BEL - normale Geburt zutrauen ????

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von kk79 01.08.07 - 12:56 Uhr

Hallo !

Unser Kleiner liegt seit Anfang der SS mit dem Kopf nach oben und es scheint ihm zu gefallen...;-)
Ich bin zwar erst 30.SSW und ja ich weiss es kann sich noch bis zuletzt drehen aber nur mal so ne Frage :
würdet ihr euch zutrauen als Erstgebärende das Kind mit Beckenendlage zu gebären ????

LG Katja

Beitrag von antita79 01.08.07 - 13:01 Uhr

Ich bin ein Angsthase, allerdings hätte ich mehr Angst vor einem Kaiserschnitt, als vor einer BEL-Geburt.

antita79

Beitrag von kk79 01.08.07 - 13:04 Uhr

Tja, das kenn ich - aber ich finde es schlimmer das Baby nicht sofort in den Armen halten zu können erst nachdem ich wieder zugenäht worden bin etc. - ich stell mir ne Geburt schon anders vor...
Mal sehen wie es ausgeht

MFG Katja

Beitrag von nightwitch 01.08.07 - 13:04 Uhr

Hallo Katja,

ich denke falls es soweit bei mir kommen sollte (so wie ich weiss, liegt meine kleine schon mit dem Kopf nach unten, aber es kann sich ja noch ändern), dann würde ich auf die Meinung und das Wissen von den Ärzten und Hebammen hören.

Wenn die sagen, ist okay, wir können es probieren, dann probiere ich es auch, wenn die sagen, nee lieber nicht, dann lass ich es.

Auch wenn ich dich gut verstehen kann (bin selbst so eine), lohnt es sich meiner Meinung nach nicht, sich schon über ungelegte Eier gedanken zu machen.

Meine Tante arbeitet als Säuglingsschwester und bekommt dadurch natürlich auch viele Geburtsberichte und Geschichten zu hören.
Sie meint es gibt nicht wenige Frauen, die noch zwei Tage vor der Entbindung BEL hatten und bei der Geburt (bzw kurz davor) sich das Kind auf wundersame Weise gedreht hat.

Zutrauen ist so eine Sache... ich habe ja schon Schiss vor der normalen Geburt bzw die Angst, dass ich das nicht packe :-D

Lg
Sandra, 34. Woche

Beitrag von kk79 01.08.07 - 13:09 Uhr

Ich denke eigentlich das das Baby sich noch auf jeden Fall dreht !
Meine Hebamme meinte gestern beim GVK wenn Kinder sich nicht drehen wäre da eine emotionale Störung zwischen Mutter und Kind - ich fand das eine Frechheit und hab ihr das auch so ähnlich gesagt - sowas finde ich nicht fair !!!!

Beitrag von laisa 01.08.07 - 13:05 Uhr

hallo katja

dazu kann ich dir sagen, dass meine beste freundin vor acht wochen ihre tochter aus einer BEL spontan entbunden hat.
sie wollte keinen kaiserschnitt und hat es nicht bereut.
allerdingst muss die größe des Babys möglichst genau gemessen werden, immer geht es nicht

alles gute
laisa

Beitrag von kk79 01.08.07 - 13:06 Uhr

Oh, das ist schön zu hören das das geklappt hat !!!

Beitrag von melhau 01.08.07 - 13:11 Uhr

Ja!

Ich bin momentan in der 35./36. SSW und mein Kind liegt in BEL.
Es wird wenn moxen/turnübungen/Akkupunktur nicht hilft spontan aus BEL geboren werden.
Sofern der Geburtsverlauf normal ist.
Eine geübte geburtsklinik und ein kompetentes Team und die sofortige Sectiobereitschaft reduzieren das Risiko auf ein Minimum.
Ich würde mich Ausgiebig darüber informieren v.a. bei Fachpersonal und in der Klinik deiner Wahl.
Wenn ansonsten keine Risiken vorliegen und du dir das persönlich zutraust ist es machbar.

LG Melanie

Beitrag von kk79 01.08.07 - 13:14 Uhr

Das finde ich super das du das so machen möchtest !
Mit dem Moxen usw. sollen wir auch in 5 Wochen anfangen , wenn es bis dahin immer noch falsch liegt !

Wünsch dir viel Glück !!!!

MFG Katja

Beitrag von finleysmama 01.08.07 - 13:14 Uhr

Hallo Du, ich habe unseren Sohn vor knapp 3 Jahren in BEL zur Welt gebracht, und ich fand es gar nicht so sclimm, hatte auch scon eine SL Geburt bei der Großen also habe ich von daher einen Vergleich.
Meistens kommt das auf die Klinik an in der du entbinden willst, bei mir wurde damals das Becken vermessen ob er da durch paßt und als ich da mein o.k. bekommen habe hatten wir grünes Licht für die Einleitung (Einleitung deswegen, ich habe Nierenstau und der macht mir zum Ende hin immer mächtig zu schaffen)
Ja und ich habe Morgens 7 Uhr meine Einleitung bekommen, und in der Nacht kurz vor 3 war er da, Wehen habe ich erst gegen 22:30 von dem Gel bekommen.
Ich würde es immer wieder machen wenn es medizinisch o.k. ist.

Stephanie 16.SSW mit Matthieu-Cyrill inside

Beitrag von kk79 01.08.07 - 13:17 Uhr

Ich hab ein gebärfreudiges Becken meinte der Arzt !;-)
Der Arzt der Klinik meinte es wäre bei mir kein Problem zumindest bis jetzt...
Danke für deine Antwort !!!

Beitrag von finleysmama 01.08.07 - 13:23 Uhr

Na dann aber auf jeden Fall, gönne dir das Erlebniss der normalen Geburt wenn du Begleitung in der Klinik hast, und du auch dazu stehst.
Ich wünsche dir eine wunderschöne Geburt

Stephanie 16.SSW mit Matthieu-Cyrill inside

Beitrag von anarchie 01.08.07 - 13:59 Uhr

Hallo!

Mein erstes Kind hat ich erst in der 35.SSW gefreht...ich sah schon meine geplante Hausgeburt zu Asche zerfallen - und habe dann alternativ eine spontane BEL-Geburt im KH geplant!

Einen KS kann man ja fast bis zum Schluss machen...man kann das Becken vermessen - und ein KS wäre für mich wesentlich ängstigender!

Sollte dieses, mein 3 Kind, sich nicht aus der BEL in die SL bequemen...würde ich eine trotzdem eine Hausgeburt anstreben - schliesslich WEISS ich,dass ein 37cm KU locker durchpasst und ich habe eine super gute, erfahrene Hebamme, der ich voll und ganz zutraue, die Situation richtig einzuschätzen!

Leider gibt es nur noch wenige KH, die einer Erstgebärenden eine Spontangeburt ermöglichen...denn viele Frauen trauen sich das heutzutage nicht mehr zu - ergo gibt es wenige dieser Geburten - ergo können sie auch nicht erlernt werden...ergo haben nur wenige KH Erfahrungen damit:-(

Für mich wäre es keine Frage gewesen..

lg

melanie(34.SSW)