Mein Zyklusblatt

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von tommilein3 01.08.07 - 19:41 Uhr

Bitte schaut euch mal mein urbia-Zyklusblatt an: http://www.urbia.de/services/zykluskalender/view?sheet_id=195405&user_id=695142
Ich möchte gern mal eure Meinung zu dieser Kurve Hören.
Ich weis nicht wie ich diese interpretieren soll.
Möchte so gern noch ein Kind,aber es klappt einfach nicht und die Ärzte unternehmen auch nicht so richtig was. Nehme schon lange Folsäure und seit 4 Wochen Mönchspfeffer.
Bin schon am verzweifeln.:-(

Beitrag von ashandra1 01.08.07 - 19:45 Uhr

Hallo,..

Ist bei dir eine Gelbkörperschwäche diagnostiziert?

LG Tatjana

Beitrag von bine0072 01.08.07 - 19:46 Uhr

Hallo Tatjana,

warum das? #kratz

Ohne ES keine 2. Zyklushälfte und ohne ES auch kein Progesteron - ich kann da bei aller Liebe rein gar nicht erkennen, was auf einen ES hinweisen könnte.

LG #blume

Bine

Beitrag von ashandra1 01.08.07 - 19:51 Uhr

Für den Fall der Fälle, das da tatsächlich ein Es stattgefunden hätte und einfach keine Tempihochlage kommt, hätte ich mal darauf getippt, weil es bei mir auch mal so war. War nur ne Idee...#gruebel

Beitrag von tommilein3 01.08.07 - 19:55 Uhr

Hallo,
das hat bisher noch keiner festgestellt.
Bei mir ist das etwas kompliziert.
Bei mir wurde schon desöfteren gesagt,das ich ich den Wechsljahren sein soll und dann war alles wieder in bester Ordnung. Wie jetzt auch ,außer das ich eine Zyste am Eierstock habe. Ich werde auch dieses Jahr schon 40 ,da habe ich auch nicht mehr viel zeit wegen künstlicher Befruchtung.
Die Werte ,die genommen wurden sind in Ordnung ,auch die Sd funktioniert normal.#danke

Beitrag von bine0072 01.08.07 - 19:59 Uhr

Jepp! Passt! Die Zyste ist eine Follikelzyste - also ein nicht gesprungenes Ei...mit Sicherheit.

Ich bin mal so frech und schließe den Gelbkörperhormonmangel aus.

Leider kommt das mit zunehmendem Alter häufiger vor....geht mir genauso - ich bin zwar noch ein paar Jahre Jünger, habe aber noch noch einen Eierstock und nicht einmal mehr der ist komplett.

LG

Bine

Beitrag von bine0072 01.08.07 - 19:45 Uhr

Hallo,

Du hast keinen Eisprung...sollte das öfter vorkommen, vor allem in mehreren Zyklen hintereinander, würde ich auf Maßnahmen seitens Deines FA bestehen!

Folsäure wird da leider nichts dran ändern, Mönchspfeffer wahrscheinlich auch nicht :-(

LG #liebdrueck und den Kopf nicht hängen lassen - sowas gibt es schon mal...

Bine

Beitrag von bine0072 01.08.07 - 19:57 Uhr

Hm - ich denke, dass sie keinen ES hatte - es sieht rein gar nichts danach aus. Ein ES ohne jegliches Progesteron ist unmöglich - die Temperatur hätte zumindest für wenige Tage ein Hoch, wenn auch ein unregelmäßiges, zeigen müssen.

Ich tippe auf einen klassischen anovulatorischen Zyklus mit allem, was dazu gehört - das würde auch die Zykluslänge erklären.

Ach Mensch! Warum ticken wir Frauen nur so kompliziert #schmoll - im nächsten Leben werde ich Tier! Ha! Nie wieder Probleme mit der Fortpflanzung! ;-)

LG

Bine

Beitrag von ashandra1 01.08.07 - 20:02 Uhr

#freu
Das ist doch mal ne gute Idee... wir könnten eine Mücke werden, dann hätten wir so viele Männchen das mit der Befruchtung nix mehr daneben geht.#freu

Beitrag von tommilein3 01.08.07 - 20:07 Uhr

#freu
Das wäre eine gute Idee.
Aber meine " Mücke" ist ganz ok .
ich bin sehr zufrieden mit Ihr.#liebdrueck

Beitrag von ashandra1 01.08.07 - 20:23 Uhr

Meine auch...;-)
wär nur schön wenns schnackelt..;-)

http://www.urbia.de/services/zykluskalender/view?sheet_id=195518&user_id=723558

Beitrag von tommilein3 01.08.07 - 21:06 Uhr

Dein Schatzi ist ja auch jünger als du.
Meiner ist 5 Jahre jünger als ich.
Als 35 Jahre.
Ihr habt no´ch ein paarmal mehr geherzelt als wir.
Wie lange probiert Ihr denn eigentlich schon.
Wir schon seit 4 Jahren. Hatte bisdahin die Mirena liegen. War ein Fehler das ich die mir damals legen lies. Habe seitdem nur Probleme mit meinen Zyklus.#heul

Beitrag von casmire 01.08.07 - 21:29 Uhr

Hi,

evlt. hast du eine Eifreifestörung. Ich glaub ich würd das homöopatisch mal versuchen. Frag mal den FA ob du ovaria Comn nehmen kannst. Dosierung 3 mal täglich 5 stück. hochdosiert ginge auch, wenn es ishcer eine eirreifestörung ist. dann wären es 3 mal 15 Globili!

LG und viel Erfolg

Beitrag von tommilein3 01.08.07 - 21:33 Uhr

Gibt es die nur auf Rezept

Beitrag von casmire 01.08.07 - 21:42 Uhr

hi,

nein die kann man wie den möpf auch so kaufen.

aber bitte mit fa absprechen. einen bienengiftallergie sollte auchnicht vorliegen.

Du kannst auch Zyklustee trinken, auch das regt deine hormonelle achse an.

ganz wichitg wäre die schilddrüse ansehen zu lassen. gerade eine uf kann eisprünge verhindern.

gruß

casmire

Beitrag von tommilein3 01.08.07 - 22:04 Uhr

Hi,
wie heißen die denn genau?
Schilddrüse ist Ok.
Keine Uf.
#herzlich#danke

Beitrag von casmire 02.08.07 - 08:04 Uhr

Hi,

du kannst in der 1. ZH Himbeerblättertee trinken dreimal Täglich eine Tasse und in der 2. ZH Frauenmantel. Dazu kannst du in der ersten ZH mit Ovaria Comp unterstützen in der zweiten mit Bryhyllum von Weleda.

Auch gibt es hier einen Nestreingungstee im Netz. Eifnach mal eigeben und suchen.
Viel Erfolg

Casmire

Beitrag von tommilein3 02.08.07 - 10:55 Uhr

Hast du schon mal irgendeinen Tee davon getrunken?
Kann ich den überhaupt trinken ,wenn ich noch die Zyste habe.

Beitrag von tommilein3 01.08.07 - 21:43 Uhr

Muss aber erst mal nachfragen,da ich zur Zeit noch eine Zyste habe.
Hoffe das Sie alleine Weggeht.
#danke