Erstes Kind mit 30+/ KiWu 30+

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von nocowgirl 01.08.07 - 15:40 Uhr

Hallo Zusammen!

Ich würde gerne eine NEUE DISKUSSION zum Thema "erstes Kind mit 30+" eröffnen #freu

Wer von Euch Ladys über 30. Jahre ist hier bei Urbia?
In welchem ÜZ seid Ihr?
Gab es Euern KiWu schon in jungen Jahren, oder kam der erst später?
Wie sind Eure Erfahrungen?
Hilfsmittel?

Allgemein würde ich gerne feststellen, ob es mit 30+ schwieriger wird seinen KiWu zu erfüllen...

Sonnige Grüße und viel #klee

;-)

Beitrag von roxy73 01.08.07 - 15:44 Uhr

Da mach ich doch glatt mit !!

- Ich bin 34 und wir üben seit genau einem Jahr (trotzdem erst 10. ÜZ)
- Habe meinen Traummann erst mit 31 lieben gelernt (gekannt habe ich ihn schon 2 Jahre länger)
- nehme Agnus Castus Globolis und trinke Nestreinigungstee
- messe Tempi
- benutze einen Persona
- und ........ habe Sex zum richtigen Zeitpunkt und sonst auch !!

Ich war schon schwanger (im 8. ÜZ) und musste den Krümel leider in der 10. Woche zu den Sternen geben.

LG
Roxy

Beitrag von lulululul 01.08.07 - 15:51 Uhr

hi, bin ebenfalls 32 bald 33!!! #schock

und...............

bin glücklich seit 2004 verheiratet, kenne meinen Liebsten aber erst seit 2003, Liebe halt!!

Mein Kinderwunsch kam erst recht spät, eigentlich erst mit meinem Mann!

Jetzt sind wir am überlegen, ob es jetzt wirklich schon der richtige Zeitpunkt ist, nicht wegen des Alters, sondern der anderen Umstände, die das Leben so mit sich bringt, wenn man sich erst später kennenlernt.

Arbeitswechsel, finanzieller Einschnitt usw....., aber klar ist, das wir es wollen. Haben vielleicht auch einfach nur noch ein wenig Angst vor der Verantwortung :-( und das in unserem Alter, oder gerade deshalb, man geht nicht mehr so unbekümmert und sorglos mit solch wichtigen Themen um.....finde ich....

#bla#bla hoffe jetzt gehöre ich trotzdem zu den 30+ mit KIWU ;-)

Beitrag von nocowgirl 01.08.07 - 15:57 Uhr

Na klar...

Ich kenne das auch! Hin & her überlegen... Ich hatte schon ganz früh KiWu! Der ging dann aber irgendwie unter und dann war der passende Partner nicht zu finden #augen

#freu

Aber zurzeit kann oich an nichts anders denken #schein

Beitrag von lulululul 01.08.07 - 16:00 Uhr

dann scheinen bei Euch wirklich alle anderen umstände einfach zu passen und ich wünsche dir, dass du nicht mehr all zu lange warten musst auf deinen kleinen Wurm!!!!;-)

Beitrag von nocowgirl 01.08.07 - 16:06 Uhr

Ich bin ja erst im 4.ÜZ bzw. 5. (aber nicht offiziell, wir verhüten einfach nicht)...

Und wenn ich hier so lese, dann wir mir angst & bange das es sehr lange dauern kann...

#augen

Beitrag von lulululul 01.08.07 - 16:08 Uhr

Ach was, wir sind doch noch jung und unser #ei, springen garantiert genauso, wie bei den 20 jährigen!!!! ;-)

Ist denn dein Zyklus soweit ob. dann brauchst du dir nun wirklich keine Sorgen zu machen!!!! Fertig!!!:-p

Beitrag von nocowgirl 01.08.07 - 16:21 Uhr

Naja es geht so! 27 - 32 Tage! Würde das aber nicht als bedenklich ansehen!

Meine FÄ meint --> alles paletti :-)

P.S. Ich war schon mal SS mit Anfang 20 und habe mich gegen das Kind entschieden! Ich habe mich nicht "bereit" dafür gefühlt, gerade eine 2te Ausbildung begonnen und erst 6 Wochen mit dem damaligen Freund zusammen... Daher sagt meine FÄ auch, das ich ja wüsste das ich SS werden kann #augen

Beitrag von malkin 01.08.07 - 15:44 Uhr

Maach doch mal den Anfang, damit man sieht, was du wissen möchtest :-)

Beitrag von nocowgirl 01.08.07 - 15:48 Uhr

Hi roxy73!

Dich habe ich schon entdeckt und gelesen... Sorry about Deinem #stern!

Ich bin ganz "frisch" mit meinem Partner zusammen, wir wünschen uns aber schon Nachwuchs! Eine Garantie für ein "auf IMMER" bekommt man ja eh nie... Ich fühle mich mit fast 33 bereit für ein Kind!

Ich würde mich freuen wenn wir in Kontakt bleiben, gerne über diesen Beitrag #freu

Beitrag von roxy73 01.08.07 - 15:50 Uhr

Sag einmal wo kommst du denn her ?? Da steht auch eine 6 !!

Beitrag von nocowgirl 01.08.07 - 15:52 Uhr

Frankfurt ;-)

63xxx? Ist Richtung Hanau #kratz oder?

Beitrag von roxy73 01.08.07 - 15:56 Uhr

noch ein kleines bißchen weiter. Wir machen demnächst einen Stammtisch in Frankfurt für ein paar Urbia Mädels aus der Gegend. Hättest du Lust ?? So real mit uns quatschen. Zur Zeit sieht es am ehesten an einem Donnerstag aus. Schreibe morgen mal die Rundmail !!

Beitrag von nocowgirl 01.08.07 - 15:59 Uhr

#freu

Warum nicht! Halte mich auf dem Laufenden...

Beitrag von nocowgirl 01.08.07 - 15:50 Uhr

Hi malkin!

Um ehrlich zu sein, eine direkte Frage habe ich gerade nicht! Bin ganz gut informiert und habe mal eine Ausbildung beim Gyn gemacht (ist schon ewig her #freu). Möchte mich auf diesem Weg einfach nur austauschen (vor allem mit Mädels in meinem Alter) und feststellen ob es mit 30+ länger dauert #schwanger zu werden, wie mit Anfang 20!

Beitrag von mozzies 01.08.07 - 15:52 Uhr

Hey,ich gehöre auch zu den 30+,ich bin 35 und werde nächsten Mo.36!KIWU besteht seit gut einem Jahr,habe erst vor 4 Jahren den Mann kennengelernt, mit dem der KIWU erst gewachsen ist!Geht ihm genau so!!Hatte ein bißchen Pech,erst AS dannPCO,jetzt benutze ich einen Persona und hoffe,das sich bald was einstellt!L.G mozzies

Beitrag von samson00 01.08.07 - 16:01 Uhr

Hi, ich bin 34 und wünsche mir erst jetzt ein Kind. Vorher war ich noch nicht bereit dafür. Habe die Verhütung im März 07 abgesetzt. Messe fleißig die Tempi. Mein Zyklus hat sich seit März super eingespielt. Bin jetzt mal gespannt. Eine Freundin von mir ist 32 und hat ca 1 Jahr gebraucht um schwanger zu werden. Mal sehen wie lange es bei mir dauert.
Ich wünsche allen hier im Forum viel Glück!!!:-):-):-)

Beitrag von nocowgirl 01.08.07 - 16:07 Uhr

Dir auch natürlich...#huepf

Beitrag von stern76 01.08.07 - 15:57 Uhr

Hallo,

ich bin 30, werde noch dieses Jahr 31. Und mein Wunsch nach einem Baby war schon mit 18. Aber das wäre mir zu jung gewesen und habe erst mein Freund geheiratet. Und im März´05 angefangen zu üben.

Wäre unser erstes Kind, sprich eh mein erstes KInd.

Hätte ich das vorher gewußt, das mann auch dafür lange brauch. Hätten wir früher damit angefangen. Aber mein Göttergatte wollte noch etwas warten.

Mein Mann brauch immer ein kleiner Stupser.

LG Anne

Beitrag von stern76 01.08.07 - 15:59 Uhr

Sorry,

habe es vergessen. Ich habe schon eine Hormontherapie hinter mir. Mit Clomi, war leider kein Erfolg. Uns sonst ausser Folio, nehme ich nur noch Ovos.

Gehe regelmäßig zum FA und lasse mich untersuchen bzw. werde im Zyklus überprüpft.

LG Anne

Beitrag von allyl 01.08.07 - 16:02 Uhr

Hier kommt die alte Ally - puh, bisher die älteste hier;-)

39 Jahre, Kiwu seit 2,5 Jahren mit einer FG im Mai 2006.
Habe meinen Freund erst mit fast 35 Jahren kennengelernt, und KiWu ist erst dann langsam entstanden.

Tja, ist schade, dass mir jetzt die Zeit ein wenig davon
läuft, aber es brauchte ja erst den richtigen Partner, oder?

LG Ally#klee

Beitrag von nocowgirl 01.08.07 - 16:10 Uhr

Ich glaube in unserem Zeitalter hat sich ALLES um 10 Jahre nach hinten verschoben... In der Praxis, in der ich mal gearbeitet habe, hatten wir eine 43jährige die das erstemal SS wurde! Dann aber mit Zwillingen #freu

Viel #klee

Beitrag von allyl 01.08.07 - 16:34 Uhr

Das stimmt, ich geb die Hoffnung auch noch nicht
auf ;-)

Dir auch viel Glück#klee

LG Ally#klee

Beitrag von nocowgirl 01.08.07 - 16:38 Uhr

Genau... ;-)

Beitrag von bine0072 01.08.07 - 16:07 Uhr

Hallo,

ich hoffe mitmachen zu dürfen, denn der Wunsch nach einem Nachzügler ist sozusagen ähnlich dem Wunsch nach einem 1. Kind - meine Tochter ist schon 13 Jahre alt.

- Ich bin 34 Jahre alt
- Derzeit bin ich im 4. ÜZ nach FG im April
- bis zur FG waren es unglaubliche 106 Zyklen ohne Verhütung!

- mein Kiwu ist erst seit der FG richtig ausgeprägt, diese Schwangerschaft kam zu Stande, als ich nicht mehr damit rechnete, da man mich bereits 2004 für steril deklarierte. Wörtlich "Schwangerschaft auf natürlichem als auch künstlichem Wege ausgeschlossen".

Meine Tochter war geplant, auch sehr gewünscht, aber mit dem jetzigen Wunsch nach einem Kind nicht vergleichbar.

Hilfsmittel:

Ich nutze den Clearblue-Monitor und zusätzlich noch Ovutests, messe meine Temperatur und beobachte so ziemlich alles, was man beobachten kann #hicks
Zyklusmonitoring wird durchgeführt - evtl. wird irgendwann hormonell behandelt.

Eine Kinderwunschklinik möchte ich nicht aufsuchen, da ich bereits einige Jahre dort hinter mich gebracht habe (in den 90ern) - dem setze ich mich nicht mehr aus und hier wäre auch der Schwellenwert der Belastbarkeit bei meinem Mann erreicht - er ist zwölf Jahre älter als ich.

LG

Bine