noch mal frage wegen sorgerecht usw

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von nadili 01.08.07 - 13:52 Uhr

Hallo ihr!

ich bräuchte da mal einen kleinen rat von euch....


wie ich in einem posting schon mal geschrieben habe, bin ich mit dem KV nicht "fest" zusammen... wir haben eine lockere beziehung und verstehn uns momentan prima und wir sehen uns so ca. 4mal in der woche...
schwangerschaft war nicht geplant, aber wir freuen uns beide sehr darauf :-D
wir sind uns jedoch einig, dass wir weiterhin getrennte wohnungen haben werden und auch unsere beziehung sich erst mal nicht ändern wird...

so, jetzt möchte er GETEILTES sorgerecht und ich bin mir ziemlich unsicher, was ich machen soll... ich verstehe, dass er das haben möchte, finde es auch schön, dass er trotz unserer "unnomralen" beziehung so darüber denkt usw, aber ich habe irgendwie angst, dass das in einem halben oder einem jahr ganz anders aussieht und dann haben wir geteiltes sorgerecht... am anfang hatte ich eigentlich ein alleiniges sorgerecht gedacht... jetzt bin ich mir ziemlich unsicher...

was sagt ihr dazu?

die nächste frage wäre dann: wenn wir von anfan an geteiltes sorgerecht haben und wir uns irgendwann absolut nicht mehr verstehen, ist es doch bestimmt sehr schwierig das alleinige zu bekommen oder??? was würde da auch mich zukommen?

bin für jede frage dankbar!!!

LG

NADJA

Beitrag von dani71 01.08.07 - 13:57 Uhr

Hallo Nadja,

ich würde auf das alleinige Sorgerecht bestehen, wie du schon sagst es ist wohl eine sehr lockere Beziehung und er kann sich ja auch ohne Sorgerecht um das Kind kümmern.

Hast Du einmal ein gemeinsames Sorgerecht beim Jugendamt vereinbart, ist das auch nicht so leicht wieder zu revidieren.
Wir haben das auch gemacht, vor unserer Heirat und die auf dem Amt haben uns auch eine Rechtsbelehrung gegeben über dieses Thema, das muss man sich schon gut überlegen.

Hier sollte nicht das Herz sondern die Vernunft entscheiden.

Alles gute dani

Beitrag von mallamucki 01.08.07 - 14:04 Uhr

Hallo!

Ich seh das genauso wie Dani: wenn du einmal die Sorgeerklaerung beim Jugendamt unterschrieben hast, ist es fast unmoeglich, dass alleinige Sorgerecht wieder zu bekommen und wenn, dann nur mit einem Gerichtsverfahren (bei dem DRINGENDE Gruende bestehen muessen, warum dem Vater das Sorgerecht wieder entzogen werden sollte).

Oft genug habe ich als Sachbearbeiterin beim Jugendamt erlebt, dass nach einer Trennung vom Kindesvater die Muetter sehr bereuen, die Sorgeerklaerung unterzeichnet zu haben.

Denn theoretisch muss er z. B. wenn du mit dem Kind und einem eventuellen NEUEN Partner (und wenn's erst in 10 Jahren ist) in's Ausland in Urlaub gehen willst, immer zustimmen, dass das auch so in Ordnung ist und du nicht gegen seinen Willen das Kind aus Deutschland 'entfuehrst'. Hab da schon die dollsten Dinge erlebt.

Ueberleg's dir gut. Wie schon gesagt: er kann sich auch liebevoll um sein Kind kuemmern, ohne diesen Wisch zu unterschreiben...

LG
Mallamucki

Beitrag von farinbela 01.08.07 - 14:19 Uhr

Hallo,

ich kann dir nur raten, das alleinige Sorgerecht, das du automatisch als ledige Mutter nach der Geburt hast, auch zu behalten.
Mach dir am besten allein, ohne den Kindsvater, einen Termin beim Jugendamt und laß dich beraten. Noch bist du sehr früh in der SS und du hast noch Zeit. ABer mit dem Thema ist echt nicht zu spaßen. Wer weiß wie der Typ sich entwickelt.
Außerdem mußt du damit rechnen, daß wenn er das Kind hat und eine andere Partner dazu, die Erziehung nicht unbedingt in deinem Interesse verläuft.

Alles Gute und viel Glück

farinbela

Beitrag von sarahline 01.08.07 - 14:40 Uhr

ruf mal bei pro familia an, die haben da so ne rechtsberatung und die klärt dich auf. kann dir aber jetzt schon sagen, was die dort sagt: AUF KEINEN FALL GETEILTES SORGERECHT!!!!! kannst dem vater nach nem jahr auch noch geben (falls ihr dann doch mal ne richtige beziehung habt)
davon abgesehen bekommst du als alleinerziehende (bist du nur mit alleinigem sorgerecht und getrennten wohnungen) 14 monate elterngeld und nicht wie sonst 12. die anderen 2 monate könnte bei geteiltem sorgerecht dann der kindesvater nehmen und ich glaub nicht wirklich, dass du dann was vom geld sehen würdest. zahlen fürs kind muss der kindesvater so oder so, hat also mit dem sorgerecht nichts zu tun.
würde mir das echt gut überlegen
l.g. sarah mit louis (39ssw.)

Beitrag von nadili 01.08.07 - 14:59 Uhr

hallo ihr!

vielen dank für eure antworten!

ist echt lieb, dass ich gleich so viele antworten bekommen habe....
ich habe ihm gestern gesagt, dass ich darüber echt erst mal nachdenken muss...

er meinte ja auch: wenn du das alleinige sorgerecht möchtest, bekommst du es auch, ich stehe dir da nicht im weg, aber es wäre trotzdem schön, wenn wir es uns teilen würden"

bin da echt in ner zwickmühle... ich weiß gar nicht so richtig, wie ich ihm erklären soll, dass das alleinige sorgerecht in unserem fall auf jeden fall besser wäre...

oh mann... ist das schwierig... hätte NIE gedacht, dass ich mal in so eine situation komme #schmoll

und das auch noch in meiner 1. schwangerschaft.. hab mir das alles immer irgendwie anders vorgestellt....

naja, nun muss ich irgendwie damit klar kommen...

LG

NADJA + krümelchen (18+5)

Beitrag von janedoe76 01.08.07 - 16:51 Uhr

Hallo Nadja,

seit der Kindschaftsreform sind nichteheliche Kinder den ehelichen Kindern gleichgestellt. Das bedeutet, dass zunächst beide Elternteile das Sorgerecht haben, bis man ein alleiniges Sorgerecht vereinbart. Wenn der ander Elternteil dem alleinigen Sorgerecht nicht zustimmt, entscheidet das Gericht.

So wies aussieht, ist das ja bei Dir nicht der Fal, da der KV ja zustimmen würdel. Ich dachte nur, ich schreibe das mal der Vollständigkeit halber - da weiter oben mal stand, dass Du automatisch ein alleiniges Sorgerecht hast...

Ich drück Dir die Daumen, dass alles gut geht und wünsche Dir eine schöne Schwangerschaft.

LG
Ines