An alle mit Hashimoto

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von kerstin231281 01.08.07 - 15:37 Uhr

Hallo!

Hab seit drei Jahren Hashimoto und nehme Thyroxin 75;
mein Radiologe sagt, ich soll in der SS auf jeden Fall Jod nehmen - auch wenn es mir dadurch schlecht geht! Aber das Kind geht ja vor!!!
Soll aber erst mit Jod anfangen, wenn mein TSH-Wert steigt, aber er ist immer noch bei 0,8 und ich bin schon 10. Woche!!
Wie macht ihr das??? Ich habe Angst, das ich meinem Baby dadurch Schade!!

LG, Kerstin

Beitrag von tami1982 01.08.07 - 15:59 Uhr

Huhu Kerstin :-)

Ich habe selber Hashimoto und durfte KEIN Jod nehmen, weil wie du schon sagtest, der TSH- Wert steigt dadurch, es verschlechtern sich deine Werte #gruebel Ich drufte nur Folsäure in der #schwanger nehmen.

Ich musste auch alle 8 Wochen meinen Wert kontrollieren lassen, weil gerade in der #schwanger der Bedarf an L-Thyorxin steigen kann.


Also auf keinen Fall Jod nehmen:-D

Bei fragen kannste dich gerne über Vk oder hier melden.


#herzlich Grüsse von Daniela und Nino-Alessandro

Beitrag von kerstin231281 01.08.07 - 19:15 Uhr

Also Hast du deinen Sohn schon??? Und es hat ihm nicht geschadet?? ich mach mir da nämlich schon Sorgen!
LG, Kerstin

Beitrag von lunasxx 01.08.07 - 16:01 Uhr

Hallo Kerstin,

hab auch Hashi und bei mir sind sich Endokrinologe (ist gegen Jodgabe) und FA (ist für Jodgabe) total uneinig. Was soviel heißt so richtig geklärt scheint das Thema wohl grundsätzlich nicht zu sein. Durch die Jodgabe bringst Du wohl deine SD dazu weiter auf "Überlast" zu arbeiten, war sie noch mehr kaputt macht. Nimmst Du eigentlich Zink und Selen ein? Wenn nicht würde ich mal bei Deinem Doc nachhaken. Durch diese Mineralien soll die Immunreaktion durch Hashi gedämpft werden.

Da bei mir die SD sowieso mehr oder weniger im Eimer ist, nehme ich Jod ein. Ich supstituiere eigentlich komplett das SD-Hormon.

Leider kann ich Dir keinen Rat geben, was Du tun solltest.

Viele Grüße

Kerstin

Beitrag von kerstin231281 01.08.07 - 19:19 Uhr

Hallo Kerstin ;-)

Also mein Radiologe meint, es gäbe neue ERkenntnisse, nach denen auch Frauen mit Hashimoto Jod nehmen sollen. Aber nur 100-200mg nicht mehr!
Er hat auch gesagt, viele Frauenärzte wüssten das nicht und meiner solle sich ruhig bei ihm melden, wenn er sich unsicher ist!
Muss das Thema bei meinem FA erst noch ansprechen!
Also ist es bei mir eher umgekehrt als bei dir :-)
Hab halt Angst, zu spät damit anzufangen, will meinem Knirps ja nicht schaden

Lg, Kerstin

Beitrag von wurzelolm 01.08.07 - 17:10 Uhr

Hallo Kerstin,

ich nehme seit der 12. Woche das Medikament Care S.
Das ist eine Zusammensetzung aus Folsäure, Jod und Selen.

Mein TSH Wert ist zur Zeit nicht so gut. Lag bei 3,4. soll jetzt von L-Thyroxin 75 auf 100 umstellen.

Das es mir durch das Jod schlechter geht kann ich nicht sagen.

Wenn es letztendlich besser fürs Kind ist, würde ich das aber auch in Kauf nehmen.

LG

Silke