Ich hab's getan....schnief

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von zickl2000 01.08.07 - 18:10 Uhr

Hallo,
ich habe heute die schnuckeligen Locken von meinem Kleinen geschnitten. Er war draußen und danach waren die Haare dermaßen verknotet und er hat beim Bürsten gewint. Da habe ich halt beschlossen, daß er ab heute wieder aussieht wie'n Junge. Leid hat' smir getan und aufbewahrt hab' ich sie auch alle. Und ein paar ganz kleine hat er auch noch.
Gibt's hier Leidensgenossinen?
LG
Nicole+Pascal, der jetzt ein klein wenig abgefressen aussieht (Foto folgt)

Beitrag von bofan 01.08.07 - 18:52 Uhr

Hallo,

oh, ich kann Dich verstehen.
Mir stehts noch bevor.
Meiner hat auch gaanz viele kleine süße Löckchen.
Leider hängen sie ihm schon in die Augen und er zieht immer dran, weil es ihn nervt.:-[
Auch sagen in letzter Zeit viele, dass er wegen der Haare fast als Mädchen durchgehen könnte und mein Mann liegt mir schon lange in den Ohren.#augen
Ich glaube, nächste Woche sind wir auch fällig.#heul

LG Samira

Beitrag von zickl2000 01.08.07 - 19:47 Uhr

Danke! Vorne hat Pascal garkeine gehabt. Nur hinten, und da waren sie schon richtig lang. Er sieht auf jeden Fall ganz anders aus und mein Mann, dem ich's erstmal vorsichtig am Telefon erzählt habe#schein findets auch o.k. (der war nämlich auch verliebt in die Locken)
LG und viel Spaß beim Schneiden
Nicole

Beitrag von diejunk 01.08.07 - 19:18 Uhr

Huhu

Wir haben das bei Adrian auch gemacht, mit einem Jahr ca. und ich kann Dir viell. ein wenig Hoffnung machen: Sie sind bei uns wieder nachgewachsen.

Heut haben ich wieder einen richtigen Lockenkopf zuhause:-)

Lg

Beitrag von zickl2000 01.08.07 - 19:49 Uhr

Danke für den Trost. ich glaube sie werden trotzdem vergehen. ich hatte als Baby auch Locken...dann gar keine mehr und mit 13 habe ich wieder ein paar Wellen gekriegt.

LG
Nicole

Beitrag von bruja2005 01.08.07 - 19:41 Uhr

Ohhhhh wie boeseeeee :-p

Ich habe meinem seine Locken mit 6 Monaten radikal abgeschnitten (zum Entsetzen von jedem), denn er war oft soooo verschwitzt und Sie haben Ihm gejuckt und ausserdem hatte ich Angst er wird krank da wir AC haben.

Ich denke er war superfroh danach und ausserdem sah er viel groesser aus.. richtig keck .... garnichtmehr so Baby...!
Die ersten Tage habe ich morgends im Bett immer mein Baby gesucht und es war ein wenig gewoehnungsbeduerftig, aber ich bin froh es getan zu haben.

Dein Suesser sieht doch flott aus :-p;-)!

LG

Beitrag von zickl2000 01.08.07 - 19:51 Uhr

Hallo,
das mit dem größer aussehen stimmt. Aber ich werd mich schön an meinen großen, süßen gewöhnen. Die Fotos sind übrigens schon von vor 2 Monaten. Muß unbedingt mal wieder welche im Garten schießen.

LG und Danke für's Aufmuntern
Nicole

Beitrag von dachhase123 01.08.07 - 20:54 Uhr

Hallo Nicole!

Ich hab zwar ein Mädel, aber der hab ich ihre vielen Haare mit ca. 5 Monaten auch selbst (!) abgeschnitten, da sie hinten ständig verfilzt vom Liegen und ansonsten sehr fisselig waren. Tja, WIR mussten danach zum Friseur, da ich richtig fiese Kanten reingeschnitten hab - danach war Lilli fast kahlgeschoren #schock Wenn ich die Fotos heute sehe, könnt ich echt noch heulen...

ABER: dafür hat sie seitdem superschöne, dicke Haare! Und ca. 1 Million Locken #freu Obwohl ihre Oma jetzt im Sommer (zumindest als es so warm war) am liebsten wieder mit der Schere hantieren würde, nun lass ich sie wachsen! #freu

Also: Kopf hoch, sie wachsen wieder...echt! ;-)

LG*Jana + Lilli *11.9.05