Etagenbett für 2 und 3 jährige?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von jolin80 01.08.07 - 14:21 Uhr

Hallo ,

ab Ende des Jahres werden sich unsere 2 und 3 jährige Tochter erstmal ein Zimmer teilen.
Wir haben heute ein sehr schönes Hochbett gesehen , was ja platzsparend wäre.
Die Seitenteile sind extrahoch , sodass ein rausfallen eigentlich nicht möglich ist.
Es ist Tüv und GS geprüft was ich sehr wichtig finde.

Ich Frage mich nur , ob das in dem Alter sinnvoll ist ?
Mara würde dann oben schlafen , sie wird im Nov. 4 Jahre alt und Laura schläft unten.

Was sagt ihr dazu?

LG Jolin

Beitrag von ennovi 01.08.07 - 14:23 Uhr

hey!

Klar geht das. Unser Großer hat mit 3 sein Hochbett bekommen und ohne Probleme.

LG ennovi

Beitrag von steffi4178 01.08.07 - 19:18 Uhr

Hallo Jolin,
unsere Kleine hat mit ca. 20 Monaten ihr Hochbett (Halbhoch mit Schrägleiter) bezogen und ist ganz begeistert. Sie kommt da sogar mit ihrem Schlafsack hoch und runter.

Man unterschätzt die kleinen manchmal.

LG
Steffi