SS-Vergiftung??

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von momo_nrw 01.08.07 - 15:34 Uhr

Mache mir grad etwas Sorgen... Bin später ohnehin zur Akkupunktur bei der Hebi, da werde ich auch noch fragen, aber das ist noch was hin...

Gestern morgen bin ich mit Kopfschmerzen wach geworden. Da ich wußte, dass das in Verbindung z.B. mit Eiweiß im Urin und/oder Bluthochdruck ein Zeichen für SS-Vergiftung sein kann, habe ich direkt Blutdruck gemessen. Der war bei 148/104, P80 (?).

Die Kopfschmerzen waren recht zügig wieder weg, das habe ich morgens ab und zu mal (auch ausserhalb der SS), habe mir dann auch keine Sorgen mehr gemacht.

Heute habe ich dann noch 3 mal den Blutdruck gemessen und der systolische (erste) Wert war immer recht hoch.... Kennt sich da Jemand aus???

1. Messung: 158/88, P85
2. Messung: 148/88, P101
3. Messung: 162/89, P85

Werde auf jeden Fall auch gleich bei der Hebi nachmessen lassen...

Danke schonmal...

Momo + Leandra Sophie (39.SSW, ET-8) #huepf

Beitrag von junistern2006 01.08.07 - 16:17 Uhr

Hi
Du hast Recht! Deine Werte sind wirklich etwas hoch - aber noch nicht dramatisch. Ich würde auch die Hebi darauf hinweisen und möglicherweise heute / morgen beim FA mich melden.
Hast du ein Oberarmmessgerät? Denn nur die sind zu empfehlen. Die anderen können sehr ungenau sein.
Zunächst ist aber der zweite Wert wichtiger und der ist ja noch gerade im Rahmen.
Also, keine Panik, aber lieber einmal mehr kontrollieren lassen.
Alles Gute!
LG Inga

Beitrag von momo_nrw 01.08.07 - 16:22 Uhr

Ja, ein Oberarmmessgerät. Das wurde mir damals schon empfohlen, als ich mal eine zeitlang etwas erhöhten Blutdruck hatte.

Zum FA gehe ich gar nicht mehr. Ich mache die Vorsorgen ohnehin schon alle bei der Hebi und wenn alarmierende Sachen auftauchen würden arbeiten die mit der Gyn im Entbindungs-KH zusammen. War bisher aber nie nötig, weil die bis auf Ultraschall auch alles machen können. Ich fühle mich bei denen viel wohler... Daher bin ich nach der 32. Woche ganz vom FA weg.

Danke für Deine Antwort!
Momo + Leandra Sophie (39.SSW, ET-8) #huepf

Beitrag von jule1973 01.08.07 - 17:41 Uhr

Hallo,

ich war mit solchen Messungen im Krankenhaus! Da ich unheimlich viel Wasser auf einmal hatte. jetzt ist aber alles wieder ok!
Würde ich auf jeden Fall ansprechen!

Jule1973 37ssw

Beitrag von momo_nrw 01.08.07 - 18:31 Uhr

Wasser ist bei mir die letzten Tage endlich zurück gegangen.

Termin bei der Hebi ist heute leider abgesagt worden, weil sie in einer Geburt steckt. Hab sie aber angesprochen und sie hat mich auch ans KH verwiesen. Sie ist der Meinung, dass das nicht tragisch ist, aber ich soll doch dort mal von einem Doc kontrollieren lassen.

Momo + Leandra Sophie (39.SSW, ET-8) #huepf

Beitrag von tomkat 01.08.07 - 17:48 Uhr

Der zweite Wert ist entscheidend. So um die 90 rum ist zwar überhöht, aber noch nicht gefährlich. Und Kopfschmerzen hat jeder mal.