Sorge wegen Kopfumfang

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von tiffy35 01.08.07 - 13:39 Uhr

Hallo!

Ich habe mir gerade mal die Daten auf meinen Ultraschallbildern genauer angeschaut und nun gesehen, dass meine Kleine beim Kopfumfang (KU) und FRO (keine Ahnung, was das für ein Wert ist) hinterherhinkt. War bei 24+2 beim FA und laut dieser beiden Werte bin ich 1 Woche zurück.

Der KU lag bei 21,7 cm und FRO bei 7,22 cm.

Nun habe ich beim Stöbern im Internet gelesen, dass ein zu geringer Kopfumfang auf Behinderungen, u.a. auch Down-Syndrom und Gehirnschäden hinweisen kann.

Ich mache mir jetzt solche Sorgen :-(

Die Ärztin hat bis jetzt noch nichts zu diesen Werten gesagt. Es war laut Ihrer Aussage immer alles in Ordnung. Werde sie beim nächsten Termin auch drauf ansprechen, aber der ist erst wieder in 3 Wochen.

Da ich bereits 35 bin, mache ich mir eh ständig Sorgen darüber, dass mein Kind behindert sein könnte. Eine FU wollte ich aber trotz dieser Ängste nicht machen lassen, weil die Angst vor einer FG doch noch größer war.

Wer kann mich ein bisschen beruhigen bzw. wessen Baby hatte auch einen geringeren KU als normal?

LG
tiffy

Beitrag von emmy06 01.08.07 - 13:42 Uhr

Hey #liebdrueck

beruhig Dich mal wieder... Babys wachsen doch nicht nach Statistiken und Tabellen...
Das sind doch alles nur Empfehlungen und Richtwerte...
Die Babys haben Wachstumsschübe und wachsen nicht immer gleichmäßig... :-)

Alles ist gut!!!

Deine Ärztin hätte etwas gesagt, wenn es schlimm wäre...



LG Yvonne 24.SSW

Beitrag von alarabiata 01.08.07 - 13:45 Uhr

hallo!

ach immer dieser mistige ultraschall und die darauffolgende verunsicherung weil irgendwelche masse nicht stimmen.

deine ärztin hat nichts gesagt, dann wird auch nichts sein, meine hat bei allen ss immer irgendwann mal irgendein "missverhältnis" festgestellt, was sich im nachhinein als total unerheblich rausgestellt hat. die kinder wachsen nicht nach plan.
mal ist hier was weiter und mal da.

bitte mach dich nicht verrückt. meistens geht wirklich alles gut!!!

LG

bianca

Beitrag von finleysmama 01.08.07 - 13:46 Uhr

Mensch immer dieses vergleichen tz tz tz, jedes Baby wächst auf seine Weise, und das auch noch immer in einem anderen Bauchi heran, zu diesem Bauchi gehört widerum immer eine andere Frau, die eine ist groß, die andere klein dann gibt es dicke, dünnere welche die Heißhunger auf Schoki haben andere essen wie vor der SS ja und so unterschiedlich wie wir Frauen sind sind doch auch unsere Babys was sollen wir dann immer untereinander die Daten vergleichen???
Ich bin mir ganz sicher dass es deinem Baby gut geht denn wie meine Vorschreiberin schon sagt dein FA hätte dazu etwas gesagt.
Genieß deine Schwangerschaft und wenn möglich ohne Vergleichsdaten, ich kann das Wort schon gar nicht mehr lesen.

Stephanie 16.SSW

Beitrag von pumba 01.08.07 - 13:48 Uhr

Hallo Tiffy
Mach dir bitte keine Sorgen, meine Kleine ist mit ihrem Kopfumfang immer 1 Woche zurück und stell dir vor ich freu mich.. Mein Mittlerer hatte einen dermaßen dicken Schädel das er fast stecken geblieben wäre. Nein mal ehrlich ich hab mich am Anfang auch gewundert, aber Mädchen haben immer einen etwas kleineren Kopf als Jungs und die Tabellen sind auch nur ungefähre Maße. Also bei euch ist alles im grünen Bereich, genieß die SS und mach dir keine Sorgen.
Lieben Gruß
Katja mit Natalie ET-9( die dafür extra lange Beine hat ) ;-)