erfahrungen bei myom-op?

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von noreia23 01.08.07 - 13:47 Uhr

hallo an alle!

ich bin schon seit einigen monaten hier registriert. bisher habe ich nur ab und zu mal gelesen; mich aber nie zu wort gemeldet. nun hab ich mich doch mal durchgerungen und hoffe vielleicht jemanden zu finden, der mir aus erfahrung berichten kann.

seit einem guten halben jahr bin ich in einer fertilitätsklinik in behandlung. bei der ersten behandlung wurde ein 4 cm grosses myom an meiner gebärmutter entdeckt. bevor wir an dem kinderwunsch weiter herumbasteln, soll das myom jetzt ambulant bzw. tagesstationär entfernt werden.

der arzt erklärte mir, dass die op grundsätzlich in form einer bauchspiegelung durchgeführt wird. es kann aber sein, dass ein bauchschnitt notwendig wird.

wenn es nicht zu weiteren komplikationen kommt, kann ich am abend (auch mit bauchschnitt) nach hause entlassen werden. aufgrund dieses schnittes kann ich nur liegend transportiert werden.

hat jemand von euch erfahrungen mit solchen bauchschnitt-op´s? ich mache mir so meine gedanken, ob ich in der nacht nach so einer op überhaupt zu hause zurecht komme.

vielleicht kann mir jemand was dazu sagen, der sowas schon durchgemacht hat?

vielen lieben dank.

liebe grüße!
tini

Beitrag von deborah70 01.08.07 - 14:07 Uhr

Hallo Tini,

zum Thema Bauchschnitt kann ich dir nicht viel sagen - nur soviel, dass ich eine ähnliche Diagnose hatte. Mein submuköses Myom war 2,5cm groß, und der Arzt sagte bei der Voruntersuchung auch, dass es sich erst während der OP entscheiden würde, ob es einen Bauchschnitt gibt oder ob er es ohne Schnitt so herausschälen kann. Ich hatte Glück und es konnte so entfernt werden. Auch ohne Bauchschnitt musste ich zumindest über Nacht noch in der Klinik zur Beobachtung bleiben. Hätte es einen Bauchschnitt gegeben, dann hätte ich 5 bis 7 Tage in der Klinik bleiben müssen, wurde mir gesagt. Von daher wundert es mich sehr, dass die OP ambulant durchgeführt werden soll bei dir. Mir ging es nach der OP eigentlich recht gut - ich war dann zwar noch eine Woche krank geschrieben, hatte aber keine Schmerzen. Ich war nur ein wenig schlapp.
Ich wünsche dir ganz viel Glück! Mir hat die OP nach zwei Fehlgeburten zum erhofften Wunschkind verholfen. Nach der dreimonatigen empfohlenen Wartezeit bin ich sofort schwanger geworden (und das nach 2 Jahren üben).
Alles Gute,
Debbie

Beitrag von sun80 01.08.07 - 21:22 Uhr

Liebe Tini,

ich hatte letztes Jahr im Juli mein Myom entfernt bekommen (mit Bauchschnitt).

Mein Myom war auch direkt auf der Gebärmutter und 4,5 cm groß. Leider war es nur mit einer Lapraskopie (Sonde durch den Bauchnabel) nicht getan. Es war zu groß und so habe ich einen 10cm langen Bauchschnitt bekommen. Der Arzt hat den Bauchschnitt super gemacht, hat in ziemlich tief angesetzt so das man weder im Bikini noch mit Unterhose irgendwas sieht. Ich musste noch fünf Tage im Krankenhaus bleiben und das war auch gut so. Ich hatte an den ersten zwei Tagen nach der OP Probleme mit dem Kreislauf und konnte alleine gar nicht aufstehen (wg. Kreislauf). Man merkt eben einfach das Muskeln durchtrennt wurden und somit ist das aufstehen auch anfang etwas unangehnem.

Leider hat sich bei mir immer noch keine Schwangerschaft eingestellt. Bei der OP wurden auch gleich die Eileiter überprüft und festgestellt das nur noch einer frei ist.

Naja, wir hatten jetzt ein Gespräch bezüglich IVF und das werden wir im Herbst auch in Angriff nehmen.

Ich wünsch dir für deine OP alles gute und würde dir raten schon noch ein paar Tage danach im Krankenhaus zu bleiben.

Hoffe ich konnte dir etwas weiterhelfen.

Gruß
Tanja