Hab mal ne Frage zur Clomifenbehandlung

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von prusseliese77 01.08.07 - 15:40 Uhr

Hallo #kratz ,
Ich bin seit einer einjährigen Pause im ersten Zyklus mit Clomifen, und mir kam der Gedanke das es ja die schwache Möglichkeit gibt Schwanger zu sein, trotz einsetzender Menstruation. Soll ich jetzt jedesmal vorsichtshalber ein SST machen um zu verhindern das ich Clomifern in der SS nehme und ich dadurch wahrscheinlich einen spontanen Abort hervorrufen würde. Klar wäre ich dann auf der sicheren Seite, würde mich aber auch absolut KIRRE machen, mit der ständig aufkeimenden Hoffnung, die automatisch kommt.
Was würdet Ihr machen ??? Wäre sehr dankbar für ein paar Meinungen#blume
LG Prusseliese

Beitrag von cleomio 01.08.07 - 16:32 Uhr

hallo,
das hab ich meinen doc auch gefragt.
er meinte, wenn die mens richtig doll normal kommt und es auch noch helles / frisches blut ist - kann ich clomi wieder nehmen.

sollte es aber nicht so viel blut sein wie sonst und es auch nur dunkles blut sein würde er mir zu einem test raten - nur zur sicherheit.

hoffe ich konnte dir etwas helfen
lg
cleo

Beitrag von prusseliese77 01.08.07 - 17:59 Uhr

Vielen Dank cleomio,
damit hast Du mich wirklich schon etwas weiter gebracht,
mal sehen was mein FA beim nächsten Termin dazu sagt ,


vielen lieben Dank#danke
Gruß Prusseliese77