Mal eine blöde Frage bezüglich Nutzung öffentlicher Toilletten

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von federimwind 01.08.07 - 14:25 Uhr

Hallo !!

Meine Tochter Laura (27,5 Monate alt) trägt seit knapp einer Woche tagsüber keine Windel mehr, was auch bisher recht gut klappt #freu.
Bisher haben wir uns viel zuhause aufgehalten, oder waren bei Freunden, wo der Toilettenbesuch auch kein Problem war (wir hatten unseren Toilettensitz dabei).
Nun aber meine Frage:
Wie macht Ihr das auf öffentlichen Toiletten? Haltet Ihr Eure "Mädels" ab - so wie in der "freien Wildbahn" ?
Ich möchte Laura auf keinen Fall auf den unhygienischen Sitz setzen.
Freue mich über Erfahrungen, Tipps und Tricks !!!

#danke sagt Christina mit Laura

Beitrag von raquel77 01.08.07 - 14:27 Uhr

Hallo Christina,

ich setze Pia auf die Toiletten der Geschäfte und Restaurants. Wenn es eilig ist und keine Kundentoilette da ist, frage ich immer die Verkäufer. Und wenn sie merken, dass nicht ich muss sondern ein kleines blondes Mädchen, das gerade lernt, trocken zu werden, dann lassen sie uns auch sehr gern auf die Mitarbeitertoilette :-)
Ich halte sie dann währenddessen fest. Wir haben keine Accessoires à la Toilettensitz oder so.

Wenn kein anderes Klo da ist, dann geht es in die Büsche. Gottlob hat Pia kein Problem damit, weil sie sonst sehr pingelig ist...

Pia ist auch sehr glücklich, wenn sie 20 Cent in den Teller der Putzfrauen schmeißen kann ;-)

LG
Sonja

Beitrag von mel1983 01.08.07 - 14:29 Uhr

Ich lass sie meistens in die freie Wildbahn pieseln.

Die öffentlichen Toiletten sind mir nichts. Zumal sie ja auch die Brille anlangt und drunter greift.

Selbst beim Einkaufen, bzw danach. Ich halt sie nebens Auto und gut ist.

Falls es wirklich mal zwingend notwendig ist, eine öffentliche Toilette zu benutzen (Restaurant, beim Turnen und so weiter) weiss sie genau, dass sie nichts anfassen darf. Ich hebe sie dann rauf, und sie muss sich an mir festhalten.

Alle Gute
Mel

Beitrag von zapmama2003 01.08.07 - 14:31 Uhr

Hallo Laura,

ich halte meine Darja so wie in der "freien Wildbahn". Ich finde ein Kleinkind soll nicht auf die öffentlichen T-Sitze gesetzt werden, da das Immunsystem noch nicht ausgereift ist und die Kinder viel schneller Ifektionen kriegen können, man weiß ja nicht wer vorher auf dem Klo war....
Olga mit Darja

Beitrag von miley 01.08.07 - 15:04 Uhr

Du kannst die Brille ja mit Papier abdecken. Anschließend ihre Hände gründlich waschen.

Beitrag von visilo 01.08.07 - 21:09 Uhr

Na was glaubst du was auf den Toiletten in Kitas so alles drauf ist, da ist eine öffentliche Toilette sicher sauberer;-). Lukas darf sich auf jede (optisch saubere) Klobrille setzten, da er danach ja sowieso Hände wäscht sehe ich da kein Problem.

LG
visilo+Lukas (16.11.04)

Beitrag von woodgo 01.08.07 - 14:38 Uhr

Ich mach, ganau so, wie bei mir, auf die Klobrille Tolettenpapier drauf, so passiert auch nix.

Beitrag von mamasaja 01.08.07 - 14:47 Uhr

Hallo,

und wie machen das die "großen"- weil da jemand das geschrieben hat?



"""Ich finde ein Kleinkind soll nicht auf die öffentlichen T-Sitze gesetzt werden, da das Immunsystem noch nicht ausgereift ist und die Kinder viel schneller Ifektionen kriegen können, man weiß ja nicht wer vorher auf dem Klo war.... """

Beitrag von tippsy11 01.08.07 - 15:00 Uhr

Meine Güte, manche stellen sich ja an hier... #augen

Was soll man den machen, wenn das Kind mitten in der Stadt plötzlich mal muss??? #kratz Klar geht man da mal fix irgendwo im Restaurant, oder in Geschäften.

Aber so zu tun als ob an jeder Klobrille Millarden von Viren und Bakterien nur darauf lauern würden, kleine Kinder anzufallen... #gruebel Händewaschen hinterher (mit Seife) und gut is!

Schon mal was von Sagrotan-Tüchern gehört? Gibts in jedem Drogeriemarkt, einfach ein paar in die Handtasche, und vorher den Klositz "desinfizieren"... Und schon sind die öffentlichen Toiletten keine Gefahr mehr... ;-)

LG, Tippsy

Beitrag von mel1983 01.08.07 - 15:12 Uhr

Und schon putze ich das Klo, bevor mein Kind drauf geht.

Ich bin doch keine Putzfrau.

Sie fasst nichts an und gut ist.

Beitrag von gotschie 01.08.07 - 15:13 Uhr


Hallo Christina,

unsere Kleine ist zwar noch nicht in dem Alter, aber wenn es dann soweit sein sollte, dann werde ich immer diese WC-Tüchter dabei haben. Die gibt es z. B. bei Rossmann. Von Sacrotan wird es soetwas wahrscheinlich auch geben.

Und wenn es allzu eklig ist (gibt es ja auch manchmal), dann würde ich das Gebüsch vorziehen.

Liebe Grüße
Gotschie

Beitrag von curlysue1 01.08.07 - 16:56 Uhr

Hallo Christina,

ja das mit dem mal müssen unterwegs ist für mich das größte Problem seitdem unser Sohn sauber ist!

Ich lasse ihn wenns irgendwie geht draussen machen und wenn nicht halte ich ihn übers Klo (allerdings kann er dann meistens nicht mehr Groß#kratz)

Ich könnte mich auch nie auf eine öffentliche Toilette setzen und stell mich dabei immer hin#hicks.

LG
Curly