so weiter....
aber es ist ned i.o.

nagut...

danke für deine Antwort...

LG Tatty

Beitrag von rubinstein 01.08.07 - 13:06 Uhr

mhh.. ok.. hätte Dir mit meinem Halbwissen gerne geholfen *lächelt sie an*

Aber ist der Weg nicht egal, solange man das Ziel erreicht?

Beitrag von tatty2612 01.08.07 - 13:13 Uhr

Naja nachdem wir unseren Kleinen auf natürlichem Weg gezeugt haben wär es für mich schon schlimm jetzt ne Insemination machen zu müssen...

Würde gern alles versuchen .. ich nehm alle Medis der Welt.. wenn unser Baby nur in unserem Bett daheim von meinem Mann direkt gezeugt werden kann.

Naja und klar du hast schon recht.... wenn man den knirps erstmal im Arm hält ist es sicher egal wie er gezeugt wurde.. aber im Moment fühlt sich das sooo schlimm an.

Ich seh die ganze Prozedur grad bei meiner Freundin.. die ist im 3. Inseminationsversuch... und ich seh wie sie hibbelt und leidet ... ich selber fiebere ja bei ihr mit...

naja danke das du mir mit deinem "halbwissen" helfen wolltest... ist ganz lieb gemeint...

LG Tatty

Beitrag von rubinstein 01.08.07 - 13:20 Uhr

jetzt muss ich doch mal nachfragen.

Eine Insemination wird doch mit dem Samen des Partner durchgeführt. Einfach, um den kleinen Spermien ein bisschen auf die Sprünge zu helfen, wenn sie ihren Weg nicht von alleine finden.

Sie werden doch mittels einer Spritze oder was direkt in die Gebärmutter gesetzt.

Wäre das so ein großer Unterschied, wenn Du den Zwerg dann in Armen hälst? Ist doch im Grunde genommen nur eine kleine Hilfestellung.. oder nicht?

Ich akzeptier Deine Meinung natürlich..




Beitrag von tatty2612 01.08.07 - 13:43 Uhr

Ja natürlich hast du da recht!!

klar .. aber im Moment fühlt sich das halt wirklich total schlimm an...

ich mein ich denke grad an meine Freundin... die macht das grad mit der Insemination... ja und für sie ist es die letzte Lösung weil eben das Sg auch so mieswar...

SIe packt das auch.. werd ich auch... nur im Moment bin ich so traurig...

Du hast schon recht.. immer noch besser als eine richtige künstliche Befruchtung... aber ich muß es trotzdem erstmal verdauen...
LG TAtty

Beitrag von rubinstein 01.08.07 - 13:53 Uhr

die Momente kennen wir doch alle.. im einen Moment denkt man.. hey.. wir schaffen das und im nächsten fällt man in ein Loch.

Drück nachher einfach mal ganz fest Deine Kleine.. und schätz Dich glücklich, daß Du sie hast.

Auf einigen Homepagen von Kiwu-Kliniken hab ich gelesen, daß man bei Inseminationen nur eine Erfolgsrate von 10 - 20% hat - oder irgendwas in dem Bereich.

Wenn das Sperma so schlecht ist, gibt es doch noch erfolgsversprechendere Möglichkeiten. Möglichkeiten, die doch dann viel besser geeignet wären.. ICSI z.B.

Beitrag von tatty2612 01.08.07 - 13:55 Uhr

danke... oh hab ich irgendwo vielleicht Kleine? statt Kleiner geschrieben.. also hab nen Sohn aber den drück ich sicher trotzdem..

der hat mir vorhin schon so geholfen.. inzwischen gehts mir auch schon wieder besser.. dank euch!!!

naja weiß ned ob das Sperma sooo schlecht ist.. der Urologe meinte "die Induktion einer Schwangerschaft ist erschwert aber möglich"

daraus läßt sich viel nehme.

naja...

LG Tatty

Beitrag von rubinstein 01.08.07 - 13:56 Uhr

ähm.. drück Deinen Kleinen.. habs grad in nem anderen Posting von Dir gelesen.. ich doofes Nüssle ich

Beitrag von tatty2612 01.08.07 - 13:58 Uhr

NA ist ja ned so wild....

aber so n mädle wünsch ich mir schon...

aber wird schon und wenns noch 10 jungs werden hauptsache n baby..

also danke euch mir gehts schon viel besser....

jetzt wart ich auf mein Schatzi...

LG Tatty

Beitrag von rubinstein 01.08.07 - 14:03 Uhr

zeeeeeeeeeeehn.. wouh.. aber bitte nicht alle auf einmal *lacht*

Das ist schön zu lesen, dass es Dir ein bisschen besser geht.

Ich werd meine Aufmerksamkeit jetzt mal wieder meinem Chef schenken.

Dir noch einen schönen Tag.

Beitrag von angie12 01.08.07 - 13:02 Uhr

Hey,

tut mir leid, dass du gerade ziemlich schlecht drauf bist, aber mir geht es ähnlich. Nur mit dem Unterschied, dass wir noch gar kein Kind haben. Wir sind im 13 ÜZ und es tut sich überhaupt nichts, was mich wenigstens ein wenig hoffen lassen könnte. Ich habe gestern wieder meine Mens bekommen und könnte auch nur noch #heul

In welchem ÜZ seid ihr denn?

Ich trinke seit Montag Nestreinigungstee.

LG

Antje

Beitrag von tatty2612 01.08.07 - 13:18 Uhr

Hallo...

bekommst du denn einen ES? also führst zu ZB oder so?

Das mit dem Tee machst richtig.. ich versuch auch alles was geht jetzt...

klar wenn ich so lese wie es dir und anderen geht fühl ich mich schon schlecht weil ich mich so aufführe und jammere.. aber ich mein irgendwann wird jedem mal was zu viel.. und so ists bei mir eben grad..

Jeder meckert in meiner FAmilie rum.. ich würde zu viel Stress mache.. tu ich aber garnicht.. führe doch nur ein ZB um zu sehen ob ich einen ES hab.. trinke Tee und nehm Vitamine.. ich mein ich schlepp meinen MAnn ned ins Bett wenn er ned mag oder nötige ihn Sachen zu tun die er ned mag.

Ich hibbel auch nicht.. also ich mach au keine SST wenn die Mens nach 50 Tagen nicht da ist. Das hat eh kein Zweck.
Ich bin eben momentan einfach niedergeschlagen. Es ist Sommer, kein Urlaub in Sicht und eben dann solche Sachen.

DA darf man schonmal depri sein.. so seh ich das...
also ich danke auch dir für deine Antwort

LG Tatty

Beitrag von angie12 01.08.07 - 13:34 Uhr

also einen ES habe ich. Zumindest merke ich es diesem Zeitraum. Ein ZB führe ich nicht, aber werde ich vielleicht mal anfangen. Wann beginnt man am Besten damit? Und wo misst man die Tempi?

Lass dir nichts von anderen einreden. Ich finde was du machst ist völlig ok und auch normal. Auch eine Depriphase gehört mal dazu. Geht mir auch so. Einen Monat bin ich über die Mens nicht so traurig wie vielleicht einen anderen Monat.

#blume

Antje

Beitrag von tatty2612 01.08.07 - 13:47 Uhr

Also Tempi mußt du jeden Tag um die selbe Zeit messen.

Am besten ist wohl vaginal.. ich messe oral.. merke aber auch wie störanfällig das ist..

Werde sobald meine Mens da ist auf vaginal umsteigen.

Ich hab diesen Zyklus nach Ende der REgel angefangen... hab aber natürlcih als 1. ZT den tag als meine MEns kam eingetrage und dann eben die nächsten Tage nur die Mens eingetragen.

Ja normalerweis triffts mich auch ned so sehr.. aber diesesmal schon.. ich weiß noch.. damals als wir für meinen Kevin übten hieß es zu viel Prolaktin und keine Es.. ich war soooo traurig.. schrieb alles ab.. nahm meine Tabletten und gut.. und kuschelte und herzelte mit meinem Mann ohne Hoffnung.. und siehe da.. plötzlich war ich ss...

Jertzt ist wieder so ein Tiefpunkt.. vielleicht ist das ja ein gutes Omen.. wer weiß...

LG Tatty

Beitrag von angie12 01.08.07 - 13:51 Uhr

Ich wünsch euch alles alles gute, dass ihr bald #schwanger werdet.

#herzlich Antje