2.Sechsfach und Pneumokokken Impfung

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von lolia1 01.08.07 - 13:00 Uhr

Halli Hallo!

Wie haben eure Kleinen die 2. Sechsfach und Pneumokokken Impfung vertragen?

Wir kommen gerade vom KA.
Nach der 1. hatte unsere Kleine am nächsten Tag etwas erhöhte Temperatur und hat sehr viel geschlafen.

#danke schon mal für eure Auskünfte.

LG Petra + Emilia (15 Wochen)

Beitrag von ennovi 01.08.07 - 13:03 Uhr

hey!

das ist bei jeden Kind unterschiedlich....

Sie hat die erste gut weggesteckt, dann wirds sicher auch so bei der 2.

LG ennovi

Beitrag von lillymarleen201 01.08.07 - 13:04 Uhr

Lilly hat sie sehr gut vertragen.

Beitrag von kaischa21 01.08.07 - 13:06 Uhr

super hat er die vertragen!
besser noch als die erste. da hatte er leicht erhöhte Temperatur.
hat insgesamt ein bisschen mehr geschlafen, aber sonst war alles normal...
LG kaischa

Beitrag von poliglota 01.08.07 - 13:07 Uhr

Hallo,

nach der ersten war's bei uns ähnlich. Nach der zweiten war meine Süße ein paar Tage etwas platt und quengelig - denn bei der 2. Impfung reagiert der Körper dann mit den schon gebildeten Antikörpern. Bei der dritten haben wir fast nichts mehr gemerkt.

Ich würde für die nächsten 2 Tage wenig Programm planen und ansonsten #cool bleiben und das Baby trösten und bei Unruhe oder Fieber abends ein Zäpfchen geben.

LG poliglota

Beitrag von marenwahl 01.08.07 - 13:09 Uhr

soll ich ehrlich sein? ich weiß garnicht, ob ich meine Püppi impfen lassen werde. #hicks

Haben morgen die U4 und da soll eigentlich die erste Spritze gegeben werden.

Aber nachdem, was wir schon alles durchgemacht haben,(Notsectio nach Atemstillstand,Kuhmilchallergie, blutiger Stuhl) muss ich ihr das jetzt auch schon wieder antun?

Bin echt hin und her gerissen....#kratz#hicks

Beitrag von poliglota 01.08.07 - 13:16 Uhr

Kann ich verstehen - aber dagegen ist so ein kleiner Pieks (okay: 2 Piekse) und etwas Unruhe und ggf. leichte Tempi doch eher eine Lappalie - denn eine von den Krankheiten würde jetzt gerade noch fehlen.

Beitrag von marenwahl 01.08.07 - 13:25 Uhr

Hach, du hast ja Recht.
Da müssen wir dann wohl durch....

Beitrag von ina101977 01.08.07 - 13:45 Uhr

unsere kleine hatte vor ca. 2-3 wochen die beiden impfungen aufeinmal bekommen. sie hatte sie super vertragen. bekam kein fieber, hatte nur den tag darauf viel geschlafen.

kann ich von meiner seite her nur empfehlen.

grüße ina

Beitrag von elanor 01.08.07 - 16:37 Uhr



Hallo!

Wir haben unseren Kleinen bei der U4 noch nicht impfen lassen und sind noch sehr am überlegen, ob wir es bei der U5 machen lassen werden, finden das eine ganz schwierige Entscheidung.

Grüße, Elanor

Beitrag von lolia1 01.08.07 - 17:32 Uhr

Warum habt ihr ihn nicht impfen lassen?

Ich habe auch immer etwas bammel vor den Impfungen aber so eine Krankheit kann schlimme Folgen.

LG Petra

Beitrag von elanor 03.08.07 - 21:28 Uhr



Hallo!

Impfungen können auch schlimme Folgen haben; sie wurden zwar erheblich verbessert, aber es gibt immer noch wieder Impfschäden, so ist das Kind einer Kollegin nach der Fünffach richtig schlimm krank geworden mit Krankenhausaufenthalt. Und das Allergierisiko ist auch nicht anzusehen. Letztlich weiß man auch nicht, wie Impfungen wirklich wirken; viele wurden ja auch wieder zurückgezogen.
Ich bin keine Impfgegnerin, finde es wie gesagt ein ganz schwieriges Thema.

Wir haben jetzt noch nicht impfen lassen, da er uns einfach noch zu klein war, das Immunssystem sich gerade aufbaut und er durch das Stillen auch noch relativ gut geschützt ist.

Liebe Grüße, Elanor