Hilfe ich nehme immer mehr ab durchs stillen-was wiegt Ihr denn?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von curlysue1 01.08.07 - 17:05 Uhr

Hallo,

eigentlich habe ich ein komisches Problem, ich werde immer dünner, meine Kleine frisst mich auf!

Stimmt es das man wenn man weniger wiegt nicht mehr stillen kann? Das behaupten nämlich alle um mich rum:-[

Sogar mein Mann meint schon ich solle lieber wieder 2-3 Kilo zunehmen.

Was wiegt Ihr denn?

LG
Curly

Beitrag von snoopy86 01.08.07 - 17:22 Uhr

Vielleicht kann ich dir ein bisschen Mut geben.

Je länger gestillt wird, um so mehr überschüssiges Fettgewebe wird abgebaut. Stillende Mütter nehmen also ab. Allerdings: Dies wird erst deutlich, wenn man mindestens drei Monate lang gestillt wird.
Tipp: Stillen hat für Mütter auch noch andere gesundheitliche Vorteile. Beispielsweise eine verringerte Gefahr von Brust –oder Eierstock-Kreibs.

I still noch nicht solange, weil ich vorher nicht durfte....

Beitrag von curlysue1 01.08.07 - 17:29 Uhr

Ja aber die sagen doch immer dass im Fettgewebe auch Schadstoffe eingelagert sind und das Kind die weggtrinkt.

Leider hat meine Freundinn obwohl sie 1 Jahr lang gestillt hat Brustkrebs bekommen#heul

LG
Curly#danke

Beitrag von suzannez 01.08.07 - 17:22 Uhr

hallo,

ich kann dir zwar leider nicht viel helfen. aber man soll auf ausreichende und ausgewogene ernährung achten... damit sind auch fette gemeint.
ich würde lieber ein paar kilos verlieren durch´s stillen....
was machst du denn den ganzen tag? was ist du denn? und wie oft?

Beitrag von curlysue1 01.08.07 - 17:34 Uhr

Ja das mit der Ernährung ist so eine Sache weil mein Sohn 2 3/4 und meine Tochter fast 6 Monate mich schon sehr auf Trap halten noch dazu unser Haus auch viel Arbeit mit sich bringt.

Aber ich nehme nur Butter, versuche nur Fett zu kochen mit Sahnesauce, viel Fleisch, fetten Käse, Schokolade usw.

Frühstücken tu ich meistens 1-2 Brötchen mit Butter und Wurst und Käse und eines süß mit Honig oder Nutella.

Zwischendurch gibt es Schokolade, und Mittags je nachdem eine Woche wird Mittags gevespert 1-2 Scheiben Brot verschieden belegt und eine warme Mahlzeit (ganz Unterschiedlich). Dann noch vorm Fernseher Chips oder Schoki.

Trinken tu ich eigentlich nur Zitronenlimo, das wars.

Beitrag von suzannez 01.08.07 - 17:37 Uhr

und dabei nimmst du ab???wahnsinn!!!! ein stück weit beneide ich dich. vielleicht solltest du dir, auch wenn es jetzt blöd klingt, ein bissl mehr ruhe gönnen.
vielleicht kannst du ja mit den beiden mittagsschlaf machen oder dich in der zeit auf die couch packen und was lesen? damit du nicht die ganze zeit tasmanischer teufel spielst....

Beitrag von curlysue1 01.08.07 - 18:12 Uhr

Mein Sohn macht leider keinen Mittagsschlaf mehr:-( dann bin ich noch ziemlich viel unterwegs mit der Kleinen weil sie Sichelfüsschen hat Krankengymnastik usw.

Beitrag von cherry19.. 01.08.07 - 17:26 Uhr

wie viel hast du denn durchs stillen abgenommen? bei mir sind es so 3 bis 4 kg und die halten sich jetzt auch.. wie lange stillst du denn schon und was wiegst du bei welcher größe?

Beitrag von curlysue1 01.08.07 - 17:35 Uhr

Abgenommen hab ich bis jetzt 26 Kilo, stille seit fast 6 Monaten und wiege bei 1,74 m noch 59 Kilo.

Beitrag von cherry19.. 01.08.07 - 17:42 Uhr

ok, die 26 kilo waren ja auch eindeutig zu viel, gelle.. aber nun müsst es sich ja mal langsam einpendeln, denn langsam wirds zu wenig.. denkst du, dass du vielleicht eine ess-störung hast? wie ich gelesen habe, isst du aber eigentlich normal.. wenn du weiter abnehmen solltest, dann würd ich mal mit meinem arzt reden. vielleicht ne schilddrüsen-überfunktion.. durch die hormone kann das schon vorkommen.. vielleicht musst du dann abstillen.. aber erstmal ruhe bewahren..

wenn dich deine kinder allerdings so auf trapp halten, dann wirds wohl eher stressbedingt sein. ich drück dir die däumchen, dass du das in den griff bekommst..

Beitrag von curlysue1 01.08.07 - 18:13 Uhr

Ja beim Arzt war ich schon mehrmals weil ich keine Schilddrüse mehr habe und das ständig überwacht wird.

Beitrag von schlumpfine2304 01.08.07 - 17:42 Uhr

wollen wir tauschen? bitte bitte bitte.
ich hab bei einer größe von 1,58 noch 67 kilo ... und durchs stillen überhaupt nix abgenommen.
lass doch mal vom arzt checken. vielleicht haste auch was mitter schilddrüse oder ne stoffwechselfehlfunktion! normal find ich das nicht, in so kurzer zeit "nur durch stillen und bissi stress" so viel abzunehmen!
lg a.

Beitrag von curlysue1 01.08.07 - 18:14 Uhr

Ich habe keine Schilddrüse mehr, ich weiß auch nicht irgendwie rutscht mir das Fett von den Rippen#schmoll

Beitrag von anarchie 01.08.07 - 17:37 Uhr

Hallo!

ich habe bei der geburt meines zweiten Kindes das erst noch gestillt - also zwei Kinder gestillt...
Meine Tochter(2.Kind) hat 11 Monate vollgestillt - zu diesem zeitpunkt trug ich klidergröße 32/34 - ansonsten 36/38...ich wog 7 kg weniger als vor der ss....

Stillen kann man eigentlich fast immer - da müsstest du schon richtig hungern und mangelernährt sein, damit es sich auf die Milch niederschlüge...

Bedenke: selbst die halbverhungerten Fruen der 3.Welt können stillen - und solange sie as tun, sehen ihre Kinder auch gesund aus...

keine Sorge, mn soll zwar nicht Diät halten in der Stillzeit,aber wenn du gut und ausgewogen isst und trotzdem abnimmst -shit happens!

lg

melamie mit Max(4),leonie(3, noch stillend) und Butzel(34.SSW)

Beitrag von zoe28 01.08.07 - 17:52 Uhr

Hallo,

also bei meiner ersten Tochter habe ich während der SS nur 8 Kilo zugenommen und danach durchs Stillen 20 kilo abgenommen. Ich hatte bei einer Größe von 1,70, 51 kilo.
Ich konnte essen was ich wollte und habe nicht zugenommen. Das kam erst nach dem stillen wieder.

Lg ruby

Beitrag von sissi80 01.08.07 - 17:48 Uhr

hi!

ich habe in 1 1/2 monaten 15kg abgenommen! ich hatte nämlich am morgen nach der geburt meines louis wieder mein hungergefühl wie vor der schwangerschaft!
ich wog vor der ss 58kg bei 1,77m, dann habe ich 22kg zugenommen und jetzt hab ich noch ca. 7kg mehr als vorher!
ich mußte aufhören zu stillen, weil meine mm nicht nahrhaft genug war! louis kam zum schluß schon alle 10 minuten! er war bei der geburt auch nicht gerade der kleinste 54cm und 3800g! jetzt ist er 14 wochen, 63cm groß und 7,5 kg schwer!

schade das sich der körper nicht wie in der ss das holt was er braucht! naja und zum essen zwingen konnte ich mich nicht!

lg andrea


Beitrag von curlysue1 01.08.07 - 18:16 Uhr

Meine Kleine ist jetzt 64 cm und wiegt 5,9 Kilo

LG
Curly

Beitrag von freefallinggirl 01.08.07 - 22:35 Uhr

Hallo Andrea,

darf ich mal fragen, wer dir geraten hat abzustillen? Und ob im Labor festgestellt wurde, welchen Fettgehalt deine MuMi hat? Hört sich nämlich ganz fürchterlich nach einem typischen Rat eines absolut nicht informierten KiA an... Daß die Kleinen während eines Schubes sogar fast durchgehend stillen (besonders in den Abendstunden) ist nämlich total normal und hat überhaupt nichts mit dem Nährwert der Mumi zu tun.

Ich finde es immer wieder traurig solche Threads zu lesen, wo eine Stillbeziehung wegen falscher Ratschläge und schlechter Unterstützung beendet wurde, bevor sie richtig angefangen hat #schmoll

Simon kam übrigens mit 56 cm und 4.200g auf die Welt (zuhause innerhalb von 4 Stunden) und wiegt inzwischen etwas über 10 kg bei 75 cm. Er stillt noch sehr viel, obwohl er schon vom Familientisch mit isst.

Liebe Grüße,
Claudia mit Laura (*03.08.04) und Simon (*25.08.06)

Beitrag von sissi80 02.08.07 - 12:23 Uhr

hi,

ja ja ich hab oft gehört wie schlimm es ist nicht zu stillen! habe auch viel geweint und mir die entscheidung nicht leicht gemacht! aber ich denke der rat meiner ärztin (und vieler anderer frauen!!) war richtig! stillen sollte für mutter und kind in ordnung sein! louis trank nicht wegen eines schubes soviel und auch nicht nur in den abendstunden. beim abpumpen hab ich gesehen das aus meinen brüsten nur wassrige mumi kam! sie wurde auch nach langem pumpen nicht dicker!

mir ist egal was andere denken, für louis und mich war es in ordnung! gott sei dank sehen andere frauen das auch so und verurteilen nichtstillerinnen nicht immer!!!

lg andrea

Beitrag von freefallinggirl 06.08.07 - 20:41 Uhr

Hallo Andrea,

ich hoffe, du hast das jetzt nicht als Angriff auf dich verstanden - das war es nämlich auf keinen Fall! #schock
Ich finde es nur total schlimm, wenn uninformierte Ärzte indirekt für Bockmist sorgen und besorgte Erst-Mamis dadurch total verunsichern. Es gibt ein paar sehr gute Bücher, von denen ich finde, daß sie in JEDES KiA-Zimmer gehören und am besten schon in der Schwangeren-Vorsorge von den Frauenärzten empfohlen werden sollten. Dann würden meiner Meinung nach viel mehr Frauen mit dem nötigen Wissen und daraus resultierenden Selbstbewußtsein stillen.

Also noch mal ganz liebe Grüße und bitte nicht eingeschnappt sein, war wirklich kein Vorwurfs-Posting sondern eine (zugegeben ziemlich neugierige) Nachfrage

#herzlichlichst,
Claudia

Beitrag von sissi80 06.08.07 - 21:40 Uhr

hallo claudia!

nein ich bin nicht eingeschnappt! vielleicht war meine antwort einfach zu heftig!
jetzt ist es so wie es ist, schauma mal wies beim zweiten kind wird!

#herzlichlichst
andrea

Beitrag von jetty 01.08.07 - 17:48 Uhr

Hallo Curly,
gehöre auch dazu: ich habe 9 Monate gestillt und habe 6 kg abgenommen, dabei aber gegessen wie ein Scheunedrescher. Vorallem Schoki, bisher sind die kg nicht zurück, aber ich wäre eigentlich froh, wenn so 2,3 wieder kämen. Bin jetzt fürchterlich dünn...
Lg
jetty

Beitrag von kati_n22 01.08.07 - 17:50 Uhr

Stillen verbraucht max(!). 600-700 kcal. Die musst Du halt mehr essen, ganz einfach.

Wenn Du stark abnimmst gelangen Giftstoffe in die Mumi, trotzdem überwiegen noch die Vorteile. Besser für dein Kind wäre aber Du isst mehr!

LG
Kati

Beitrag von curlysue1 01.08.07 - 18:17 Uhr

Und wie soll ich noch mehr essen? Wo kann ich noch Kalorien einbauen?

LG
Curly

Beitrag von kati_n22 01.08.07 - 19:01 Uhr

Zwischensnacks - mach Dir einen Teller mit kalorienhaltigem Naschzeug(z.B. Nüsse)und stell ihn da hin wo Du auch stillst. Dann bewusst beim stillen nebenher snacken.

Etwas ungewöhnlicher Tip:
Eiweisshaltiger Weightgainer! Die gibt es in verschiedenen Geschmacksrichtungen für leckere Shakes zum trinken#mampf

LG
Kati
- die leider zuviel isst um groß abzunehmen, es schmeckt so gut! Hatte aber das gleiche Problem bei meinem gr0ßen(da war ich nochnicht so verfressen wie heute;-))

  • 1
  • 2