kann ich schwanger sein ??

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von suesse772003 01.08.07 - 12:53 Uhr

Hallo Ihr lieben,

ich bin seid 4 Tagen mit meiner Periode überfällig.
Ich habe gestern einen Test gemacht und er hat negativ angezeigt.
Ich bin aber schon der Meinung das ich schwanger bin.
War am 27.07.07 beim Frauenarzt und er konnte noch nichts feststellen.
Hat jemand die gleichen Erfahrungen gemacht ??


Liebe Grüsse
Sandy

Beitrag von sabs11 01.08.07 - 13:04 Uhr

Hallo,

mach doch einfach noch mal einen Test...

Es gibt immermal wieder falsch negative Tests...

Sabs

Beitrag von daini 01.08.07 - 13:38 Uhr

Hallo! Ich würde auch einfach nochmal einen test machen und dann auch am besten morgens nach dem aufwachen,mein erster test war auch negativ war evtl auch noch zu früh hätte am 12.07 meine regel bekommen müßen hab einen test gemacht der wie gesagt negativ war und am 17.07 hab ich schon die bescheinigung des docs für den arbeitgeber in der hand gehabt also einfach noch mal zum doc oder noch ein test ich drück dir daumen lg diana

Beitrag von suesse772003 01.08.07 - 14:11 Uhr

danke daini,

ich werde am Wochenende noch mal einen Test machen, mal sehen was der sagt.
Bei meinem 1.Sohn hat ich da nicht so die Probleme.Meine Periode war nicht gekommen, habe gleich danach einen Test gemacht und er hat gleich positiv angezeigt und diesmal ist es wie verhext.Ich versteh das gar nicht.
Vielleicht sollt ich diesmal einen Digitalen nehmen.

Liebe grüsse
Sandy

Beitrag von vannie 01.08.07 - 16:35 Uhr

Hi,

bei mir war es auch so.. war bereits ein paar Tage überfällig und habe dann abends nach der Arbeit gleich zwei Tests hintereinander gemacht, die beide negativ waren (waren Tests die auch bei meinem Arzt eingesetzt werden, an denen lags also nicht..)

Nun gut, zwei Tage später dann frühs einen gemacht - positiv (Strich war ganz leicht erkennbar). OK, zur Sicherheit zwei Tage später noch einen welcher dann sehr eindeutig positiv war :-)

Versuchs in ein paar Tagen einfach früh nach dem aufstehen nochmal - vielleicht gehts dir wie mir. Ich drück beide Daumen :-)

LG,
Vannie (14+3 #huepf)

Beitrag von suesse772003 01.08.07 - 20:20 Uhr

Danke vannie für Deine mail.

Ich habe aucvh noch eine Frage.
Ich habe gestern einen Test gemacht.Der Test hat auch eine Weile nicht mal angezeigt das der Urin in den Test überhaupt läuft. Ich habe Ihn dann gestern entsorgt in die gelbe Tonne. Heut hab ich aus Spass noch mal gucken wollen, ob der Strich vielleicht für schwanger nur etwas rosa anzeigt. Und siehe da,der Test hat voll ausgeschlagen.Er zeigt an das ich schwanger bin. Aber bin ich das jetzt wirklich ???????
Ich denk mal das der Test jetzt wieder verfälscht ist.
Jetzt hab ich echt keinen Bock aller Nase lang einen neuen zu machen.Oder ich warte bis Samstag und mach dann noch mal einen.

Hat jemand das gleiche gehabt und kann mir darüber berichten ??


Liebe Grüsse
Sandy

Beitrag von vannie 02.08.07 - 09:23 Uhr

Hi Sandy,

also mein erster positiver Test war ähnlich.. hatte ihn nach dem Aufstehen gemacht und dann in Sichtweite auf den Schrank gestellt und mich nochmal aufs Bett gehaun. Das, was ich auf die Ferne gesehn hab, war ein Strich, also ehr negativ. Ca. eine halbe Stunde später bin ich aufgestanden und wollt das Teil wegschmeißen. Schau nochmal drauf und siehe da - ein ganz leichter zweiter Strich :-)

Zwei Tage später dann schon deutlich positiv getestet. Allerdings war ich eine Woche danach beim Arzt (dort dann auch der dritte positive Test). Auf dem Ultraschall hat man allerdings nix gesehen (lt. Rechnung hätte es ca. 6. Woche sein müssen - sie vermutete daher dann Eileiterschwangerschaft #gruebel). Zwei Tage später dann wieder hin, habe natürlich mit dem Schlimmsten gerechnet. Und siehe da: plötzlich war da ein minikleiner Punkt der mittlerweile aussieht wie ein richtiger Mensch #huepf

Letztendlich lag es daran, dass ich einen Monat vorher die Pille abgesetzt hatte und mein Zyklus wohl noch nicht ganz eingependelt war und daher alle dachten, ich müsste schon viel weiter sein (grob 2,5 Wochen Unterschied).

Bin zZ aber auch zum ersten Mal schwanger so dass ich echt keine Ahnung hab ob das bei mir nun eine Ausnahme war oder vielleicht öfter vorkommt #kratz

Wie gesagt, mach einfach in ein paar Tagen in aller Ruhe noch einen Test nach dem Aufstehen und lass den Arzt nächste Woche nochmal schauen. Ich denke dass Wichtigste ist, dass man sich selbst nicht zu sehr unter Druck setzt (auch wenn ich mich selbst nicht daran gehalten hab :-p). Und wenns nicht geklappt hat wird weiter geübt #sex

Viel Glück auf alle Fälle :-)

Beitrag von suesse772003 02.08.07 - 11:54 Uhr

Hallo Vannie,

vielen lieben Dank für Deine liebe Antwort.
Ich werde auf jeden Fall am Samstag noch mal einen Test machen. Aber dann einen Digitalen :-)
Mal sehen was bei raus kommt. Ich sag Dir dann Bescheid.
Bei mir ist es wenn die 2. Schwangerschaft. Aber so was wie dieses Mal mit dem Test hat ich auch noch nicht gehabt.Bei meinem 1. ist die Periode weggeblieben.Ich habe nächsten Tag sofort einen Test gemacht und er hat sofort angezeigt.
In welcher Woche bist Du denn ??
Geht es Dir so weit ganz gut ??


Liebe Grüsse
Sandy

Beitrag von vannie 02.08.07 - 14:03 Uhr

Ja meld dich dann, ich fieber schon so richtig mit da es mir ja ähnlich ging und weiss wie diese Warterei auf die Nerven gehen kann..

Bin jetzt in der 15. (zumindest geht man davon aus, durch den verschobenen Zyklus lässt sich das wie gesagt nur abschätzen und nicht genau bestimmen). Termin ist dann der 26.01.08.

Mir geht es eigentlich ganz gut (vorallem das nicht mehr rauchen macht sich bemerkbar :-)).

Hier ein paar Eckdaten zu meinem Zustand :-D

Übelkeit hatte ich bis heute zum Glück nicht ein einziges Mal #huepf Dafür tun aber meine Brüste vom ersten Tag an höllisch weh so dass ich teilweise nachts nicht mal auf der Seite schlafen kann :-( Und seit einer Woche hab ich ziemlich dolle Dehnungsschmerzen rings ums Baby.. Und die Müdigkeit ständig - bin sonst immer so auf 110% gefahren und hatte damit nie Probleme und bin auch mit wenig Schlaf ausgekommen. Ist nun eine ziemliche Umstellung abends einfach mal die Füße hochzulegen..
Ausserdem macht mein Weisheitszahn Probleme, haben uns aber darauf geeinigt ihn noch bis September drin zu lassen wenn das Baby dann ein wenig fitter ist. Aber für unseren kleinen Sonnenschein in Spe nimmt man das ja alles gern in Kauf #freu

Absolut positiv find ich dass ich noch exakt das selbe Gewicht habe wie vor der Schwangerschaft - trotz sehr offensichtlich vorhandenem dicken Babybauch :-) Aber das ändert sich sicher auch noch, wäre auch nicht schlimm ;-)

Alles in Allem fühl ich mich aber gut, mein Kopf und mein Herz sind positiv auf die Schwangerschaft gestimmt und das ist wohl das Wichtigste.

Da ich ja keine Vergleichsschwangerschaft habe weiss ich aber auch nie ob´s mir nun ehr schlecht geht oder ehr gut #kratz

Beitrag von suesse772003 03.08.07 - 12:12 Uhr

Hallo vannie,

ich habe gestern einen Digitalen Frühtest gemacht. Der zeigte " schwanger " an. Riesen Freude. Aber leider hab ich probleme mit meinem Unterbauch.Er tut öfters weh. Ich gestern bei meiner Frauenarztin angerufen.Hab noch sofort einen Termin bekommen. Sie schätzt 4,5 Schwangerschaftswoche und sieht noch nichts.Aber die Unterbauch schmerzen sind nicht normal. Siemich in die Klinik geschickt wegen einem Bluttest,weil meine Ärztin das Blut erst Montag bekommen hätte.Also verdacht auf Eileiterschwangerschaft.Die Ärztin in der Klinik hat mich noch mal gründlichst untersucht und auch nichts festgestellt.Sie meint dann nur, jetzt käme es auf das Blut an, ob sich der Verdacht bestätigt oder nicht.Ich durfte dann erst wieder heim fahren.22 Uhr rief mich die Ärztin aus der Klinik an und meinte es wäre keine.Mein Wert bei 500 und etwas und wenn es eine Eileiterschwangerschäft wäre dann bei über 1000.
Jetzt muss ich aller 2 Tage zum Blut abnehmen, halt auf Nummer sicher nicht das sich der Verdacht doch noch heraus stellt. Jetzt sitze ich hier wie auf heissen Kohlen und bange jeden Tag das es sich nicht bestätigt.

Meine 1. Schwangerschaft war auch echt Klasse. Ich hatte die ersten 3 Monate übelkeit aber auch nicht so viel.Nur wenn ich an einem Fleischstand vorbei kam war es extrem oder Hundefutter.So heisshunger hat ich auch nicht.Nur die letzten 3 Monate hatte ich immer Hunger auf Eis.Grins.
Sei froh das es Dir so weit in Deiner Schwangerschaft gut geht.Manche sind da echt schlimm dran.
Ich wünsche Dir weiterhin alles gute für Deine Schwangerschaft und drück Dir mit allem fest die Daumen.

Liebe Grüsse
Sandy

P.S. Wenn ich Dir irgend einen Rat geben kann, dann Frag mich einfach.

Beitrag von vannie 03.08.07 - 12:26 Uhr

Hallo Sandy,

erstmal gratulation dass er schwanger anzeigt und ich hoffe mal dass sich der Verdacht nicht bestätigt.

Das Ganze klingt ja so ziemlich exakt genau wie bei mir, deine Sorgen kann ich also sehr gut nachvollziehen :-(

Aber vielleicht hast du ja auch so ein Glück und bist noch gar nicht so weit wie sie schätzt und sie sieht es deswegen noch nicht. Der Wert von gestern klingt ja auch ok. Wenn du dann morgen wieder zum Blut musst dann weisst du ja zum Glück bald bescheid ob der Wert normal nach oben geht. Auch wenn die Stunden bis dahin wie Wochen erscheinen :-/

Bitte sag dann auf jeden Fall gleich bescheid #liebdrueck

Rat brauche ich zZ vorallem wegen Elterngeld, Kindergeld, Krippenplatz etc. Was wie und wo beantragen und so. #kratz Habe leider überhaupt keine Zeit zu irgendwelchen Beratungsstellen zu rennen (von der Zeit abgesehen hab ich auch keinen Nerv für Ämter, Beratungsstellen etc :-p)

Da das Elterngeld so neu ist gibt es natürlich auch zZ sehr wenige Mamis die entsprechende Tips geben könnten. In meinem Bekanntenkreis leider gar keine. Vielleicht mach ich hier in einer ruhigen Minute mal ein Bitte-helft-Mir-Post auf :-)

Aber da muss ich mich jetz langsam wohl echt mal kümmern. Ämter brauchen ja meist 'etwas' länger eh da mal ein Antrag durch ist :-)

LG,
die Vannie die jetzt in die Mittagspause geht, Baby hat Hunger #mampf

Beitrag von suesse772003 06.08.07 - 13:32 Uhr

hallo vannie,

war Samstag zur Blutkontrolle, Ultraschall nichts auffälliges zu sehen.Aber ich hab da schon einen schwarzen Punkt entdeckt.Mir geht es echt gut aber die wollten mich da behalten.Am Sonntag bin ich wieder rein, weil ich auf einmal Schweissausbrüche hatte,Übelkeit.Ultraschall wieder nur ein schwarzer Punkt,nichts zu sehen.
Heute morgen war ich bei meiner Frauenarztin Ultraschall, siehe da es bildet sich die Fruchtblase ( der schwarze Punkt )
Meine Frauenarztin meint das sieht sogar sehr gut aus.
Mir ist so ein Stein vom Herzen gefallen, das glaubst Du nicht.
Jetzt muss ich in 2 Tagen noch mal zur Blutkontrolle und am 15.8.07 noch mal zur Untersuchung. Ich hoffe das alles gut ist und sich meine Schwangerschaft doch ganz normal entwickelt,wie es sein muss.

Elterngeld musste ich bei dem Versorgungsamt beantragen.Aber erst dann wenn das Kind auf der Welt ist,weil Du die Geburtsbescheinigung dazu mitnehmen musst.
Du kannst Dir den Antrag ja auch schon holen und alles schon so weit ausfüllen.Brauchst ja dann nur dein Kind nachzutragen.
Dann brauchst Du alle Lohnbescheinigung von 2006, dann ob Du was vom Finanzamt als Steuern bekommen hast und Du musst dann auch noch von Deinem Arbeitgeber ausfüllen lassen wieviel Du verdient hast.Bei uns war das so, ich bin verheiratet und alles das musste mein Mann abgeben.
Du kannst Dich auch beim Arbeitsamt schlau machen, wo man bei Dir das Elterngeld beantragen kann.Kannst auch jetzt schon hingehen und dich dort mal beraten lassen. Brauchst normal auch kein termin dafür.

Kindergeld : da gehst zum Arbeitsamt, bekommst ein Formular, füllst das aus und gibst es dort wieder ab.Die schicken es dann zur Kindergeldkasse.Das kannst auch erst beantragen wenn Dein Kind auf der Welt ist.
Du musst wenn Du verheiratet bist ja dein Stammbuch mit in die Klinik nehmen.Dann bekommst Du Post vom Einwohnermeldeamt und da holst alles wieder ab.
Da liegen dann Zettel drin
1 mal für Kindergeld
1 mal für die Kirche
1 mal für erziehungsgeld u.s.w.

Diese Belege musst Du überall abgeben, wo Du was beantragt hast.

Hier wenn nicht können wir ja mal Telefonieren sonst wird das hier zu lang.

Schick mir deine Nummer per mail dann tel wir mal wenn Du willst

sandy_und_marco@yahoo.de

wird mich freuen, dann kann ich dir alles in Ruhe erklären.

Liebe Grüsse
Sandy

Beitrag von suesse772003 08.08.07 - 12:33 Uhr

Hallo vannie,


war heut wieder beim Frauenarzt. Eileiterschwangerschaft hat sich nicht bestätigt. Gott sei Dank.
Man hat heut richtig schön die Fruchtblase gesehen.
Ich hoffe nur das dann da auch was drin ist.
Muss jetzt in 2 Wochen wieder hin, da bekomme ich meinen Mutterpass.
Bin jetzt erst einmal erleichtert.

Und wie gehts Dir zur Zeit ??


Lg Sandy

Beitrag von vannie 08.08.07 - 13:43 Uhr

uiuiui gratulation #herzlich #liebdrueck

na dann ist es ja wirklich so wie bei mir - hoffe auch der weitere Verlauf :-)

Mir geht es ganz gut, viel Stress auf Arbeit zur Zeit wodurch ich die letzten 2 Tage hier nur mal drüber gelesen habe und nicht wirklich zum Schreiben gekommen bin (bei solchen Themen hab ich lieber etwas Ruhe..). Zum Glück gibts die eMail-Benachrichtigungen so dass ich jetzt gleich kucken konnte :-)

Ich schick dir gleich mal privat etwas wo du sicherlich gut dran erkennen kannst wie die ersten Wochen bei uns waren :-)

Bis denn dann,
die Vannie #liebdrueck

Beitrag von suesse772003 09.08.07 - 12:17 Uhr

Hallo vannie,

danke für deine liebe Mail.
Die Bilder sind ja echt Klasse von deinem Zwerg :-).

Weisst Du jetzt auch schon was es wird oder willst es Dir nicht sagen lassen ??? #freu


Ich hoffe das es bei mir auch sooo ein gutes Ende nimmt, wie bei Dir.


Liebe Grüsse
Sandy

Beitrag von vannie 09.08.07 - 15:31 Uhr

Hallo Sandy,

ja, meistens ist das kleine ganz fotogen #freu zum glück macht meine Ärztin auch bei jeder Untersuchung einen Ultraschall und gibt mir immer die Bilder mit, ist ja auch eine schöne Erinnerung und fürs Kind bestimmt dann auch ganz interessant :-)

Wir wissen bisher noch nicht was es wird, nächste Woche hab ich 2. Screening, vielleicht sieht man da ja schon was (da bin ich dann in der 17. SSW, aber keine Ahnung ob das noch zu früh ist #gruebel)

Wir wollen auf jeden Fall wissen was es wird. Wir denken ja beide es wird ein Junge aber schauen wir mal :-) Und ich kann endlich loslegen mit shoppen hihi #huepf#huepf#huepf#huepf

Hoffe auch das wird bei dir alles gut. Ich fieber schon voll mit, fast als wenns um mich selbst geht hehe #freu

Beitrag von suesse772003 12.08.07 - 14:24 Uhr

Hallo vannie,

also normaler Weise kann man es ab dem 6.Monat sehen was es wird.
Es sei denn dein kleiner Zwerg zeigt es nicht #freu.
Ich denk mir das es bei Dir noch zu früh ist um was zu sehen.
Oder es gibt ja wieder neue techniken wo alles noch besser ist.
Jetzt gibt es ja schon 4 D Ultraschall. Bei mir das erste mal gab es nur 3 D Ultraschall.
Aber diesen Ultraschall kann ich Dir echt empfehlen.
Das ist soooooooooooooooo süss.
Da siehst Du richtig das Gesicht,Nase,Mund, Hände u.s.w.
Das ist echt eine tolle Erinnerung.
Aber erkundige Dich da vorher was es kostet. Von Klinik zu Klinik ist das Únterschiedlich.Und das machen auch nur die Kliniken.Eine Klinik bei uns in der nähe hat 40,00 Euro genommen und wenn Du das entbunden hättest,hättest Du auch das Geld wieder bekommen.
Aber das kann ich Dir echt empfehlen.
Nimm am besten auch Deinen Partner mit bei dem Termin.Für die Männer ist das ein Highlight.


Dann lass mal wieder was von Dir hören.

Liebe Grüsse
Sandy

Beitrag von suesse772003 01.08.07 - 14:08 Uhr

Danke für Deine Antwort,ich werde den Test am besten noch mal am Samstag machen,ich denke mal da bin ich dann bestimmt auf der sicheren Seite.

Liebe Grüsse
Sandy