allergie,schnupfen...und leidensgenossinnen

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von alarabiata 01.08.07 - 13:37 Uhr

liebe leute...

ich hab bestimmt schon einige male zu diesem thema gepostet und es hat nix gebracht. somit wird dies eine suche nach leidensgenossen...;-)

ich leide seit anfang der SS an allergiebedingtem dauerschnupfen, was bedeutet, dass nase und kopf immer dicht sind. anfangs sprühte ich mit normalem nasenspray was das zeug hielt. zusätzlich zum allergiespray-einfach um luft zu bekommen.

dann erfuhr ich ,dass das nicht gut ist, und ich hörte auf. brachte aber nix. ca 6 wochen habe ich nichts genommen und währenddessen versucht mit inhalieren, meersalz, nasendusche, homöophatischen mittelchen undundund.

ich glaube ich habe nichts ausgelassen!
jetzt sprühe ich wieder seit 6 wochen, nur einmal vorm schlafengehen.
mittlerweile würde ich gerne wieder öfter. den ganzen tag ist alles dicht, das geht mir so auf die laune das kann ich niemandem erzählen...

wie haltet ihr das aus?????
ich könnte die wände hochgehen und kreise gedanklich den ganzen tag um diese nasenspräyflasche:-[:-[:-[

LG

bianca

Beitrag von joshmom 01.08.07 - 13:54 Uhr

Hallo Bianca

hast du es schonmal mit Akupunktur versucht?? Bin Pollenallergieker und habe die ersten Monate auch gelitten wie ein Hund.
Nase war dauerdicht. Nach drei Sitzungen war es als wenn es plopp macht in der Nase und es ging ich konnte wieder atmen,
habe aber auch Cortisonnasenspray zusätzlich bekommen

In meiner 2 SS war ich bei einem Arzt der Naturheilkunde macht.
Da hatte ich mehr Symptome als eine verstopfte Nase, und habe eine Eigenblutbehandlung machen lassen.
Nach der ersten Injektion war es schon besser, hatte insgesamt 5 Injektionen und war komplett beschwerdefrei

Gruss
Joshmom

Beitrag von alarabiata 01.08.07 - 13:58 Uhr

hallo joshmom,

nein, habe ich nicht.....es ist auch eine geldfrage, was du schreibst, klingt gut, ich kenne aber auch viele leute, die damit keinen erfolg hatten.
meine letzte hoffnung ist noch ein homöophatentermin.

ich hoffe sie kann da was dran drehen. ich bin es aber auch mitlerweile so dermassen leid, das kann ich keinem erzählen...

keine kraft mehr zu dem anderen cocolores noch diesen nasenaufwand zu betreiben.

ich habe es zum ersten mal. wahrscheinlich macht mich das auch so verrückt. ich habe mich noch nicht damit abgefunden und hoffe, es verschwindet nach der ss wieder.....

danke für deine tipps. die werde ich für die zukunft beherzigen.

LG

bianca

Beitrag von nicp 01.08.07 - 15:50 Uhr

...wie weit bist Du denn?
Bin auch Pollenallergiker und hatte seit Anfang Februar mit der Allergie zu tun. Durfte allerdings erst ab 24. Woche Fensitil Tabletten nehmen.
Frag doch mal Deinen FA.

LG
Nic

Beitrag von juwel 01.08.07 - 17:16 Uhr

Oh, man das tut gut ´zu hören, dass es jemanden so geht wíe mir. Ich kriege schon bald keine luft mehr weil meine Nase nur noch zu ist. Manschmal mache ich mir Gedanken ob das meiner kleinen irgendwie schaden kann. Kein Plan!! Komischerweise habe ich vor der Schwangerschaft einen Allergie test machen lassen, aber der hat nichts ergeben. Weiß auch nicht mehr weiter. Was nimmst du denn für ein Nasenspray, weil ich halte das langsam echt net mehr aus.....
Kann dich also gut verstehen.....#heul

Beitrag von alarabiata 01.08.07 - 17:36 Uhr

hey!

ich nehme olynth nasenspray für erwachsene 0,1%(wenn es schlimm ist) und manchmal versuche ich es mit dem für kinder 0,05% wenn es nicht ganz so schlimm ist. heute mittag kurz nach dem posting habe ich wieder gesprüht, weil ich echt am ende war. und seitdem ist die nase frei und das bessert die laune für alle beteiligten!!!!
minütlich freue ich mich über diese erleichterung!!!!

mir wurde vom allergiedoktor gesagt, ich kann erst testen lassen, wenn die allergie vorbei ist. ansonsten muss man rumprobieren..(haha!) dann denke ich , ist das nasenspray schon besser...schleimhäute adé----es sind ja nur noch acht wochen;-)

wie und was machst du denn????

LG

bianca