Test positiv- gibt's noch Zweifel ?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von dawa 01.08.07 - 17:39 Uhr

Hallo !

Habe heute morgen einen Test gemacht und er war positiv. Da mein Zyklus unregelmäßig ist war ich nicht ganz sicher ob ich schon überfällig bin( wäre es aber spätestens Freitag) und habe deshalb einen Frühtest gemacht. Im Beipackzettel steht nur, dass " nicht schwanger" nicht unbedingt stimmen muss ( weil noch zu früh....) aber kann "schwanger" auch falsch sein?
Weiss garnicht ob ich mich freuen soll. Zumal ich gerade eine Überweisung zu einer Darmspiegelung bekommen habe ( wegen unklarer Bauchschmerzen) Hab überhaupt nicht damit gerechnet, dass es sofort klappt mit der Schwangerschaft. Hatte sogarn nur 2 Mal Sex um den Eisprung, der ja auch unregelmäßig ist. Kann es noch garnicht fassen. FA Termin habe ich erst für nächsten Do bekommen!

Beitrag von junge_mami19 01.08.07 - 17:48 Uhr

Na dann herzlichen Glückwunsch!!!

Ich glaube nicht das der SST falsch ist!!

#fest#fest#fest#fest#fest#fest#fest

Beitrag von sparklingrose86 01.08.07 - 17:49 Uhr

hallo...

kann dir "nur" sagen laut meiner ärztin und dem was ich so laß das der test schwer positiv zu verfälschen ist...

denn das baby im bauch + die platzenta die "produzieren" das hormon hcg.....

also wenn da kein baby und platzenta sind gibt es auch nicht das hormon hcg....

doch wenn du medikamente einimmst... was ich jetzt nicht vermute.... dann könnte es passieren den in ein paar ganz wenigen sind irgendwelche hormone und das kann dazu führen...

das steht aber in dem beipackzettel im frühschwangerschfatstest welche medis das sind.... stand zum. bei meinem drin....

also aber ansonsten gilt das oben geschriebene....

ALSO DANN KANN ICH DIR JA SCHONMAL VORSICHTIG GRATULIEREN DU ANGEHENDE MAMA DU :-)

gehe am besten zu deinem fa und er kann dann ja nochmal einen test machen.... bzw. schallen....!!!

dann bist du auf der ganz sichheren seite....

*ganz doll die daumen drück + ganz ganz viel glück....

#liebdrueck + #klee

ganz liebe grüße


Beitrag von nele81 01.08.07 - 17:49 Uhr

Also ein bißchen schwanger gibt es ja bekanntlich nicht, daher würde ich dir schon mal vorsichtig gratulieren! Mach`aber doch morgen zur eigenen Beruhigung noch einen Zweiten, um die letzten Zweifel zu beseitigen!

Alles Gute!
Nele

Beitrag von malkin 01.08.07 - 17:50 Uhr

Also, wenn du keine komischen Medikamente nimmst, ist es schon sehr wahrscheinlich, dass du schwanger bist, herzlichen Glückwunsch!
Aber es gibt ein paar Gründe, sich nur vorsichtig zu freuen: Deine unklaren Bauchschmerzen könnten von einer Zyste herrühren, die ebenfalls für das Ergebnis verantwortlich sein könnte.
Und bei einer Schwangerschaft kann natürlich so früh immer noch was schief gehen, so dass du jetzt eigentlich schon nicht mehr schwanger bist, obwohl du es kurz warst. Aber das glauben wir jetzt mal nicht.

Bei der Bauchspiegelung vorher unbedingt sagen, dass du positiv getestet hast. Der FA sollte zuerst dran kommen. Und davon informiert werden. Ich weiß nicht, ob das was ändert.

Schieb morgen (noch nicht ganz sicher) oder am Freitag (sollte sicher sein, nach dem 10-er heute) einen 25er nach, dann bist du sicher - die zeigen auch weniger falsch-positive Ergebnisse.

LG
M.