Seit dem ich 5 bin!

Archiv des urbia-Forums Liebesleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Liebesleben

Ob Liebeslust oder Liebesfrust, ob erotische Freuden oder "technische" Probleme: Hier ist Platz für Fragen, Sorgen und Tipps. Für das Thema Verhütung gibt es ein eigenes Forum Verhütung.

Beitrag von ichmachstäglich 01.08.07 - 16:33 Uhr

Hallo!
Ich habe da mal ne ernste Frage.
Ich kann mich daran erinnern dass ich als ich im Kindergarten war mit ner Freundin immer DR.Spiele hatte.
Jeden Tag nach dem Kindergarten!Es hat mir gefallen und ich denke dass es wie sexuelle Lust war(und nein ich bin kein FAKE)!!
Ich wusste ja damals nicht was Sex ist aber ich fand das Gefühl was beim Aufeinanderreiben entstanden ist schön, sonst hätten wir das ja nicht so oft gemacht(Einmal wurden wir erwischt das war peinlich)

Dann als ich so 10 Jahre alt war habe ich mal gehört dass man vom Duschstrahl wenn man sich den an den Kitzler hält nen Orgasmus kriegen kann(ich habe es ausprobiert und es war so toll dass ich manchmal nur baden gegangen bin um das Gefühl zu bekommen)

Mit dem Finger habe ich es dann ausprobiert als ich 13 war und das hat auch sofort geklappt!
Ich habe sozusagen seitdem ich 10 bin jeden Tag nen Orgasmus!
Mit meinem Freund habe ich guten Sex, aber wenn ich bade mache ich es mir jeden Morgen selbst!Selbst früh um 7!Es gehört einfach schon dazu!

Das heißt dass ich seitdem ich 5 oder so bin , ich dieses schöne Gefühl kenne, aber erst so ab 10 wusste dass es was mit Sex zu tun hat.Ist das normal???
Manchmal wenn ich bei meinem Freund nicht gekommen bin, dann mach ich es mir danach auch noch selbst!
gibt es noch Frauen die auch so sind?
Antwortet mal und erzählt mir wann das bei Euch angefangen hat
LG
*KleinesLuder

Beitrag von bluehorizon6 01.08.07 - 16:39 Uhr

#kratz#gaehn

Beitrag von ichmachstäglich 01.08.07 - 19:01 Uhr

...was soll das jetzt aussagen?
Bist du schon dabei seit du 3 bist, oder schon zig Jahre aus dem Alter raus?
LG

Beitrag von berberizze 03.08.07 - 16:45 Uhr

#bla#bla

Beitrag von ichmachstäglich 03.08.07 - 18:04 Uhr

Ihr braucht aber auch keine dummen Kommentare abgeben wenn ihr schon nichts konstruktives beigetragen habt,das waren halt wirklich Gedanken die mich beschäftigt haben und nichts daher geschwafeltes...naja vielleicht seid ihr schon aus dem Alter raus.

Beitrag von berberizze 03.08.07 - 22:39 Uhr

ja

Beitrag von pcp 01.08.07 - 17:06 Uhr

Ich mache es mir auch selbst seitdem ich so etwa 7 oder 8 Jahre alt bin. Ich finde es eigentlich ganz natürlich, daß man eben schon als Kind entdeckt daß man auf diverse Arten schöne Gefühle auslösen kann. Manche erforschen das eben früher, manche später.

Ich würde mich deshalb aber nicht als "unnormal" und schon gar nicht als kleines Luder bezeichnen. #augen

Beitrag von graviditaet 01.08.07 - 17:36 Uhr

Liebes kleines Luder...

... Kinder entdecken ab 3 Jahren ihre Sexualität, jedoch nicht als Sexualität, sondern eben als etwas, das ihnen "gut tut"...
... 3 jährige Jungen haben Errektionen und spielen an ihren kleinen Penissen herum...
... auch Mädchen reiben sich an Dingen, um dieses Guttun zu spüren...

... ich empfinds als normal...
... und WICHTIG...

... wichtig ist vor allem aber der korrekte Umgang der Erwachsenen mit diesen Phasen...

... wann ich begann mich selbst zu befriedigen??? #kratz
... weiss ich leider nicht mehr...

lg, Gravi (35+3)

Beitrag von Schuldig! 01.08.07 - 18:16 Uhr


Wow... und ich dachte ich bin damit allein.

Ich hab auch so früh angefangen. So wie Du geschrieben hast. Ich war so 6-7 Jahre alt und meine Freundin und ich haben auch so "Reibspielchen" gemacht. Ich hab jedoch sehr früh begonnen mir das schöne Gefühl zuzuführen.
Meinen ersten Orgasmus hatt ich so mit 12 Jahren und hab es mir total oft selbstgemacht. Meinen ersten Sex hat ich mit 16... bis dato und auch so 1-2 Jahre danach war ich richtig heiss drauf aber jetzt, ich bin 22, garnicht mehr.
Weiss nicht wieso.

Naja aber schön zu wissen nicht allein zu sein, hab schon gedacht pervers zu sein.

Lg

Beitrag von witzige-geschichte 01.08.07 - 19:06 Uhr

Hallo!

Ich habe auch sehr früh angefangen mich selbst zu befriedigen doch wie ich es heraus gefunden habe ist echt witzig...

Abends waren so ne Sex Filme im Fernsehen. Den ich mir mit ca. 9 Jahren heimlich angesehen habe... Ich fand das irgendwie geil was die da machen *lach und habe mir so ein riesen Kuscheltier genommen und drauf rumgeritten, so wie die im Fernsehen... *lach Und ich fand es geil und machte weiter bis ich meinen 1. Orgasmus hatte... Ab da an machte ich es mir fast täglich... ich war wohl vorher sowas von unaufgeklärt... dachte nie das man sowas bekommt usw... war richtig erstaunt darüber wie schön es doch sein kann.

LG

Beitrag von winterfee 01.08.07 - 21:12 Uhr

Das ist überhaupt nichts Unnormales.

Während meiner Tätigkeit als Erzieherin hab ich immer wieder Kinder kennengelernt, denen es Spaß gemacht hat, an sich selber rumzuspielen und sich zum Orgasmus zu streicheln.

Ich komme ja aus der DDR. Dort haben wir die Kinder ganztägig betreut. Also wurde mittags auch geschlafen. Manche Kinder schliefen eher selten...und es gab oft auch Fälle, wo die Kinder sich tatsächlich in den Schlaf "gestreichelt" haben.

Nun mußte man immer bissel ein Auge drauf haben. Spricht sich sowas erstmal unter den Eltern rum, ist bestimmt die Diskussion vorprogrammiert, weil da sicher nicht jedes Elternteil da mal locker flockig mit klarkommt.

Kinder die dazu geneigt haben, haben wir daher immer bissel abseits gelegt und haben bissel überwacht, dass es nicht ausartet....ansonsten haben wir sie aber in Ruhe gelassen und das ganze so wenig wie möglich überhaupt thematisiert.

Es war auch nie ein Problem....man bekommt ja recht schnell mit, wer da ein Faible dafür hat und wer eben nicht. Für mich war das auch eine neue Erfahrung....und ich hab wirklich nicht damit gerechnet, wie häufig das dann doch im Laufe der Jahre vorgekommen ist.

Beitrag von auriane_sn 01.08.07 - 22:16 Uhr

Wie graviditaet schon schrieb, Kinder entdecken früh ihreSexualität, ohne sie direkt zu begreifen...

Ich hab beim Mittagsschlaf im Kindergarten auch immer an mir rumgespielt.... die Kindergärtnerin erwischte mich öfter und meinte immer, ich schubbere schon wieder an mir rum... sie schimpfte dann, aber ich ließ es nie...

Folge dessen: Ich kann heute ohne Probleme zum Orgasmus kommen, ob nun mit oder ohne Mann.... und das ist auch gut so.

Ein Orgasmus baut Druck und Stress ab, was kann daran falsch sein?

LG
Auriane

Beitrag von willauchwasdazusagen 02.08.07 - 07:30 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

möchte Euch erzählen, wie es bei mir war. Also ich war ungefähr 9 Jahre alt, als ich das erste mal im Fernsehen um 20:15 (!) gesehen habe, wie ein verliebtes Paar es heimlich unter einer Brücke schnell miteinander trieb...da sie eigentlich kein Paar sein durften.
Ich weiß es noch ganz genau, weiß auch noch welcher Film bzw. welche Serie es war. Da fing dann bei mir im Bauch alles an zu kribbeln...hab meinen Oberschenkel von innen gestreichelt und fand es unheimlich schön....
Leider wurde über Sexualität in meiner Familie nie gesprochen.
Es war ein absolutes Tabuthema und diese Gefühle haben mich damals auch total eingeschüchtert. Hab immer gedacht, ich wäre unnormal wenn ich mich bis zum Orgasmus streichele....
Mit 11 bekam ich dann (unaufgeklärt) das erste mal meine Menstruation und dachte ich hätte mich verletzt...
Nach einigen Tagen kam meine Mutter zu mir ins Zimmer, legte mir ´ne Packung Binden hin und meinte, daß ich das nun jeden Monat kriegen würde und daß ich nun auch ein Kind bekommen könnte! He? Ich ein Kind bekommen? Wie das denn? Bin doch selber noch ein Kind...Hab dann ein halbes Jahr bis zum Sexualunterricht in der Schule geglaubt, ich könnte von Selbstbefriedigung schwanger werden...
Wenn ich mal Kinder haben sollte, will ich hoffen, daß es ihnen nicht genauso ergeht. Denn Sexualität ist eigentlich was Wunderbares... hoffe nur, daß mein Mann mitspielt, denn der ist in dieser Hinsicht leider auch sehr verklempt!!
LG!!

Beitrag von ichauch1 02.08.07 - 14:14 Uhr

solche spielchen habe ich mit meiner Freundin im alter von 10 Jahren ca auch gemacht und so meinen ersten orgasmus erlebt, wir machten es weil wir es im fernsehen gesehen haben und auch versuchen wollten, jedoch angezogen

eine andere Erfahrung schon früher war, war das ich merkte wenn pinkeln mußte und mich unten "festgehalten" habe das nichts raus läuft das es schön war und so entdeckte ich die sexualität ;-)

denke es ist normal, beim einen früher beim andern etwas später

#blume

Beitrag von moi aussi 03.08.07 - 10:01 Uhr

Hallo Luder,


ich habe 2 Cousins mit denen ich aufgewachsen bin der eine gleich alt der andere 2 Jahre älter, ui ui ui von Doktorspielchen angefangen bis aufeinander Reiten alles ausprobiert,(Petting)
mit 9 dann der Orgasmus #hicks da wir die Porno Heftchenmeines Onkelz fanden, bis ich ca. 13 war;

jedesmal wenn ich Sie heute sehe ist mir das immer noch total peinlich weil es oft auch von mir ausging #hicks#hicks#hicks#hicks

oh je aber sehr beruhigend das es normal ist#augen
ach ja und ich bin aber heute nicht mehr so wir haben höchstens 2x die Woche Sex. lg