8 Monate - und "kann" nichts. Soll ich zum Kinderarzt?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von lucie_neu 01.08.07 - 16:27 Uhr

Ich hab heute das Video gesehen von dem 6 Monate alten Baby, dass schon (fast) alleine stehen kann.
Dann hab ich einen Thread verfolgt, in dem zwei Mütter plauderten, dass ihre 8 Monate alten Babys sich ständig überall hoch ziehen.

Und jetzt seh ich meine Tochter vor mir. Emma, geboren am 7.12.2006, in ein paar Tagen 8 Monate alt.
- Sie dreht sich noch nicht auf den Bauch (ein paar Mal ist es ihr "aus Versehen" passiert, da war das Gebrüll groß)
- Sie wackelt wie Wackelpudding umher, wenn sie auf meinem Schoß sitzt
- Sie platscht auf dem Bauch liegend manchmal zusammen wie ein nasser Waschlappen - obwohl sie den Kopf sooo schön halten könnte (das merkt man, wenn vor ihr was liegt, das sie haben will. DANN können wir die Hand ausstrecken und den Kopf heben)

Von Krabbeln, selbständig hinsetzen KEINE SPUR, geschweige denn hinstellen oder hochziehen....

Soll ich jetzt deswegen zum Kinderarzt gehen oder wird er mir sagen, Kinder sind unterschiedlich und ich bin zu ungeduldig?

Lg
Lucie
(die sich momentan vorkommt wie eine Aussätzige weil ihr Kind noch nix kann)

P.S. Ach ja, ich vergaß: Ein bisschen was können wir schon. Klatschen, Winken, und Mamamamamamamamma sagen ;-)

Beitrag von tonip34 01.08.07 - 16:29 Uhr

HI Luci, da wuerde ich schon mal losgehen , hoert sich danach an das sie ein bisschen Hypoton ist , zuwenig Spannung hat , klar ist jedes Kind anders und schneller , bzw langsamer, aber besser zu frueh nachschaun lassen als zu spaet !!


Lg Toni Osteopathin

Beitrag von hanni2711 01.08.07 - 16:43 Uhr

Hallo

Ich würde auch immer sagen, dass Kinder ihren eigenen Rythmus haben, was mich allerdings ein wenig aufhorchen lässt ist die Tatsache, dass sie sich nicht auf den Bauch drehen kann. Denn das könnte man schon erwarten mit 8 Monaten.

Manchmal brauchen die Kinder nur einen kleinen Anstoß und eine kleine Hilfe und dann geht die Entwicklung schnell voran. Ich würde einfach mal beim Kinderarzt nachfragen. Besser einmal zuviel da gewesen und nachgefragt als umgekehrt.

Stützt sie sich denn auf ausgestreckte Arme wenn sie auf dem Bauch liegt, oder auch noch nicht?

Mach dir mal keine großen Sorgen. Mach einen Termin beim Kinderarzt und dann weiterschauen. Die kleine Maus wird dass auch noch alles lernen. Braucht halt etwas mehr Zeit.

Alles Liebe

Johanna und Charlotte

Beitrag von julianstantchen 01.08.07 - 16:47 Uhr

Hallo Lucie!

Grundsätzlich hat jedes Kind seinen Rhythmus, aber das was du da beschreibst, ist nicht ganz "altersgerecht".

Ich würde zur Sicherheit mal zum Arzt gehen, ev. bekommt ihr dann eine Unterstützung in Form von Physiotherapie oder ähnliches.

LG Alex

Beitrag von cori1969 01.08.07 - 17:06 Uhr

halloLuci machst dir sorgen wegen deiner Süssen?weist Du jedes kind hat seinen eigenen Rhytmus haben ja schon dazu die anderen gesagt mache dir nicht zu viel sorgrn gehe malm zum Arzt und lasse es abklären es kann wiercklich sein das sie einen schwachen musleltonus hat und du bekommst dann nee Überweisung zur Krankengymnastik oder ergotheraphie mein Sohn war genauso hat erst mit 2.jahren gelaufen ist linkshänder und hat auch nicht die Pauer in den muskeln hat sich auch nicht gedreht und ist nicht gekrabbelt die Sprache war etwas verzögert also und therapiert nach strich und faden#freu je früher du es abklären kannst um so besser und mache dir nicht so die sorgen auch deine süsse wierd gross.L.G.Cori

Beitrag von jacqueline81 01.08.07 - 17:30 Uhr

Hallo Lucie,

mach dir nicht all zu viele Sorgen, dass kommt bestimmt bald alles.

Aber ich muss dir leider doch schon sagen, dass es sich etwas nach meiner Tochter anhört. Gut, ganz kann man es nicht vergleichen da sie etwas jünger ist und zum zweiten hat sie sich durch das Vojta turnen super gemacht. Sie ist aber hypoton bzw. war es und sie ist auch wie ein wackelpudding in sich zusammen gefallen. Ich kann dir daher wirklich nur raten zum KA zu gehen. Mit etwas KG bekommt ihr das sicherlich schnell in den Griff. Schau mal, meine Lana konnte am Anfang noch nichteinmal ihr Köpfchen sebstständig Drehen wenn sie auch den Rücken lag. Sie lag immer nur auf einer Seite. Jetzt Dreht sie sich mitlerweile auf den Bauch u.s.w. Sie ist viel aktiver geworden.

Ich wünsche dir und deiner kleinen alles, alles Gute!

LG
Jacqueline + Lana 25 Wochen

Beitrag von budges... 01.08.07 - 18:24 Uhr

also was hochzeiehen und stehen betrifft, da hat sie locker noch paar monate zeit. krabbeln und robben auch.

aber nicht drehen fände ich mit 8 monaten schon komisch.

kann sie nicht doer will sie nicht.. weil ausversehen... hört sich eher an als ob sie nicht will

wart ihr denn bei der u5


hat der kia was gesagt?

unsere kleine konnte


mit 4 monaten drehen
mit 7 monaten robben - 4 füßler
8 monate krabbeln
8 monate hochziehen


stehen und laufen noch gar nicht


lass deinem kind zeit

Beitrag von hanni123 01.08.07 - 18:36 Uhr

Hmmm... Julian ist jetzt 9 1/2 Monate alt (korrigiert 8 1/2) und er kann nicht Klatschen und Winken. Er kann Mama sagen (aber wohl auch nicht nicht konkret mich damit meinen). Robben tut er erst seit 2 Wochen. Selbständig hinsetzen kann er auch nicht. Er robbt auch nur mit einem Bein. Der KiA findet das völlig OK, da war ich letzte Woche wegen etwas anderem und habe ihn deswegen gefragt. Er zieht sich auch nicht hoch, ich wüsste nicht mal, woran, wir haben garnix zum Hochziehen... Stehen kann er, wenn er sich festhält, allerdings wackelt er dabei auch noch heftig, so dass ich immer eine Hand an ihm dran habe.
Dafür kann er schon seit fast einem Monat den Pinzettengriff und ist ein Meister im Krümelaufklauben.
Ein Kumpel von Julian, der ist 8 Monate, der dreht sich nur vom Rücken auf den Bauch, aber nicht zurück.
Jedes Kind ist da anders.
Wenn sie sich allerdings mit 8 Monaten noch gar nicht dreht, würde ich auch mal zum Arzt gehen. Hat der denn bei der U5 alles OK gefunden?

LG

Hanna

Beitrag von lucie_neu 01.08.07 - 20:57 Uhr

Hallo und #danke für eure Antworten.

Also, Emma KANN sich schon drehen. Sie macht es nur nicht.
Manchmal, im Übermut beim Rumalbern im Bett, da holt sie Schwung und schwupps liegt sie auf dem Bauch. Das kommt aber maximal 1 Mal pro Tag (eher 1x die Woche) vor...

Wenn ich sie auf den Bauch lege - mehr oder weniger gezwungenermaßen - geht das Gebrüll los und sie dreht sich mit viel Gemeckere wieder zurück auf den Rücken.

Ich bin mir jetzt nicht sicher WARUM sie nicht auf den Bauch liegen will #gruebel
KiA meinte bei der U5, alles in Ordnung.

Beitrag von oldma 01.08.07 - 21:23 Uhr

... meine süsse 12 monatsmaus WILL auch nicht auf den bauch. sie hasst das wie die pest. sie WILL auch nicht krabbeln. dafür rutscht sie auf dem po. topfrutschen ist oberklasse, da wird auf jeden fall gebrüllt, wenn man runter muss.sie hat eine perfekte feinmotorik der hände und spricht schon etliche wörter.ich lass ihr zeit, sie wird schon noch ihre füsse finden. die kia hat gymnastik verschrieben, ich weiss noch nicht, ob ich das machen werde. meine großen waren auch nicht schneller. vielleicht tröstet dich das etwas. l.g.c.