Clomifen

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von kolibri153 01.08.07 - 19:51 Uhr

Hallo zusammen!

Mein FA hat mir wegen einer zu kurzen Gelbkörperphase Clomifen verschrieben. Ich soll im nächsten Zyklus jeweils eine Tablette vom 5.-9. Tag nehmen.

Ich habe Angst vor den Nebenwirkungen und natürlich das ich nicht schwanger werden kann. Ich wäre sehr dankbar für eure Erfahrungen und Meinungen.

Beitrag von nicoleef 01.08.07 - 19:55 Uhr

hallo bin auch im ersten üz mit clomi und muss morgen endlich zur follikelschau...ich hoffe es hat wirklich wirkung gehabt...also nebenwirkungen hatte ich keine und hab 2 mal 1tablette genommen ...kenne auch viele positive mails darüber

Beitrag von lilsis79 01.08.07 - 20:01 Uhr

Hallo, ich bin zwar eigentlich erst im 4 Zyklus, habe aber von Anfang an Clomifen genommen. Im ersten Zyklus hatte ich ein wenig Hitzwallungen, hat aber wieder aufgehört.. ansonsten kann ich es nur empfehlen, hatte bisher jedesmal 2 reife Follikel. Viel Erfolg

Beitrag von sonne20.05. 01.08.07 - 20:05 Uhr

Hallo kolibri,

bin im ersten Clomizyklus und hatte auch endlich einen richtigen ES. Habe 2 Tabletten pro Tag vom 3.-7. ZT genommen.
Nebenwirkungen hatte ich Verdauungsprobleme, davon einen Tag richtig mit Krämpfen, aber das fand ich insgesamt harmlos.

Ich drück Dir die Daumen!

Beitrag von anrani 01.08.07 - 21:14 Uhr

Hallo kolobri,

ich hab auch schon diverse Clomi-Zyklen hinter mir und hatte als Nebenwirkung eigentlich auch nur Hitzewallungen nachts (und das nur unter Einnahme der Tabletten, danach war´s gut).

Von den Follis her hat´s immer super angeschlagen (hatte auch des öfteren 2 gesprungene). Da aber größtenteils das SG meines Mannes unser Problem ist, hat Clomi uns leider nicht weiter helfen können. :-(

Drücke dir aber alle Daumen dafür und für die erste Folli-Schau! *daumendrück*

Liebe Grüsse, Andi.

Beitrag von lunzimaus 02.08.07 - 10:25 Uhr

Hallo Sandra,

bin auch gerade mitten im 1. Clomi-Zyklus. Schau doch mal auf meiner VK, da steht alles genauestens drin, auch die Nebenwirkungen die ich bisher an mir feststellen konnte.

Zum Clomi kann ich dir noch sagen: nimm es, wenn du dich innerlich dafür bereit fühlst. Bei mir war es so, daß ich auch immer gegen Clomi war weil ich zuviel Panik davor hatten.

Irgendwann jedoch kam ich an den Punkt, an dem der Wunsch nach einem Krümel immer stärker wurde, und ich das Gefühl hatte es muss jetzt was passieren. Dann war ich auch bereit für Clomi.

Ich hoffe sehr, daß wir nur diesen einen Zyklus mit Clomi brauchen und wir schon bald nen positiven Test in der Hand halten #schwitz

Dir wünsche ich auf jeden Fall alles gute und hab keine Angst vor Clomi :-)

LG
Lunzimaus
#blume

Beitrag von mommy86 02.08.07 - 11:32 Uhr

Hallo Sandra!
Bitte lies dir doch die Packungsbeilage, bzw. die Nebenwirkungen nicht durch! Vertraue einfach deinem FA! Mein FA hat mir 2x1 verordnet ( bin im 1 Übungszyklus mit Clomi) , auch vom 5.-9. Tag! Ich habe vorher noch nie was von Clomi gehört, also habe ich mir gar keine Sorgen gemacht. Ich habe auch die Nebenwirkungen bis jetzt keine einzigstes Mal gelesen und ich hab auch keine! Ich fühl mich toll, weil ich nur noch im Kopf habe, dass es hoffentlich bald klappt einen kleine Krümel im Bauch zu tragen!
Also, Kopf hoch und denk nicht an die Nebenwirkungen!

Bye Franzi
#klee
Viel Glück

Beitrag von gausel 02.08.07 - 14:36 Uhr

Hallo Zusammen,

ich bin neu im Forum, kann Euch aber etwas zu Clomifen sagen:
Ich habe bereits 2 Kinder. Bei meinem ersten Kind haben wir es fast ein dreiviertel Jahr ohne Hormone versucht und es hat nicht geklappt. Ich bin dann mit einem Monat Clomifen und Utrogest sofort schwanger geworden. Beim 2. Kind hat es ohne Hormone geklappt. Jetzt wollen wir noch ein 3. Kind und ich bin im 3. Clomifen-Zyklus. Leider bisher ohne Erfolg. Ich denke, wenn man sich ein Kind wünscht, sollte man es einfach mit Clomifen versuchen. Eine Garantie gibt es nicht. Ich weiss ja, dass ich eigentlich schwanger werden kann und trotzdem bin ich super nervös, dass es nicht klappt. Schliesslich kann man Clomifen nur ca. 6 Monate nehmen. Die Nebenwirkungen habe ich mir gar nicht erst durchgelesen. Wenn man wirklich schwanger werden möchte, kann man auch mal ein paar Hitzewallungen aushalten. Ist jedenfalls meine Meinung. Also Kopf hoch an alle!!!;-)