Thuja und Arnica Globuli zusammen bei Impfung geben?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von janie79 01.08.07 - 14:28 Uhr

Hallo an alle, die sich bissl mit Homöopathie auskennen.

Ich weiß, dass man sich eigentlich erst an einen ausgebildeten Homöopathen wenden soll, bevor man was verabreicht. Meiner hat es aber abgelehnt, da die Homöopathie prophylaktisch nicht funktioniert seiner Ansicht nach.

Nun hab ich aber von meiner Kinderärztin bei der letzten Impfung Arnica C30 Globuli gegen die Schwellung und Rötung am Bein bekommen und Pepe hatte dannach auch nichts.

Nun steht morgen die 2. 6-fach Impfung an und ich würde zusätzlich gern noch Thuja geben weil ich gelesen habe, das die Reaktionen auf die 2. 6-fach Impfung stärker sind und weil Thuja da helfen soll.

Nun sind meine Fragen, ob ich Arnica und Thuja zusammen geben kann und in welcher Potenz ich das geben sollte. Hab von C30 und D12 gelesen. Weil die vorher verabreicht werden sollen kann ich auch schlecht die Ärztin fragen...

Danke schonmal im voraus!

Christiane

Beitrag von goda 01.08.07 - 16:14 Uhr

hallo christine,

ob zusammen weiß ich nicht. habe thuja c30.

habe sie bei der 1.impfung gegeben, und sie hatte einen tag später mal 38grad temp, das wars aber auch schon.

gestern hatte sie die 2. und hatt bis jetzt nichts außer ne fette rötung an der einstichstelle. das hatte sie letztes mal nicht.
weißt du was ich dagegen jetzt noch machen kann?

hatte beide male am morgen der impfung 2 globuli gegeben.

lg goda mit laura 5,5 monate

Beitrag von janie79 01.08.07 - 19:32 Uhr

hallo,

also ich hab wie gesagt die arnica globuli gegeben gegen die böse einstichstelle.... mehr weiß ich auch nicht. das hilft auch nur, wenn mans direkt dannach gibt.

tut mir leid.

liebe grüße und gute besserung für die kleene

Beitrag von cathie_g 01.08.07 - 18:31 Uhr

Hi Christiane,

Dein Heilpraktiker hat voellig recht: wer an Homoeopathie glaubt weiss, die nimmt man nicht vorbeugend, es sei denn im Rahmen einer Konstitutionsbehandlung. Die Thujagabe (C30 2 oder 3 vor der Impfung und 2 oder 3 danach) ist wohl eher um die Mamas zu beruehigen.

Wenn schon Aberglaube dann auch richtig

Catherina

PS Arnika waere meines Erachtens auch falsch, denn das ist ja fuer stumpfe Verletzungen, oder?