Bin total enttäuscht :((

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von nadja-1 01.08.07 - 14:12 Uhr

Hallo ihr!

Vielleicht erinnert ihr euch noch an mich, bin die, die gefragt hat wie ich mich bei der Geburt verhalten soll wenn meine Freundin ihr Baby bekommt.

Morgen muss sie zum Frauenarzt (bin auch wieder dabei *g*)... und da wird entschieden ob evt. ein Kaiserschnitt gemacht wird. :-(

Sie ist heute ET+3 und das Baby liegt immer noch nicht im Geburtskanal... es rutscht nicht mit dem Kopf nach unten. #schmoll

Hab mich doch so auf die Geburt gefreut... klar kann ich auch beim KS mit... aber es ist irgendwie nicht das gleiche.

Wir hoffen das morgen vielleicht doch ne andre Nachricht als KS.

Danke fürs zuhören und sry fürs #bla

Lg
Nadja

Beitrag von anarchie 01.08.07 - 14:50 Uhr

Hallo!

Dazu möchte ich nur ml sagen,dass mein Kind sich erst mit den letzten Wehen in den Geburtskannal gesenkt hat...deswegen KS?????????

Und sie ist doch erst 3 tage drüber...#kratz

Also ehrlich, wenn sonst nichts ist -klingt doch alles völlig ok?
WARUM ein KS?

lg

melanie mit nr.3(34.SSW)

Beitrag von nadja-1 02.08.07 - 13:58 Uhr

der kopft liegt schief im becken und der arzt meinte das man es versuchen kann es aber dann wahrscheinlich auf einen KS hinaus laufen wird.

LG

Beitrag von chrisbenet 01.08.07 - 14:58 Uhr

Hi,

das war bei uns auch 2x... beim ersten konnte Lucas nicht tiefer rutschen, weil er die Nabelschnur 3x um Hals und Kopf gewickelt hatte... und ganz ehrlich: ich war froh, dass wir uns medizinisch im heute befinden und nicht vor 25 Jahren. Da hat nämlich mein Onkel seine erste Frau in genau der gleichen Situation verloren...

Und die Nabelschnur sieht man nicht unbedingt beim US, hatte ich auch x-mal gefragt ;-)

Beim 2. gab es bei uns einen Maximaltermin, bis dahin (ET+9) gab mein FA uns die Möglichkeit, normal zu gebähren, sonst holt er ihn - was er schliesslich machen musste. Simon war auch nicht runtergerutscht sondern wieder hoch und lag total schief...

Und: ein KS ist kein Spaziergang! Da braucht Dich Deine Freundin auf jeden Fall als Unterstützung, insbesondere anschliessend, die ersten Tage und Wochen, weil sie nichts machen darf und kann.

Ich drück die Daumen, dass es noch so klappt - und egal wie, alles Gute!

Chris & Lucas *7.12.2004 & Simon *17.7.2007

Beitrag von tattel 01.08.07 - 19:35 Uhr

Hallö,

bei mir ist auch keines meiner Kinder ins Bcken gerutscht, trotzdem habe ich alle 4 Kinder spontan entbinden können, allerdings wurde die Geburt jeweils bei Et+12 eingeleitet.

Noch muss nicht zwingend ein KS sein, außer natürlich, der FA hält das für unbedingt notwendig.....dann muss es wohl sein.

Alles Gute

Tanja 7,5,2 #schrei6 Wochen

Beitrag von darkblue81 02.08.07 - 08:38 Uhr

Hallo Nadja,

erstmal #liebdrueck

Hm, gibt es noch einen Grund für den KS?
Bei mir war eigentlich keins meiner Kids fest im Becken, und dennoch hab ich normal entbunden (ausser der Zweite bei den Twins, der hatte sich quer gelegt und wurde dann per KS geholt :-()

Und normal wird doch bei ET +3 noch nichts gemacht, ausser es gibt einen Grund.

Ich drück euch die Daumen.

LG

Nicole

Dominik (6 Jahre)
Moritz+Jonas (4 Jahre)
Cedric (31 Tage)

Beitrag von nadja-1 02.08.07 - 14:00 Uhr

hallo! :-)

heute ist sie schon ET+4! *g*

ja das baby liegt noch gar nicht im becken und der kopf ist schief sodas es nicht rein rutschen kann.

der arzt meinte, man kann es normal versuchen aber er tippt drauf das es auf einen KS hinaus laufen wird.

LG
#liebdrueck

Beitrag von wurmologin 02.08.07 - 13:32 Uhr

komisch, mein würmchen ist erst unter den Geburtswehen ins Becken gerutscht...

Mir wurde bei jeder VU gesagt, Kopf noch nicht im Becken aber sonst alles OK. Über einen Kaiserschnitt hat niemand nachgedacht...

Redet doch noch einmal mit einer Hebi...

Beitrag von nadja-1 02.08.07 - 14:01 Uhr

ja es wundert mich auch.
aber der kopf ist schief. irgendwie kann es nicht ins becken rutschen.

lg